Russland – Tschechien, 09.06.12 – Handball-WM-Qualifikation

An diesem Wochenende verfolgen wir auch die Qualifikationsspiele für die Handballweltmeisterschaft, die Anfang nächsten Jahres in Spanien stattfinden wird. Ein paar wirklich interessante Paarungen stehen auf dem Programm und wir werden jeweils zwei am Samstag und zwei am Sonntag für unsere Leser analysieren. Das erste Samstagsspiel ist deswegen interessant, weil die Nationalmannschaften von Russland und Tschechien nur einen Tag, nachdem ihre Fußballnationalmannschaften bei der EM gespielt haben, aufeinandertreffen. Auch beim Handball ist Russland der klare Favorit, aber in diesem Fall werden zwei Spiele gespielt und Tschechien hat beim Rückspiel den Heimvorteil. Das erste Spiel wird in Astrakhan gespielt, was ebenfalls interessant ist, da die Russen immer in Chekhov spielen, weil aus dieser Gegend die meisten Nationalspieler abstammen. In der Vergangenheit sind diese zwei Nationalmannschaften zwei Mal bei den Weltmeisterschaften aufeinandergetroffen und beide Male sind die Russen besser gewesen. Beginn: 09.06.2012 – 15:00

Diese Qualifikationsspiele sind für die Russen sehr wichtig, da die ehemalige sehr berühmte Nationalmannschaft momentan eine schwere Zeit durchmacht, in der sie zu einer durchschnittlichen Mannschaft geworden sind. Sie haben bei der Europameisterschaft am Anfang des Jahres mitgespielt, aber sie haben nicht besonders gute Ergebnisse erzielt. Das Remis gegen die Ungarn und die Niederlagen gegen Frankreich und Spanien haben nicht mal für die zweite Runde ausgereicht. Noch schlimmer ist die Tatsache, dass sie bei der letzten Weltmeisterschaft überhaupt nicht mitgespielt haben, da sie die Qualifikation nicht geschafft haben. Sie werden nicht mal bei den Olympischen Spielen in London dabei sein, was also bedeutet, dass sie sich für die WM in Spanien einfach qualifizieren müssen. Sie werden es gegen die unvorhersehbaren Tschechen nicht leicht haben, obwohl die zwei Siege in den Freundschaftsspielen gegen Weißrussland und vor allem gegen Norwegen mit 12 Toren Vorsprung ein wenig ermutigend sind. Der legendäre Trainer Maksimov ist nicht mehr auf der Trainerbank von Russland und jetzt ist da der viel jüngere Oleg Kulesov und dazu noch viele jüngere Spieler. Aber in so einem wichtigen Spiel wird sich Russland wahrscheinlich auf die etwas erfahreneren Spieler verlassen müssen.

Voraussichtliche Aufstellung Russland: Grams, Dibirov, Rastvorcev, Atman, Shelmenko, Kovalev, Chipurin

Die Tschechen erleben in letzter Zeit ein sehr ähnliches Schicksal wie die Russen, wobei man aber von Tschechien auch nicht viel mehr erwartet hat. Die Tschechen haben bei der Europameisterschaft in Serbien mitgespielt, was alleine schon eine gute Leistung gewesen ist. Als sie bei der Meisterschaftseröffnung Deutschland bezwungen haben, sind ihre Ambitionen auf einmal gestiegen, aber genauso schnell war die Hoffnung wieder weg und zwar nach den Niederlagen gegen Schweden und Mazedonien. Somit haben die Tschechen schon nach der ersten Runde ihre Reisekoffer gepackt. Bei der letzten Weltmeisterschaft sind sie nicht dabei gewesen, da Serbien sie in den Ausscheidungsspielen eliminiert hat und zwar das dritte Mal in Folge. Auch mit den Russen läuft es für die Tschechen nicht gerade gut und vor allem dieses Mal könnte es zu Problemen kommen, da die Tschechen durch verletzungsbedingte Ausfälle dezimiert sind. Torwart Galia wird nicht dabei sein, obwohl Stochl da ist und somit sollte sich dieser Ausfall nicht allzu merkbar machen. Aber dafür wird das Fehlen des mittleren Außenspielers Sklenaka ein klares Handicap. Sobol und Vitek werden ebenfalls nicht dabei sein. Aber dafür ist der fantastische linke Außenspieler Filip Jicha dabei, der wieder eine brillante Saison bei Kiew hinter sich gebracht hat. Auf ihn werden sich die Tschechen sicherlich verlassen müssen. Da ist noch der großartige Flügelspieler Jan Filip, genau wie Pavel Horak aus Göppingen, der die gleiche Position wie Jicha spielt. Nicht mal so dezimiert sind die Tschechen schlecht, obwohl der Gegner aus Russland die klare Favoritenrolle hat.

Voraussichtliche Aufstellung Tschechien: Stochl, Nocar, Jicha, Reznicek, Stehlik, Filip, Vrany

Für die Russen ist die WM-Teilnahme ein Muss, also dürfen sie nichts dem Zufall überlassen. Sie müssen schon im Hinspiel einen klaren Sieg holen. Sie haben einen neuen Trainer und eine breite Ersatzbank, im Gegensatz zu den Tschechen, die Probleme mit den Ausfällen von Spielern haben. Nicht mal wenn die Tschechen vollzählig wären, hätte sie eine gute Chance, da sie ziemlich limitiert und vor allem von Jicha sehr abhängig sind. Deswegen glauben wir an einen relativ lockeren Sieg der Gastgeber.

Tipp: Russland -3,5

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,85 bei hamsterbet (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!