Rhein-Neckar Löwen – Barcelona 20.04.2014

Rhein-Neckar Löwen – FC Barcelona –Dies hier ist sicherlich das stärkste CL-Viertelfinalduell. Es handelt sich nämlich um zwei Mannschaften die zu den besten Ligen der Welt gehören und dort auch Tabellenführer sind. Für Barcelona stellt das zwar auch keine große Herausforderung dar, da die spanische Liga immer schlechter wird, aber Löwen ist dafür die Sensation der Bundesliga. Die Löwen haben am Mittwoch Kiel bezwungen, aber davor sind sie aus dem Pokalwettbewerb ausgeschieden, während Barcelona in dieser Saison nur einmal verloren und einmal unentschieden gespielt hat. Die Katalanen hatten im Achtelfinale auch eine leichtere Aufgabe gegen Aalborg, während es Löwen gegen den starken Kielce gar nicht leicht hatte. Diese zwei Rivalen sind im Rahmen der Champions League bis jetzt dreimal aufeinandergetroffen und jedes Mal war es sehr spannend. Beide Mannschaften haben dabei jeweils einen Auswärtssieg geholt und einmal war es unentschieden. Beginn: 20.04.2014 – 19:15 MEZ

Rhein-Neckar Löwen

Die Löwen haben am Mittwoch Kiel empfangen  und den aktuellen Handballmeister völlig überspielt, indem sie 29:26 gewonnen haben. Am Endergebnis ist die Domination der Löwen auch nicht zu erkennen, da der Unterschied teilweise auch bis zu acht Tore betragen hat. Somit war das Spiel nur in der ersten Halbzeit ungewiss. Mit diesem Sieg haben die Löwen den ersten Tabellenplatz geholt und jetzt entscheiden sie selber darüber, ob sie die Domination von Kiel endlich beenden und selber die Handballmeister werden.

Es sind noch fünf Runden bis zum Ende und es stehen ein paar schwierige Spiele auf dem Programm. Aber davor möchten die Löwen auch das CL-Halbfinale erreichen und zwar über Barcelona. Sie haben Kielce in der letzten Runde schwer eliminieren können, aber entscheidend war das Rückspiel zuhause. Sie sind nämlich in dieser Saison zuhause einfach unschlagbar und sie möchten jetzt noch einen großen Triumph holen.

Voraussichtliche Aufstellung R.N. Löwen:  Landin, Gensheimer, Du Rietz, Schmid, Petersson, Groetzki, Myrhol

Barcelona

Für die Katalanen stellt in dieser Saison nur die Champions League einen wirklich seriösen Wettbewerb, denn in Spanien haben sie bereits das zweite Jahr in Folge überhaupt keinen ernstzunehmenden Rivalen. Sie haben somit im Rahmen der Meisterschaft bis jetzt alle Siege geholt und den Titel schon lagen gesichert. Als letztes musste Valladolid am Dienstag dranglauben und zwar hat Barcelona auswärts 35:25 gewonnen. Man fragt sich bereits seit dem Saisonauftakt, ob es für die Katalanen gut ist, dass sie in der Meisterschaft keinen richtigen Rivalen haben, da es somit an schweren Spielen mangelt, aber die Spieler sind anderseits auch nicht so erschöpft.

Sie hatten sogar im CL-Achtelfinale eine leichte Aufgabe, da sie gegen den dänischen Aalborg gespielt haben. Die Katalanen haben auch beide Male problemlos gewonnen. Die einzige Niederlage in dieser Saison haben sie gegen Metalurg kassiert und das zwar auch in der letzten Runde der Gruppenphase, als bereits alles entschieden gewesen ist. Sie haben auch einmal unentschieden gespielt und zwar in Skopje gegen Vardar. Aber erst jetzt fangen die richtig anspruchsvollen Spiele an. Gegen Valladolid und im Rückspiel gegen Aalborg hat Tomas nicht mitgespielt, aber jetzt sollte er dabei sein.

Voraussichtliche Aufstellung Barcelona: Šterbik, Stranovsky, Rutenka, Karabatić, Lazarov, Tomas, Noddesbo

Rhein-Neckar Löwen – FC Barcelona TIPP

Barcelona ist in der Favoritenrolle, aber auch Kiel war in Mannheim der Favorit und es erging ihm nicht besonders gut. Die Teams haben ja noch das Rückspiel zu spielen und deswegen glauben wir, dass Löwen die eigene Haut sehr teuer verkaufen und den Katalanen viele Probleme bereiten wird.

Tipp: Löwen +3

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,66 bei bet365 (alles bis 1,56 kann problemlos gespielt werden)