Rhein-Neckar Löwen – Vardar Skopje 11.02.2016, Handball Champions League

Rhein-Neckar Löwen – Vardar Skopje / Handball Champions League – Es ist eines der interessanteren Spiele dieser Runde. Löwen befindet sich nämlich auf dem dritten und Vardar auf dem fünften Tabellenplatz, während der Unterschied nur einen Punkt ausmacht. Beide Teams sind schon in der nächsten Wettbewerbsphase und kämpfen jetzt um bessere Tabellenpositionen. Löwen hat vor der Pause eine klare Niederlage bei Pick Szeged kassiert, während Vardar nach drei Niederlagen in Folge, zu Hause gegen Kolding gewinnen konnte. Die Löwen haben auch das große Bundesligaderby gegen Kiel verloren, befinden sich aber trotzdem auf dem ersten Tabellenplatz. Das gilt auch für Vardar in der SEHA-Liga. Das erste gemeinsame Duell dieser Saison hat Vardar 25:19 gewonnen, während die Teams auch in der letzten Saison aufeinandergetroffen sind und dabei hat beide Male Vardar gewonnen. Beginn: 11.02.2016 – 19:30 MEZ

Rhein-Neckar Löwen

Die Löwen haben eine sehr anstrengende Rückrunde vor sich, in der sie was die Champions League angeht zumindest ins Viertelfinale einziehen möchten, während auch das Final-Four-Turnier nicht schlecht wäre. Im Rahmen der Meisterschaft verteidigen sie den ersten Tabellenplatz und möchte endlich den Titel holen. In der Hinrunde haben sie die Bundesliga großartig gespielt und würden nur zweimal bezwungen, aber zwei Runden vor der Pause haben sie auswärts bei Kiel eine schwere Niederlage kassiert, weswegen sie jetzt nur zwei Punkte mehr haben. Jeder weitere Patzer könnte also den Verlust des ersten Platzes bedeuten.

Im Rahmen der Champions League spielen die heutigen Gastgeber unbeständig und kassierten auch ein paar schwere Niederlagen, auch die Niederlage in Skopje gegen Vardar eingeschlossen. Auswärts spielen sie viel schlechter, während sie zu Hause noch kein Spiel verloren haben und nur Kielce konnte in Mannheim einen Punkt erzielen. Jetzt ist aber die Lage mit den Verletzungen viel schlimmer und beide Flügelspieler Gensheimer und Groetzki sind nicht dabei, während sich der linke Außenspieler, der Schwede Du Rietz erholt hat.

Voraussichtliche Aufstellung Löwen: Appelgren, Sigurmannsson, Du Rietz, Schmid, Petersson, Steinhauser, Pekeler

Vardar Skopje

Vardar hat in dieser Saison auch Großes vor und möchte im Rahmen der Champions League vielleicht sogar mehr erreichen als der heutige Gegner. Die Mannschaft hat schon in den früheren Jahren bewiesen, dass sie es mit den besten Teams aufnehmen kann und möchte jetzt das Turnier unter den vier besten Teams beenden. Die Spieler von Vardar haben bis jetzt nicht gerade diesen Ambitionen entsprechend gespielt und wurden viermal bezwungen. Eine Niederlage kassierten sie auch zu Hause, wo sie eigentlich selten verlieren. Aber Barcelona war besser und alle anderen Rivalen wurden in Skopje klar bezwungen.

Auswärts gab es nur zwei identische Siege gegen die objektiv schwächeren Rivalen, weswegen die Spieler von Vardar jetzt gegen die Löwen sehr vorsichtig agieren werden. Der Statistik nach passt es ihnen wie der Bundesligaführer spielt, jedoch ist Vardars Außenspieler Karacic nicht dabei, was ein Problem werden kann. Viele Spieler sind wegen der EM in Polen erschöpft, aber es hat die heutigen Gäste trotzdem nicht gestört im Rahmen der SEHA-Liga Nexe zu bezwingen.

Voraussichtliche Aufstellung Vardar: Sterbik, Dibirov, Gorbok, Cindric, Dushebajev, Brumen, Toskic

Rhein-Neckar Löwen – Vardar Skopje TIPP

Löwen überlässt in dieser Saison Heimpunkte nicht so leicht seinen Gegnern und ist deswegen auch jetzt in der Favoritenrolle. Aber Vardar passt den Löwen anscheinend nicht als Gegner, während sie auch Probleme mit den Verletzungen haben. Wir glauben somit, dass die Gäste eine gute Gegenwehr liefern und das Spiel zumindest ungewiss gestalten werden.

Tipp: Vardar +3,5

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,78 bei betvictor (alles bis 1,68 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€