Rhein-Neckar Löwen – Veszprem 09.02.2014

Rhein-Neckar Löwen – Veszprem – Hier haben wir das große Spitzenspiel der Gruppe A und einen Kampf zwischen zwei erstplatzierten Mannshaften, die bereits seit langem die Achtelfinalteilnahme sicher in der Tasche haben. Sie werden auch sicher auf den ersten zwei Tabellenpositionen bleiben, die Frage ist nur wer Tabellenerster sein wird. Zurzeit ist das Veszprem und zwar dank der maximalen sieben geholten Siege, während die Löwen drei Punkte weniger haben und auch im Falle eines Sieges in diesem Duell die führende Tabellenposition nicht holen können. Die Löwen haben nämlich zuhause gepatzt als sie gegen Motor unentschieden gespielt haben. Im Hinspiel gegen den ungarischen Handballmeister hat Veszprem 30:29 gewonnen. Die Gegner sind noch zweimal im Rahmen der Champions League aufeinandergetroffen und damals haben beide Teams jeweils Heimsiege geholt. R. N. Löwen hat 2009 als Gastgeber 32:29 gewonnen. Beginn: 09.02.2014 – 19:00 MEZ

Rhein-Neckar Löwen

Die Löwen sind im Achtelfinale und das zwar auch ihr eigentliches Ziel, obwohl sie natürlich auch darauf gehofft haben, sich dem Kampf um den ersten Gruppenplatz anschließen zu können. Sie würden dann alleine über ihr Schicksal entscheiden, aber sie hätten dafür gegen Motor nicht unentschieden spielen dürfen. Jetzt werden sie wahrscheinlich Tabellenzweiter bleiben. Das ist schade, da sie in Veszprem bewiesen haben, dass sie dem ungarischen Meister parieren können und fast wäre es auch unentschieden gewesen. Aber für die Löwen sind zurzeit die Meisterschaftsergebnisse viel wichtiger und zwar haben sie auswärts bei Flensburg 27:23 gewonnen.

Kaum einer hätte da mit einem Sieg gerechnet, aber die Löwen sind in der Spielschlussphase fantastisch gewesen und haben die Führung geholt. Torwart Landin war erwartungsgemäß sehr gut und die Torschützen wurden von Gensheimer angeführt. Auch die Abwehr war sehr gut, die von Roggisch und Manojlovic angeführt wurde. Außer Sesum sind in diesem Duell alle spielbereit.

Voraussichtliche Aufstellung R.N. Löwen:  Landin, Gensheimer, Du Rietz, Schmid, Petersson, Groetzki, Myrhol

Veszprem

Veszprem ist die einzige Mannschaft, die in sieben CL-Runden die maximale Punktzahl geholt hat. Das beweist auch die Kraft dieses Teams. Aber in zwei Duellen hatten es die heutigen Gäste auch nicht leicht, obwohl es auch zwei Heimspiele waren. Das waren die Duelle gegen Löwen und Celje, was sehr überraschend gewesen ist. Die einzige Niederlage haben sie in dieser Saison somit im Rahmen der Meisterschaft kassiert, wo sie bereits seit Jahren unantastbar sind und dieses Mal wurden sie von ihrem größten Rivalen Pick Szeged bezwungen. Sie müssen somit zurückschlagen wenn sie den Titel verteidigen möchten.

Viele Spieler von Veszprem haben bei der kürzlich abgehaltenen Europameisterschaft mitgespielt und sind deswegen jetzt vielleicht nicht so gut eingespielt wie in der Hinrunde. Das hat die Mannschaft aber nicht daran gehindert, am Dienstag im Rahmen der Meisterschaft auswärts bei BKSE 39:25 zu gewinnen. Dieses Spiel hat den Spielern auch zum Einspielen  gedient. Sehr wichtig ist, dass der rechte Außenspieler Laszlo Nagy gespielt hat, der verletzungsbedingt die EM verpasst hat.

Voraussichtliche Aufstellung Veszprem: Alilović, G.Ivancsik, Ilić, Ruesga, L.Nagy, Gulyas, Sulić

Rhein-Neckar Löwen – Veszprem TIPP

Dieses Spiel ist punktetechnisch nicht besonders wichtig, also sollten wir ein spektakuläres Handballspiel erwarten. Löwen ist durch die Niederlage in Veszprem motiviert, während die Gäste ihren Punktestand nicht kaputtmachen möchten. Wir sehen den Gastgeber im leichten Vorteil.

Tipp: Sieg R.N. Löwen

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,70 bei bet365 (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)