PPD Zagreb – Rhein-Neckar Löwen 19.03.2016, Handball Champions League

PPD Zagreb – Rhein-Neckar Löwen / Handball Champions League – Da es im Achtelfinale der CL-Handballmeisterschaft kein besonders attraktives Duell gibt, ist dies hier eines der interessanteren Spiele. Die Löwen sind natürlich in der Favoritenrolle, da sie ja in der Bundesliga spielen und dort auch noch Tabellenführer sind. Zagreb ist aber ein sehr unangenehmer Gegner, besonders zu Hause. In der Gruppenphase war Zagreb mit fünf Siegen, acht Niederlagen und einem Remis Gruppenfünfter, während er viel besser zu Hause gespielt hat. Die Löwen waren Gruppenvierter und hatten acht Siege, fünf Niederlagen und ein Remis auf dem Konto. Sie haben auch viel besser zu Hause gespielt. Dies hier wird ihr siebtes gemeinsames Duell werden, während die Löwen bis jetzt dreimal gewinnen konnten und dreimal war es unentschieden. Beginn: 19.03.2016 – 20:00 MEZ

PPD Zagreb

Zagreb hat die geplanten Ziele für diese Saison geschafft und kann jetzt in der Schlussphase eigentlich nur noch positive Erfolge erzielen. Was die Champions League angeht war das Ziel natürlich der Einzug ins Achtelfinale, wobei die Spieler von Zagreb auch keine Probleme hatten. Sie landeten auf dem fünften Tabellenplatz, hinter PSG, Veszprem, Flensburg und Kiel. Hinter sich ließen sie Wisla Plock und Celje.

Celje haben sie zweimal knapp bezwungen und gegen Wisla konnten sie zweimal unbesiegt rauskommen. Was die Favoriten angeht haben sie Kiel in der ersten Runde bezwungen. Der größte Patzer war die Auswärtsniederlage bei Besiktas, während sie Veszprem und PSG zu Hause sowie Kiel und Veszprem auswärts richtige Probleme bereitet haben. In Zagreb konnten sie nur Flensburg so richtig überspielen. Auch im Rahmen der regionalen SEHA-Liga sind die heutigen Gastgeber ins Halbfinale eingezogen und möchten jetzt natürlich noch mehr erreichen. Was den Spielerkader angeht, hat der rechte Flügelspieler Horvat die vorherigen Spiele verletzungsbedingt verpasst, während auch Obranovic und Stepancic nicht dabei sind.

Voraussichtliche Aufstellung PPD Zagreb: Ivic, Markovic, Mandalinic, J.Valcic, Sebetic, Rakovic, Kontrec

Rhein-Neckar Löwen

Die Löwen haben auch in dieser Saison Großes vor, aber die Champions League scheint jedoch ein zu großer Bissen zu sein. Es ist eher zu hoffen, dass sie wieder Deutschland Titelträger werden. Zurzeit sind sie was das angeht auch Tabellenführer, standen jedoch noch besser, bevor sie nicht zwei Spitzenspiele in Folge verloren haben. Das war zuerst auswärts gegen Kiel und dann zu Hause gegen Flensburg. Das war die erste und einzige Heimniederlage der Löwen in allen Wettbewerben dieser Saison. Es wird bis zum Ende ein Totes Rennen sein und die Löwen müssen maximal konzentriert sein, während sie in der Champions League jetzt gewinnen sollten, weiter wird es jedoch schwer werden.

Sie haben in der Gruppenphase nicht gerade brilliert, und zwar besonders auswärts, während sie zu Hause nur einmal unentschieden gespielt und sechs Siege geholt haben. Manche Auswärtsspiele haben sie auch klar verloren, weswegen sich jetzt alle vor diesem heutigen Gastspiel fürchten. Das Bundesligaspiel gegen Stuttgart haben sie routinemäßig 33:21 gewonnen und dabei hat der linke Flügelspieler Gensheimer mit zehn erzielten Toren brilliert. Die Löwen haben keine größeren Probleme mit den Verletzungen.

Voraussichtliche Aufstellung R. N. Löwen: Appelgren, Gensheimer, Du Rietz, Schmid, Reinkind, Groetzki, Baena Gonzalez

PPD Zagreb – Rhein-Neckar Löwen TIPP

Zagreb wird als Außenseiter in diesem Duell versuchen, vor den eigenen Fans ein positives Ergebnis zu erzielen. Das bedeutet, dass die Gastgeber eine sehr kompakte Abwehr spielen werden, die sie ja bereits früher schon demonstriert haben. Die Löwen spielen zwar angriffsorientiert, jedoch ist es fraglich, wie sie sich jetzt zurechtfinden werden. Wir erwarten deswegen wenige Tore.

Tipp: unter 50,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,95 bei bwin (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bwin bonus
50€