Serbien – Dänemark, 02.08.12 – OS London 2012

Die Gruppe B des Handballturniers ist so stark, sodass es in jeder Runde zwei Spitzenspiele gibt. Dieses Mal ist das Spitzenspiel die Wiederholung des letzten EM-Finalspiels, aber diese zwei Nationalmannschaften haben völlig unterschiedliche Leistungen in den ersten zwei Runden an den Tag gelegt. Deswegen ist das Duell zwischen Kroatien und Ungarn vielleicht interessanter, aber das Aufeinandertreffen des Europameisters und des Vizemeisters konnten wir nicht überspringen. Bei dieser Meisterschaft haben diese zwei Mannschaften zwei Spiele gespielt. Bei diesen Olympischen Spielen hat Dänemark bisher zwei knappe Siege geholt, während Serbien zwei klare Niederlagen kassiert hat. Beginn: 02.08.2012 – 20:30

Vor dem Beginn der OS hat man vorhergesagt dass Serbien nicht mehr die Spielform wie am Anfang des Jahres bei der EM hat und die ersten zwei Spiele haben diese Vermutung bestätigt. Die Aufstellung ist gleich, sogar verstärkt durch den Außenspieler Vukcevic, aber dafür ist Sesum nicht dabei, den Trainer Vukovic überraschenderweise ausgelassen hat. Bei der letzten EM ist Serbien der Gastgeber gewesen und das hat das Team motiviert und auch die Schiedsrichter haben die sehr kompakte und grobe Abwehr der Serben stark toleriert. Weiterhin ist die harte Abwehr die eigentliche Waffe der Serben, aber das funktioniert nicht mehr so gut. Nur Torwart Stanic erinnert noch an die guten Zeiten, aber er hat nur gegen Spanien brilliert, während er sich gegen Kroatien leicht verletzt hat und nicht sein Maximum geleistet hat. In beiden Spielen haben sie mehr Gegentore kassiert als bei allen EM-Spielen, während sie ungefähr gleichviele Tore erzielt haben. Gegen Spanien haben sie 50 Minuten gut gespielt und dann waren die letzten zehn Minuten katastrophal. Gegen Kroatien haben sie alles in allem die ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit solide gespielt, während alles andere milde ausgedrückt schlecht war. Der beste Spieler Momir Ilic hat keinen einzigen Treffer erzielt, die Flügelspieler waren fast unsichtbar und sie hatten dazu noch keinen einzigen Konterangriff. Vuckovic und Vujin haben die Tore erzielt, aber mit vielen Ballverlusten. Nur Momir Rnic kann eine gute Note in diesem Spiel bekommen. Das war gegen Kroatien zu wenig und gegen Dänemark brauchen sie sogar noch mehr.

Voraussichtliche Aufstellung Serbien: Stanić, Nikčević, Ilić, Vučković, Vujin, Prodanović, Toskić

Dänemark hat in den ersten zwei Runden zwei Siege geholt, aber man kann nicht sagen, dass die Dänen brilliert haben. Viele Nationalmannschaften wären nach den Siegen gegen Ungarn und Spanien überglücklich, aber von den Dänen hat man diese Siege erwartet, genau wie ein gutes Spiel, das aber gefehlt hat. Gute Mannschaften gewinnen auch wenn sie schlecht spielen und das kann ein Trost sein. Trainer Wilbeck ist aber wohl kaum dieser Meinung. Sogar die Schiedsrichter mussten ein wenig nachhelfen, vor allem im Spiel gegen Spanien, das eine Wiederholung des letzten EM-Halbfinales war. Die Dänen haben das Duell gegen Spanien mit viel Glück gewonnen. Auch gegen Ungarn war es nicht viel anders, als die Dänen mit zwei Toren Vorsprung gewonnen haben. Gegen Spanien war der Spielverlauf ähnlich, mit einem schlechten Start, dann einer positiven Wendung und dann wieder einem schlechten Spiel. Wieder gab es viele technische Fehler, wobei die Torwärter besser waren und zwar nicht nur der Stammtorwart Landin, sondern auch der Ersatztorwart Cleverly. Im Angriff sah man Mikkel Hansen mit einer viel besseren Leistung als gegen Ungarn. Der Flügelspieler Eggert hat die sieben-Meter-Würfe sehr gut hingekriegt und Veteran Knudsen war im ersten Spiel auch sehr gut. Die anderen Spieler sind eher bescheiden gewesen, auch der rechte Flügelspieler Lindberg, der das zweite Mal in Folge gepatzt hat. Die Dänen können viel besser spielen und werden bald auch müssen, wenn sie Gold holen möchten.

Voraussichtliche Aufstellung Dänemark: Landin, Eggert, Mikkel Hansen, Mogensen, Sondegaard, Lindberg, Knudsen

Keine der beiden Nationalmannschaften brilliert gerade, aber die Dänen gewinnen, auch wenn es nur knappe Siege sind, während Serbien vielleicht die größte Enttäuschung ist. Es ist an der Zeit, dass Dänemark ein tolles Match ablegt und die angeschlagenen Serben sind der richtige Gegner für so etwas.

Tipp: Dänemark -3

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,83 bei 10bet (alles bis 1,73 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!