Schweden – Frankreich, 12.08.12 – OS London 2012

Wahrscheinlich hat kaum jemand erwartet, dass diese zwei Nationalmannschaften im Finale aufeinandertreffen werden. Genauer gesagt hat kaum jemand Schweden im Finale erwartet, während Frankreich einer der Hauptfavoriten gewesen ist. Nach der Gruppenphase hatten die beiden Mannschaften nur noch kleinere Chancen, aber es hat sich gezeigt, dass ein paar leichtere Spiele in dieser Phase helfen können, die Müdigkeit der wichtigsten Spieler zu verhindern. Die Schweden haben in einem dramatischen Halbfinalspiel Ungarn bezwungen, während Frankreich einen lockeren Sieg gegen Kroatien feierte. Diese beiden Mannschaften sind in diesem Turnier bereits aufeinandergetroffen und zwar im Rahmen der Gruppenphase als Frankreich einen 29:26-Sieg holte. In den letzten fünf Jahren sind sie vier Mal bei den großen Wettbewerben aufeinandergetroffen und jedes Mal siegte Frankreich, ohne jede Ungewissheit. Beginn: 12.08.2012 – 16:00

Die Schweden lieben es definitiv bei den Olympischen Spielen zu spielen. Denn wie ist es sonst zu erklären, dass eine Nationalmannschaft, die in den letzten Jahren eine abfallende Formkurve aufweist und keine gute Ergebnisse bei den großen Wettbewerben erreicht, auf einmal im Finale des olympischen Turniers steht. Sie haben bereits drei olympische Silbermedaillen gewonnen und zwar in Barcelona, Atlanta und Sydney und nun haben sie die vierte Silbermedaille sicher, aber sie wollen diesmal natürlich das Gold. In der Gruppenphase haben sie zwei Spiele verloren. Der Schlüsselmoment war das Viertelfinale, in dem sie den Europameister Dänemark bezwungen haben. Dadurch ist ihr Selbstbewusstsein deutlich gestiegen. Im Halbfinale hatten sie es nicht leicht, aber sie haben Charakter gezeigt. Der Veteran im Tor, M. Andersson hat  eine tolle gute Partie abgeliefert. Alle Schlüsselschüsse des Gegners hat er verteidigt und somit der Held des Spiels geworden. Kallman hat endlich angefangen, besser zu spielen, während Kim Andersson die Mannschaft angeführt hat. Der linke Flügelspieler Petersen hat in den letzten zwei Duellen acht Tore aus ebenso vielen Versuchen erzielt. Leider hat sich Doder verletzt, sodass er im Finale definitiv nicht spielen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Schweden: M.Andersson, Peterson, Du Rietz, Larholm, K.Andersson, Ekberg, Nilsson

Die Franzosen sind wieder im Finale und wenn sie gewinnen, werden sie ein paar neue Standards setzen, die kaum eine andere Mannschaft in naher Zukunft erreichen wird. Frankreich ist der aktuelle Olympiasieger und der aktuelle Weltmeister. Bei der EM vor zwei Jahren haben sie Gold gewonnen und noch sehr viele Erfolge haben sie in den letzten fünf Jahren verbucht. Bei der EM Anfang dieses Jahres haben sie Debakel erlebt und sie wurden langsam abgeschrieben, weil Frankreich die älteste Mannschaft bei diesem Turnier hat, aber sie hatten offensichtlich einen Plan. In Serbien haben sie ohne Druck gespielt und wahrscheinlich über London nachgedacht. In der Gruppenphase waren sie nicht überzeugend, aber da sind die Fehler noch erlaubt, sodass sie die Niederlage gegen Island nicht teuer zu stehen gekommen ist. Im Viertelfinale trafen sie auf Spanien. Mit sehr viel Glück haben sie die Spanier bezwungen. Sie eröffneten das Match sehr schlecht aber sich haben dennoch geschafft zu siegen. Schon damals war es klar, dass sie immer gefährlicher werden. Im Halbfinale gegen den alten Rivalen Kroatien waren sie maximal engagiert und aufgeheizt und die Schlüsselrolle hat die Abwehr und der mittlerweile legendäre Torhüter Thierry Omeyer, der den Gegner mit 19 Verteidigungen zerstört hat, gespielt. Es gab Fehler im Angriff und das ist das Einzige, was ihnen vor diesem Duell Sorgen machen könnte, aber sie sind von allen Positionen aus sehr gefährlich, sodass sie auf jeden Fall Favoriten in diesem Finale sind.

Voraussichtliche Aufstellung Frankreich: Omeyer, Guigou, Narcisse, Karabatić, Barachet, Abalo, Sorhaindo.

Mit der Aussage, dass Frankreich großer Favorit ist, ist nichts Neues gesagt worden. Sie haben ihre größten Rivalen Spanien und Kroatien bezwungen und die Schweden haben ihnen mit dem Ausscheiden von Dänemark geholfen. Es ist eine gute Gelegenheit, dass diese Generation ihre letzte große Trophäe gewinnt. Das werden sie sicher nicht verpassen und Schweden kann sie sowieso nicht aufhalten.

Tipp: Frankreich -3

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,67 bei bet365 (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!