Spanien – Dänemark 24.01.2016, EM-Handball

Spanien – Dänemark / EM-Handball – In der zweiten Runde der Meisterschaft haben wir schon einige interessante Duelle, genauer gesagt, Duelle zwischen den Titelanwärtern und dies ist eines dieser Duelle. In der ersten Wettbewerbsphase blieben Spanien und Dänemark ungeschlagen. Spanien hat zwei Siege und ein Remis verbucht und hat maximale vier Punkte in die zweite Runde übertragen, während Dänemark eines der beiden Teams ist, das in der ersten Phase der Meisterschaft maximale Leistung von drei Siegen vollbrachte. Jetzt starten beide Teams mit jeweils vier Punkten auf dem Konto und der Sieger dieses Duells wird sich den Einzug ins Halbfinale praktisch schon sichern. Der Einsatz ist also recht hoch aber diese Rivalen haben schon wichtigere Spiele gegeneinander gespielt wie das WM-Finale 2013, als Spanien überzeugend gefeiert hat. Die Dänen revanchierten sich bei der letzten EM, während Spanien einen minimalen Sieg im Viertelfinale der letztjährigen WM in Katar verbucht hat. Beginn: 24.01.2016 – 20:30 MEZ

Spanien

Die Spanier sind niederlagelos und haben alle vier Punkte in die zweite Runde übertragen, aber wir können nicht sagen, dass dieses Team begeistert hat. Sie haben zwei Mal mit viel Mühe triumphiert, zuerst gegen Deutschland 32:29, als sie die Wendung erst im Spielfinish schafften sowie in der letzten Runde gegen Schweden 24:22. Gegen Slowenien haben sie in der zweiten Runde unentschieden gespielt und dieses Match zeigte all die Schwächen der Spanier, die eigentlich verloren sollten, aber viel Glück hatten und am Ende unentschieden gespielt haben. Am Ende wurde Slowenien eliminiert und hatte dieses Remis keine Bedeutung mehr und so hatten die Spanier wieder Glück.

Nun spielen sie gegen einen sehr starken Rivalen, sodass ihnen das bloße Glück nicht genug sein wird und sie werden ihr Spiel verbessern müssen, wenn sie weiterkommen wollen. Die Abwehr ist solide und ist sicherlich besserer Mannschaftsbereich, während im Angriff nur Flügel Rivera immer auf der Höhe ist. Der Kreisläufer Aginagalde war in den letzten zwei Matches sehr  verspielt, aber es fehlen die Tore von den Außenpositionen aus. Alle rechte Außenspieler, Maqueda, Gurbindo und vor allem Duchebajev haben ihren Fans was schuldig geblieben, während auch R. Entrerrios im zentralen Rückraum nicht brilliert.

Voraussichtliche Aufstellung Spanien: Sterbik, Rivera, Garcia Robledo, R.Entrerrios, Maqueda, Tomas, Aginagalde

Dänemark

Die Dänen haben in der ersten Wettbewerbsphase alle drei Siege verbucht, obwohl sie nicht in allen Matches brilliert haben. Es scheint jedoch, dass sie sich schonen wollten und so haben sie in Duellen gegen etwas schwächere Gegner sehr viel taktiert und nahmen viele Änderungen vor. Sie haben in der ersten Runde gegen Russland 31:25 gefeiert, wobei sie erst in den letzten zehn Minuten das Match unter Kontrolle hatten. In der zweiten Runde gegen Montenegro galten sie als klare Favoriten, aber erst im Spielfinish kamen sie zum 30:28-Sieg und zwar durch die tolle Abwehr, die dem Gegner keinen Treffer in den letzten sechs Spielminuten zugelassen hat.

Als ein schwieriges Match in der dritten Runde gegen Ungarn erwartet wurde, brillierten die Dänen und feierten locker 30:22. Erst in diesem Match war M. Hansen auf der Höhe, der große Star dieser Mannschaft, und wir erwarten, dass er von Spiel zu Spiel immer besser wird. Auch Christiansen rechts außen war gut, aber auch alle anderen mit der Erfolgsquote von 70%. Wenn noch Torwart Landin besser wird, werden die Dänen sehr gefährlich werden, vor allem wenn sie in der Abwehr wie im Duell gegen Ungarn spielen sollten.

Voraussichtliche Aufstellung Dänemark: Landin, Mortensen, M.Hansen, Larsen, Christensen, Lindberg, Noddesbo

Spanien – Dänemark TIPP

Der Einsatz in diesem Match ist recht hoch und zwar der Einzug ins Halbfinale, denn mit zwei neuen Punkten und den leichteren Gegnern in den letzten zwei Runden könnte der Sieger dieses Matches einige seiner Spieler schonen.  Gerade deshalb erwarten wir einen harten Kampf auf dem Spielfeld und ein sehr ausgeglichenes Match, obwohl Dänemark bisher viel mehr geleistet hat. Das muss nichts bedeuten und hier könnten die Torhüter und die Abwehrreihen die Hauptrollen spielen.

Tipp: unter 54,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,67 bei bwin (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bwin bonus
50€