Polen – Russland 20.01.2015, WM-Handball

Polen – Russland / WM-Handball – Wir erwarten hier ein interessantes Duell zweier europäischer Teams, die diese Meisterschaft ziemlich schlecht eröffnet haben, vor allem Polen. Beide Mannschaften haben jeweils einen Sieg und eine Niederlage in den ersten zwei Runden verbucht und beide Mannschaften haben gegen Deutschland verloren. Polen hat mit viel Mühe Argentinien in der zweiten Runde bezwungen, während Russland gegen Saudi Arabien locker zum Triumph kam. Diese beiden Mannschaften trafen bei der letzten EM aufeinander und damals hat Polen nach der Wendung in der zweiten Halbzeit mit 24:22 triumphiert. In den restlichen drei Duellen bei den großen Wettbewerben hat Polen triumphiert und jedes Mal war es ziemlich ungewiss. Beginn: 20.01.2015 – 17:00 MEZ

Polen

Es ist offensichtlich, dass die Polen bei dieser WM ziemlich viele Probleme mit ihrem Spiel haben. Im Auftaktspiel haben sie gegen Deutschland verloren und zwar im Match, indem sie als leichte Favoriten gegolten haben. Sie ließen im Spielfinish stark nach, obwohl sie auch in der ersten Halbzeit nicht brillierten. Die Torhüter haben völlig versagt und alles drehte sich nur noch um zwei Außenspieler, K.Lijewski und M. Jurecki, die gelegentliche Unterstützung vom Kreisläufer bekommen haben. Das war aber nicht ausreichend, um Deutschland zu besiegen, weshalb sie sich ein viel besseres Ergebnis gegen die viel schwächeren Argentinier erhofft haben. Stattdessen haben sie sich in einem ausgeglichenen Match erst in den letzten fünf Minuten den Sieg gesichert.

Torwart Szmal verteidigte in diesem Match besser und die Außenspieler waren gleich gut und auch der linke Flügelspieler Krajewski war gut drauf. Am Ende siegten sie knapp mit 24:23. Das größte Problem bereiten den Polen die Abwesenheit des klassischen Spielmachers, weil Jaszka und Tkaczyk verletzt sind, weshalb der linke Außenspieler Jurkiewicz diese Position decken muss, abwechselnd mit M. Jurecki. Auch in diesem Duell gegen Russland könnte das ihnen Probleme bereiten, obwohl ihnen die Spielweise dieses Gegners liegt.

Voraussichtliche Aufstellung Polen: Szmal, Krajewski, M.Jurecki, Jurkiewicz, K.Lijewski, Daszek, B.Jurecki

Russland

Bei den Russen ist alles beim Alten geblieben. Die leichteren Gegner bezwingen sie, aber in den Duellen gegen die stärkeren Rivalen können wir all die Schwächen dieser Mannschaft beobachten. Das Duell gegen Saudi Arabien war kein richtgier Maß, sie mussten nur einen überzeugenden Sieg mit mehr als zehn Toren unterschied holen. Im zweiten Match spielten sie gegen Deutschland und das war eine richtige Prüfung, die sie nicht bestanden haben. In der ersten Halbzeit sah alles sehr gut aus, die Abwehr war auf der Höhe und der Gegner machte viele technische Fehler. Sie kassierten nur zehn Gegentore, obwohl die Torhüter nicht brilliert haben.

In der zweiten Halbzeit haben sie doppelt so viele Gegentore kassiert und von +4 kamen sie auf -3. Im Spielfinish hatten sie die Chance zum Ausgleich, aber sie haben sie nicht ausgenutzt. Sie haben knapp verloren und die Torhüter warten wieder katastrophal, obwohl Trainer Kuleshov eine Änderung vornahm und anstelle von Bogdanov spielte Grams. Nur Flügelspieler Dibirov und der rechte Außenspieler Igropulo waren auf der Höhe, aber gegen Polen müssen auch die Torhüter viel besser spielen sowie einige andere Spieler, wenn sie zum Sieg kommen wollen.

Voraussichtliche Aufstellung Russland: Levshin, Dibirov, Grobok, Atman, Igropulo, Kovalev, Chipurin

Polen – Russland TIPP

Die Polen gelten wieder als Favoriten, aber es ist offensichtlich, dass etwas in ihrem Spiel nicht stimmt, was man auch in den ersten beiden Matches beobachten konnte. Russland ist kein viel leichterer Gegner, weshalb wir nicht glauben, dass die Polen in diesem Match verspielt werden. Die Russen werden ihnen sicherlich viele Probleme bereiten.

Tipp: Russland +3

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,68 bei bet365 (alles bis 1,58 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€