Schweden – Polen, 04.06.13 – Freundschaftsspiel

An diesem Dienstag haben wir ein mageres Angebot an Spielen, weshalb wir dazu gezwungen sind, auch dieses Handball-Freundschaftsspiel zu analysieren, das in vielerlei Hinsicht zu einem unlogischen Zeitpunkt für beide Mannschaften stattfindet, obwohl in ungefähr zehn Tagen die Qualifikationsspiele auf dem Programm sind. Es ist nämlich unlogisch, weil Schweden und Polen in der gleichen Qualifikationsgruppe sind und bereits zwei Mal aufeinandergetroffen sind, das letzte Mal vor ungefähr zwei Monaten. Die Polen waren damals die Gastgeber und haben einen 22:18-Sieg geholt, aber die Schweden waren auf dem eigenen Parkett noch überzeugender (28:21). Beide Nationalmannschaften werden wahrscheinlich an der Europameisterschaft in Dänemark teilnehmen und dafür brauchen sie jeweils einen Sieg in den restlichen zwei Runden. Dieses Spiel ist auch deshalb unlogisch, weil die Hälfte der polnischen Nationalmannschaft in der Champions League am vergangenen Wochenende gespielt hat, sowie vier schwedischen Handballer. Das Match wird auf dem neutralen Boden in Norwegen gespielt. Beginn: 04.06.2013 – 18:30

Die Schweden haben in letzter Zeit einige große Wettbewerbe verpasst, wie die letzte Weltmeisterschaft, aber deshalb brillierten sie bei den Olympischen Spielen in London, wo sie Silber gewonnen haben. Die nächste Europameisterschaft werden sie fast sicher nicht verpassen, denn nach vier gespielten Qualifikationsrunden teilen sie sich den ersten Platz zusammen mit den Polen. Sie brauchen also noch einen Sieg, denn sie am nächsten Mittwoch in der Ukraine oder am letzten Spieltag gegen Niederlande holten sollten, wobei man dazu sagen soll, dass sie in den beiden Begegnungen als Favoriten gelten. Dieses Turnier in Norwegen soll als Generalprobe für die bevorstehenden Qualifikationsspiele dienen. Neben Polen werden sie nämlich auch mit Rumänien sowie Norwegen ihre Kräfte messen. An der Champions League am vergangenen Wochenende haben vier Spieler teilgenommen und zwar der Kreisläufer Nilsson (Hamburg), Flügelspieler Peterson (Hamburg), Abwehrspieler Jernemyr (Barcelona) sowie Flügelspieler Ekberg (Kiel). Es ist klar, dass sie in diesem Spiel nicht im Vordergrund stehen werden, aber dennoch haben wir hier eine respektable Mannschaft.

Voraussichtliche Aufstellung Schweden: M.Andersson, Kallman, Du Rietz, Larholm, K.Andersson, Jakobsson, Karlsson

Für die Polen bedeutet diese Teilnahme an den „Scandinavien Open“ in Norwegen definitiv mehr Verpflichtungen, denn der polnische Meister Kielce hat in der Endrunde der Champions League gespielt und die meisten Nationalspieler kommen gerade aus diesem Verein, während ein Spieler für Hamburg spielt. All diese Spieler sind erschöpft, sodass Trainer Biegler von diesen Spielern nicht profitieren kann, aber vielleicht ist dies eine gute Gelegenheit, den anderen Spielern eine Chance zu geben. Die Polen haben nämlich neben den Spielern aus Kielce eine Menge hochwertiger Spieler zur Verfügung, sodass dies keine richtige Ersatzbesatzung sein wird. Seit Jahren befindet sich diese Nationalmannschaft an der Weltspitze, obwohl es ihnen in letzter Zeit irgendwie nicht  gelingt, bemerkenswerte Ergebnisse bei den großen Wettbewerben zu verbuchen. Bei der EM in Dänemark Anfang nächsten Jahren werden sie die neue Chance haben, weil es fast sicher ist, dass sie sich bei diesem Wettbewerb qualifizieren werden, wahrscheinlich bereits am nächsten Mittwoch beim Gastauftritt in den Niederlanden. Bis dahin werden auch die erwähnten Nationalspieler aus Kielce fit sein, während sie in diesem Match von Jaszka, Jurkiewicz und Jureckí angeführt werden sollen.

Voraussichtliche Aufstellung Polen: Wichary, Tluczynski, Jurkiewicz, Jaszka, Zaremba, Kuchczynski, B.Jurecki

Dieses Spiel ist nicht einfach zu prognostizieren, aber es ist logisch, dass die Schweden die Favoriten sind, weil das Spiel im Nachbarland Norwegen stattfinden wird und sie außerdem vollständiger als die Polen sind, weil sehr viele polnische Spieler in der Endrunde der Champions League mitgespielt haben.

Tipp: Sieg Schweden

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,65 bei bet-at-home (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!