Spanien – Kroatien, 19.01.13 – Handball WM

Dies hier ist das letzte Spiel dieser Runde in der Gruppe D und eine erwartete Situation, in der zwei große Rivalen über den ersten Gruppenplatz entscheiden werden. Diese zwei Mannschaften haben natürlich in allen bisherigen Spielen Siege geholt, da alle Gegner, außer Ungarn, doch etwas schlechter waren. Spanien hatte kleinere Probleme mit Ägypten und etwas mehr Probleme mit Ungarn, während Kroatien alle Gegner mühelos bezwungen hat. Diese zwei Nationalmannschaften treffen übrigens in fast allen großen Wettbewerben in den letzten Jahren aufeinander und kennen sich somit sehr gut. Das letzte Aufeinandertreffen hatten sie bei den OS in London, wo Kroatien gewonnen hat. Bei der EM in Serbien vor einem Jahr haben sie zwei Mal gespielt und beide haben jeweils einen Sieg erzielt, wobei Kroatien im Kampf um die Bronze gewonnen hat. Der wertvollste Sieg von Spanien war im WM-Finale 2005. Beginn: 19.01.2013 – 19:00

Spanien hat bis jetzt das geleistet was man von einem Meisterschaftsfavoriten und dem Gastgeber auch erwartet hat. Vier Siege in vier Spielen. Aber die Spanier stehen unter Druck auch das fünfte Spiel zu gewinnen. Das wird die überfüllte Halle von ihnen verlangen, die keine Niederlage akzeptiert. Was die Spanier bis jetzt geliefert haben, hat keinen beeindruckt. Sie haben viele Mankos und lösen die meisten Probleme mit der Abwehr, die manchmal auch sehr grob vorangeht, was die Schiedsrichter den Gastgebern immer ein wenig tolerieren werden. Algerien und Österreich sind gar nicht maßgebend und Ägypten hat bestimmte Mankos gezeigt und konnte den Spaniern bis zum Ende parieren. Ungarn hat etwas Ähnliches gemacht und Spanien hatte in der ersten Halbzeit ziemliche Probleme und ist ständig im Rückstand gewesen. In der zweiten Halbzeit haben die Spanier dann die Abwehr verstärkt und die Ungarn haben ihnen mit vielen technischen Fehlern geholfen. Sterbik ist zum ersten Mal bei dieser Meisterschaft auf seinem Niveau gewesen. Angriffstechnisch haben wieder die Flügelspieler das ganze Spiel entschieden und zwar dieses Mal nur die zwei rechten, Tomas und Rocas, die zusammen 11 Tore erzielt haben. Der mittlere Außenspieler Sarmiento hat sehr gut gespielt und das war´s dann auch. Das alles hat bis jetzt ausgereicht und schon in diesem Spiel muss es besser werden.

Voraussichtliche Aufstellung Spanien: Šterbik, Arino, A.Entrerrios, Sarmiento, Maqueda, Tomas, Aguinagalde

Kroatien hat das Gleiche geleistet wie Spanien, aber mit einem wichtigen Unterschied. Die Kroaten hatten in keiner Weise Probleme und haben alle Gegner routinemäßig bezwungen. Dabei haben sie alle Spieler ausgewechselt und auch die jüngsten haben genug Einsatzzeit bekommen. Im Unterschied zu Spanien, haben sie Ungarn deklassiert und der Mannschaft gar keine Chance gelassen, genau wie Ägypten in der letzten Runde. Aber es gibt auch viele Ähnlichkeiten zwischen diesen Mannschaften und zwar sind auch in Kroatien die Flügelspieler Cupic und Strlek entscheidend, vor allem was die Tore angeht. Nur die Ungarn konnten gegen Kroatien über 20 Tore erzielen, während Algerien und Ägypten bei 20 stehengeblieben sind. Das ist nicht unerwartet, nachdem Trainer Goluza entschieden hat Ivan Balic nicht einzuladen, also haben die Kroaten jetzt keine besondere Kreativität im Angriff und müssen alles mit der Abwehr und den Konterangriffen kompensieren. Ein großes Handicap ist auch die Verletzung des linken Außenspielers Lackovic, der dabei ist, zurzeit aber nicht mitspielt. Einzeln gesehen ragt bis jetzt der rechte Außenspieler Kopljar heraus. Duvnjak und Vori, sowie Torwart Alilovic warten offensichtlich auf die richtigen Spiele. Die Kroaten haben bei der Europameisterschaft und den Olympischen Spielen Bronze geholt und möchten diese Serie jetzt fortsetzen.

Voraussichtliche Aufstellung Kroatien: Alilović, Štrlek, Bičanić, Duvnjak, Kopljar, Čupić, Vori

Dieses Spiel entscheidet nicht nur über den ersten Platz, sondern auch über den leichteren Gegner im Achtelfinale. Der Qualitätsunterschied zwischen den Gegnern in dieser Runde ist so groß, dass der Gewinner in diesem Duell praktisch schon das Viertelfinale erreicht hat. Deswegen werden beide Rivalen alles geben und die bisherigen Spiele haben gezeigt, dass der Schlüssel in der Abwehr liegt. Kroatien hat bis jetzt besser gespielt, aber in einem ausgeglichenen Spiel wird der Heimvorteil zu Gunsten der Spanier entscheidend sein.

Tipp: Sieg Spanien

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,65 bei betsson (alles bis 1,58 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!