Sävehof – Atletico Madrid, 17.10.12 – Champions League

Wenn dieses Spiel am Anfang der CL-Gruppenphase stattgefunden hätte, wäre es wahrscheinlich nicht annähernd so interessant wie es jetzt ist.  Es ist zwar immer noch klar welches Team besser ist und bessere Einzelspieler hat, aber der Europavizemeister aus Madrid befinden sich in einer Krise und verliert ungewöhnlich viele Spiele, während Sävehof in der Champions League so spielt wie man es auch erwartet hat, in der Nationalmeisterschaft aber völlig versagt. Beide Teams haben jeweils einen Sieg und zwei Niederlagen und dieses Duell ist ihre erste gemeinsame Begegnung. Beginn: 17.10.2012 – 19:00

Die dritte CL-Runde hat für die heutigen Gastgeber nichts Neues gebracht. Sie haben auswärts gespielt und wurden bezwungen, wobei man in der Runde zuvor bei Kiel nichts anderes erwartet hat, während sie am letzten Wochenende in Celje doch auf eine Überraschung gehofft haben. Sie sind nicht Mal nah dran gewesen den Sieg der Gastgeber zu gefährden, da sie ständig hinten lagen. Der Unterschied zu den ersten zwei Spielen ist, dass sie in Celje nicht mehr als 30 Tore erzielen konnten, während sie im Spiel gegen Constanta 35 Tore erzielt haben und gegen Kiel 34 Tore. Dafür haben sie aber über 30 Gegentreffer kassiert und es ist somit klar, dass der Defensive wenig Aufmerksamkeit gewidmet wird. Was sie verbessern könnten, ist die Breite im Spiel, da nach dem Spiel gegen Kiel, bei dem zehn Spieler getroffen haben, gegen Celje sogar 11 unterschiedliche Spieler getroffen haben oder besser gesagt Alle außer dem Torwart und Kreisläufer Rhodin. Nur der rechte Außenspieler Tonnesen ist ein Norweger, während all die anderen Spieler aus Schweden kommen. Im dritten Spiel ist Nielsen der beste Torschütze gewesen und interessant ist, dass die Spieler von Sävehof in diesem Spiel keinen einzigen Strafstoß erkämpft haben, obwohl sie das Spiel mit dem Kreisläufer forciert haben. In der Nationalmeisterschaft spielt Sävehof gar nicht wie der aktuelle Meister und hat drei Siege geholt und drei Niederlagen kassiert.

Voraussichtliche Aufstellung Sävehof: Forsberg, Ottosson, Bliznac, Forsell, Tonnesen, Johansson, Nielsen

Die heutigen Gäste sind schon lange nicht mehr in so einer Situation gewesen wie heute. Sie haben sehr beständig gespielt und sind immer in der CL-Schlussphase dabei gewesen, begleitet vom Titelkampf in Spanien. In einer Saison haben sie höchstens fünf bis sechs Spiele verloren und zuhause oft kein einziges Spiel. Jetzt aber sieht alles anders aus und sie müssen sich mit einer großen Krise auseinandersetzen, aus der sie bis jetzt keinen Ausweg gefunden haben. Sie haben alle Spiele gegen die stärkeren Gegner verloren und was noch schlimmer ist, alle Spiele wurden in Madrid gespielt. Sie haben also drei Niederlagen kassiert und zwar alles vor eigenen Fans. Auch die CL-Tordifferenz ist nicht positiv. Barcelona hat sie bezwungen, dann Kiel und danach noch Veszprem. Die letzte Niederlage ist die Schmerzvollste gewesen, da sie ein praktisch schon gewonnenes Spiel verloren haben. Sie sind nämlich 24:21 in Führung gewesen und habe dann 26:27 verloren. Der ehemalige Barcelona-Spieler Nagy hat sie einfach überspielt. In der Meisterschaft haben die Madrilenen sechs Spiele gewonnen, aber nur weil die Liga viel schlechter ist. Eine Entschuldigung für all die schlechten Ergebnisse können die Verletzungen von Spielern sein. Das Spiel gegen Veszprem hat den erfahrenen Torwart Hombrados teuer zu stehen bekommen, weil er sich verletzt hat und mehrere Monate nicht dabei sein wird. Das ist fast eine Katastrophe, wenn man berücksichtigt, dass sie vor dem Saisonanfang ohne Sterbik geblieben sind. Darüber hinaus ist Balic nicht dabei und der Däne Markussen hat sich wieder verletzt.

Voraussichtliche Aufstellung Atletico Madrid: Dahl, Kallman, Jurkiewicz, Canellas, Lazarov, Parrondo, Aguinagalde

Obwohl Atletico große Probleme mit den Verletzungen und der Spielform hat, dürfen die Madrilenen an eine Niederlage nicht Mal denken. Sävehof wird so gut spielen wie es der Gegner erlaubt und wir sind der Meinung, dass die Spanier völlig ernst zur Sache gehen werden und ohne größere Probleme gewinnen werden.

Tipp: Atletico Madrid -4,5

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,75 bei hamsterbet (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!