Schweden – Dänemark, 08.08.12 – OS London 2012

Die zweite Viertelfinalpaarung, die wir analysieren, ist das Duell zweier skandinavischer Teams. Die beiden Teams sind in den letzten Jahrzehnten bei den gewonnenen Titeln sehr erfolgreich gewesen, aber man muss schon sagen, dass die Schweden im freien Fall sind. Auf der anderen Seite haben sich die Dänen etabliert, als die Schweden angefangen haben nachzulassen. Damit ist natürlich klar, dass Dänemark in letzter Zeit erfolgreicher in den direkten Duellen gewesen ist. Bei der letzten WM in Schweden hat Dänemark die Schweden geschlagen, aber auch bei der letzten EM in Serbien. In der OS-Gruppenphase haben die Schweden drei Siege und zwei Niederlagen erspielt und die Dänen vier Siege und eine Niederlage. Beginn: 08.08.2012 – 19:00

Die Schweden haben die Gruppenphase erwartungsgemäß beendet. Sie haben die leichtere der beiden Gruppen erwischt, sodass der Viertelfinaleinzug gar nicht fraglich gewesen ist. Argentinien, Tunesien und Großbritannien waren nun mal keine schweren Gegner und damit wurde das Viertelfinale gesichert. Gegen die anderen beiden Gruppengegner gab es Niederlagen, aber die Pleiten gegen Frankreich und Island fielen nicht hoch sondern knapp aus. Gegen Island hätte man sogar gewinnen können, aber das Glück war nicht auf der Seite der Schweden. Es wäre ihnen lieber gewesen, wenn sie jetzt gegen Spanien spielen würden, aber jetzt kann man es nicht mehr ändern. Eine Chance haben die Schweden, aber sowohl die beiden Torhütter als auch die Offensivspieler müssen ein fantastisches Spiel ablegen, wenn man den Dänen parieren möchte.

Voraussichtliche Aufstellung Schweden: M.Andersson, Petersen, Du Rietz, Doder, K.Andersson, Ekberg, Nilsson

Die Dänen versuchen bei den OS ähnlich wie der letzten EM zu spielen, als sie in der Gruppenphase relativ solide aber nicht hervorragend gespielt haben und anschließend in der KO-Phase eine Leistungsexplosion an den Tag gelegt haben. Jetzt muss also diese Leistungsexplosion kommen, dass es keinen Platz für Patzer gibt. Das Erstaunliche bei ihnen ist ihre Tordifferenz, die negativ ist und zwar obwohl sie vier Siege und nur eine Niederlage haben. Dies sollte aber den Dänen nicht große Sorgen machen, da sie hervorragend in den letzten Minuten eines Spiels spielen. Bei allen Spielen haben sie nicht viele Gegentore zugelassen, aber auch nicht so viele Tore erzielt, was gegen Serbien, Ungarn oder Spanien in Ordnung ist, aber gegen den Außenseiter aus Korea schon erstaunlich ist. Zuletzt bleibt noch die Niederlage gegen Kroatien, die enorm hoch ausgefallen ist und zwar 21:32. Diese enorm hohe Niederlage hat sicherlich ein paar Spuren hinterlassen, aber zum Glück ist der Viertelfinalgegner ein alter Bekannter, den man schon schlagen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Dänemark: Landin, Eggert, Mikkel Hansen, Mogensen, Sondegaard, Lindberg, Knudsen

Obwohl die Dänen einige Schwächen gezeigt haben, sind sie klar favorisiert, weil die Schweden noch mehr Schwächen gezeigt haben. Von Dänemark sollte man eine Leistungssteigerung erwarten, da es genügend Platz dafür gibt, aber von Schweden hat man schon die beste Leistung gesehen, die für Dänemark nicht reichen wird. Einerseits schlägt Dänemark solche Gegner wie Schweden problemlos und andererseits verliert Schweden fast immer gegen solche Gegner wie Dänemark, somit der Sieg der Dänen schon vorhersehbar ist. Er wird auch nicht allzu knapp ausfallen, sondern mit einem leichten aber nicht allzu knappen Vorsprung.

Tipp: Dänemark -2,5

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,80 bei bet365 (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!