THW Kiel – Pick Szeged 23.03.2016, Handball Champions League

THW Kiel – Pick Szeged / Handball Champions League – Nur drei Tage nach dem Hinspiel dieser Rivalen steht auch schon das Rückspiel auf dem Programm. Erwartungsgemäß ist dieses CL-Achtelfinalduell das interessanteste, denn in allen anderen Spielen haben die meisten Favoriten die Erwartungen erfüllt und es ist fast alles schon entschieden. Hier war es sogar schwer einen Favoriten zu nennen. Pick Szeged hat den Heimvorteil im Hinspiel gut ausgenutzt und 33:29 gewonnen. Das sind also vier Tore Vorsprung. Das Spiel verlief großartig, sehr spannend und unbeständig, wobei die Gastgeber in der Schlussphase besser waren und so auch den Vorsprung erzielen konnten. In Kiel sind die Rivalen bis jetzt zweimal aufeinandergetroffen und beide Male haben die Zebras klare Siege geholt, die jetzt für das Weiterkommen ausreichen würden. Beginn: 23.03.2016 – 18:30 MEZ

THW Kiel

Die Spieler von Kiel sind mit den vier Toren Rückstand aus dem Hinspiel sicher nicht zufrieden. Man kann es zwar aufholen, aber, wenn man das ganze Spiel durch analysiert, dann müssen sie es viel besser machen. In der ersten Halbzeit lagen sie auch mit vier Toren im Rückstand, konnten jedoch aufholen und lagen sogar mit zwei Toren im Vorsprung.

In der zweiten Halbzeit lagen sie mit zwei Toren vorne, spielten aber in der Schlussphase sehr schlecht und am Ende hätten es sogar fünf Tore Rückstand werden können. Der Grund für das schlechte Spiel am Ende ist die Erschöpfung, denn viele Spieler sind verletzt und Trainer Gislason konnte in entscheidenden Momenten keine Auswechselungen durchführen. Zum Glück hat sich der linke Außenspieler Dissinger erholt und eine gute Partie gespielt, während auch der mittlere Außenspieler Canellas sehr gut war. Torwart Landin war auch gut, während Kreisläufer Brozovic eine positive Überraschung war und fünf Tore erzielt hat, obwohl er meistens in der Abwehr spielt.

Voraussichtliche Aufstellung Kiel: Landin, Klein, Duvnjak, Canellas, Vujin, Ekberg, Brozovic

Pick Szeged

Wenn es um das Ergebnis des Hinspiels geht, dann können die heutigen Gäste sicher zufrieden sein. Es hätte aber noch besser sein können, wenn sie die letzte Angriffsmöglichkeit realisiert hätten oder wenn sie nicht ganze drei Siebenmeterwürfe versiebt hätten. Anderseits konnten sie zwei Tore Rückstand aufholen und die vier Tore Vorsprung sehen somit sehr gut aus. Es wurde also noch einmal bestätigt, dass Pich Szeged zu Hause jeder Mannschaft parieren kann und dass er bis zum letzten Moment nicht aufgeben wird. Trainer Pastor hat die Vollzähligkeit des Spielerkaders gut ausgenutzt und die Spieler ständig ausgewechselt.

Als der mittlere Außenspieler Bombac müde wurde, ist Mindegia reingekommen, während sich rechts außen Balogh und Ancsin ständig abgewechselt haben. Garcia Robledo und Vranjes haben fast das ganze Spiel durchgespielt. Die Flügelspieler haben mit nur sechs erzielten Toren gepatzt. Torwart Sierra war auch gut. Jetzt müssen die Spieler von Pick Szeged wieder so gut spielen, während auch noch die Flügelspieler eine bessere Leistung liefern sollten.

Voraussichtliche Aufstellung Szeged: Sierra, Kallman, Garcia Robledo, Bombac, Ancsin, Prodanovic, Vranjes

THW Kiel – Pick Szeged TIPP

Es wird ein großer Kampf sein und dabei haben beide Teams gute Chancen auf das Weiterkommen. In den gemeinsamen Duellen ging es bis jetzt immer angriffsorientiert zu, während die Abwehr im Hintergrund bleibt. Deswegen tippen wir auf ein torreiches Spiel.

Tipp: über 57,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 2,00 bei bet365 (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€