Schweden – Island, 02.08.12 – OS London 2012

Nach ein paar starken Spielen in der Gruppe B haben wir uns für eine Paarung aus der Gruppe A entschieden. Dies ist das Duell zweier skandinavischer Mannschaften, die auf jeden Fall die Viertelfinalqualifizierung schaffen sollten. Die Frage ist nur von welcher Position aus und gerade deswegen ist dieses Spiel für beide Mannschaften sehr wichtig. Beide Mannschaften haben in den ersten beiden Runden routinemäßig die tunesische Nationalmannschaft bezwungen, während Schweden Großbritannien deklassiert hat und Island ohne Probleme Argentinien bezwungen hat. Das ist das vierte direkte Aufeinandertreffen der beiden Teams in kürzester Zeit. Bei der EM 2008 hat Schweden einen klaren Sieg geholt, während bei der WM-Qualifikation 2006 beide Teams jeweils ein Mal gewonnen haben, aber Island doch etwas überzeugender gewesen ist. Beginn: 02.08.2012 – 22:15

Die Schweden brauchen bei diesem Wettbewerb ein gutes Ergebnis, denn sie schaffen es irgendwie nicht den alten Ruf den sie mal hatten wieder zurück zu erlangen. Sie haben schon einige Medaillen bei den Olympischen Spielen gewonnen, aber das ist lange her. Bei den letzten zwei OS haben sie keine besondere Leistung gezeigt, genau wie bei den meisten anderen großen Wettbewerben, sowohl bei Europäischen als auch Weltweiten. Für ein paar Wettbewerbe haben sie sich nicht Mal qualifiziert und eine Ausnahme ist die WM letztes Jahr, als sie die Gastgeber waren und bis zum Halbfinale kommen konnten. Am Anfang des Jahres haben sie bei der EM in Serbien mitgespielt, aber sie landeten auf dem 12. Platz. Sie mussten für diese Olympischen Spiele zusätzliche Qualifikation spielen und sind als Gastgeber mit drei Siegen gegen Brasilien, Ungarn und Mazedonien relativ sicher gewesen. Direkt danach haben sie aber bei den Ausscheidungsspielen für die nächste WM in Spanien gespielt und da haben sie im Doppelspiel gegen Montenegro gepatzt. Also werden sie diesen Wettbewerb verpassen. Genau deswegen sind die OS so wichtig. In den ersten zwei Runden haben sie Tunesien und Großbritannien leicht bezwungen. Das zweite Duell ist überhaupt nicht maßgebend und gegen Tunesien sind der Aufbauspieler Doder, sowie der rechte Flügelspieler Ekberg und Kreisläufer Nilsson sehr gut gewesen. Torwart Andersson ist solide gewesen, aber der rechte Außenspieler Kim Andersson hat gepatzt. Das Trainerduo Olsson-Lindgren hat Torwart Palicka ausgelassen, während alle die Anderen dabei sind und man muss schon sagen, dass sie für alle Gegner unangenehm werden können.

Voraussichtliche Aufstellung Schweden: M.Andersson, Kallman, Ekdahl du Rietz, Doder, K.Andersson, Ekberg, Nilsson

Für die Isländer ist das größte Motiv bei diesem Wettbewerb die Tatsache, dass sie bei den letzten Olympischen Spielen in Peking Silber geholt haben. Damals ist das eine große Sensation gewesen, obwohl Island seit Jahren an der Spitze des Welthandballs ist. Diese Silbermedaille ist die beste Leistung dieser Mannschaft gewesen, denn die Isländer nehmen zwar ständig an den großen Wettbewerben teil, aber meistens fehlt ihnen das gewisse Etwas um bis zum Ende zu kommen. Vor vier Jahren haben sie im Halbfinale Spanien bezwungen, aber dann ist im Finale Frankreich zu stark gewesen. Am Anfang des Jahres bei der EM in Serbien haben sie gepatzt und sind nur Zehnter gewesen und bei den Qualifikationen für die Olympischen Spiele haben sie beim Turnier in Kroatien keine schwere Aufgabe gehabt. Der Gastgeber hat sie bezwungen, aber Chile und Japan konnten sie nicht gefährden und Island hat somit die Chance die Silbermedaille zu verteidigen. Die Isländer sind in eine leichte Gruppe gekommen und der Plan ist zumindest Zweiter zu sein, um im Viertelfinale einen leichteren Gegner zu bekommen. Deswegen ist der Sieg in diesem Spiel ein Muss. In den ersten zwei Spielen sind sie sehr gut gewesen, aber die Gegner waren auch nicht schwer. Die Aufstellung ist die Stärkste, die ihnen momentan zu Verfügung steht und Veteran Olafur Stefansson möchte sich unbedingt mit einer Medaille vom Profisport verabschieden. Neben ihm sind der linke Flügelspieler Sigurdsson und der mittlere Außenspieler Palmarsson ebenfalls sehr gut, aber da sind noch ein paar weitere sehr gute Einzelspieler, die entscheidend sein können.

Voraussichtliche Aufstellung Island: Gustavsson, Sigurdsson, Atlason, Palmarsson, Stefansson, Petersson, Gunarsson

Der Qualität nach sind diese zwei Nationalmannschaften gleichwertig und es könnte sehr leicht passieren, dass die momentane Laune der einzelnen Spieler entscheidend wird. Beide Mannschaften haben einen guten Mix an erfahrenen und jungen Spielern, aber wir sehen die Isländer doch im leichten Vorteil, obwohl wir ein sehr ungewisses Spiel vorhersagen.

Tipp: Sieg Island

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,90 bei hamsterbet (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!