Rhein-Neckar Löwen – PPD Zagreb 27.03.2016, Handball Champions League

Rhein-Neckar Löwen – PPD Zagreb / Handball Champions League – Hier haben wir eine ähnliche Situation wie im ersten Rückspiel des Achtelfinales, das am Sonntag stattfand. Auch hier hat nämlich der Bundesligist Löwen auswärts im Hinspiel gegen den Außenseiter Zagreb mit einem Tor Vorsprung gewonnen. Es war ein eher torarmes Spiel (23:24), in dem die Gäste in der zweiten Halbzeit dominiert haben. Im Laufe der Woche haben die Löwen einen Meisterschaftssieg geholt, während sich Zagreb ausschließlich für dieses Rückspiel vorbereitet hat. Die Löwen haben bis jetzt Zagreb dreimal empfangen und dabei endeten die ersten zwei Spiele unentschieden, während zuletzt im Jahr 2013 die Löwen 34:26 gewonnen haben. Beginn: 27.03.2016 – 19:30 MEZ

Rhein-Neckar Löwen

Die Tabellenführer der Bundesliga haben in Zagreb den größten Teil der Arbeit geleistet, da Zagreb vor den eigenen Fans sehr unangenehm werden kann. Die Kroaten waren auch dieses Mal gefährlich und die Löwen mussten die ganzen 60 Minuten auf höchstem Niveau spielen, um eine Niederlage zu vermeiden. Am Ende spielten sie dann auch am besten und gewannen. Für die Löwen ist es jetzt auch am wichtigsten, dass sie vollzählig sind und in Zagreb hat auch die stärkste Mannschaft gespielt, während der linke Flügelspieler Gensheimer wie immer am toreffizientesten war. Torwärter Ristovski hatte 12 Abwehraktionen und hat damit überraschenderweise brilliert.

Die Abwehr hat auch die bessere Leistung geliefert. Die Löwen haben auch am Mittwoch das Meisterschaftsspiel gegen Bergisher zu Hause 28:20 gewonnen. Dabei hat Stammtorwart Appelgren mit 16 gestoppten Bällen brilliert, während der mittlere Außenspieler Mads Larsen angriffstechnisch am besten war. Jetzt treten die Löwen wieder mit den stärksten Spielern auf.

Voraussichtliche Aufstellung R. N. Löwen: Appelgren, Gensheimer, Du Rietz, Mads Larsen, Reinkind, Groetzki, Pekeler

PPD Zagreb

Zagreb hat im Hinspiel sein Maximum geleistet, was aber für einen Triumph doch nicht ausreichte. Die Löwen sind zurzeit einfach besser und es ist nur schade, dass Zagreb eine Niederlage zumindest zu Hause nicht vermeiden konnte. Die Spieler haben wirklich gekämpft und hätten zumindest ein Remis verdient. Sie haben mit einer starken Abwehr versucht, diesen Rivalen zu brechen, was ihnen in der ersten Halbzeit auch gelungen ist, da sie Gäste nur zehn Tore erzielen konnten.

Aber dann konnten die Spieler von Zagreb in der zweiten Halbzeit dieses Spieltempo nicht halten und wurden knapp bezwungen. Eine gute Nachricht ist, dass sich der rechte Flügelspieler Horvat verletzt hat, der dann auch zusammen mit Pavlovic und Sebetic der toreffizienteste Spieler des ersten Duells war. Obranovic und Stepancic sind immer noch nicht dabei, was ein großes Handicap ist. Zagreb wird jetzt wieder versuchen mit einer festen Abwehr eine Sensation zu schaffen, was aber doch schwer sein wird.

Voraussichtliche Aufstellung Zagreb: Stevanovic, Kovacevic, Pavlovic, J.Valcic, Sebetic, Horvat, Kontrec

Rhein-Neckar Löwen – PPD Zagreb TIPP

Zagreb hat sein Maximum geleistet und wenn das zu Hause nicht ausgereicht hat, wo die Mannschaft schon immer viel besser spielt, dann wird es auswärts noch schwieriger laufen. Die Löwen haben im Hinspiel eine tolle Arbeit geleistet, sind jetzt vollzählig und sind zu Hause immer heiß darauf, den Gegner zu bezwingen.

Tipp: R. N. Löwen -3,5

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,76 bei bet365 (alles bis 1,66 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€