Tipp Bundesliga: HSG Wetzlar – HSV Hamburg

hand_ger_bundesligaDies ist ein interessantes Spiel, in dem das viertplatzierte Team von unten gesehen und das viertplatzierte Team von oben gesehen aufeinandertreffen werden. Es ist auch gleich klar, worum sie in dieser Schlussphase der Bundesliga kämpfen. Wetzlar befindet sich in einer unangenehmen Situation und braucht im Abstiegskampf jeden Punkt, da er nur zwei Punkte von der Abstiegszone entfernt ist. Anderseits, hat Hamburg den letztjährigen Meistertitel schon abgegeben und möchte jetzt wenigstens den CL-Platz holen, was mit einem Sieg in diesem Spiel in der Tasche wäre. Hamburg ist in ihren gemeinsamen Duellen viel erfolgreicher, aber in der Hinrunde hat Hamburg einen knappen 25:24-Heimsieg geholt. Beginn: 19.05.2012 – 19:00

Wetzlar wäre nicht in so einer gefährlicher Situation wenn nicht das Spiel gegen Göppingen im Februar gewesen wäre, in dem die heutigen Gastgeber mit einem Punkt Vorsprung gewonnen haben. Aber wegen bestimmter Unregelmäßigkeiten wurden Wetzlar diese Punkte abgenommen und deswegen ist die Situation jetzt nicht gerade beneidenswert. Aber die Spieler von Wetzlar entscheiden auch weiterhin alleine über ihr Schicksal, wobei sie es schon in dieser Runde gar nicht leicht haben werden. Genauer gesagt werden sie wahrscheinlich eines der besten Spiele in dieser Saison spielen müssen, um den Sieg holen zu können. In letzter Zeit spielen sie unbeständig und alles passiert irgendwie in dramatischen Schlussphasen der Spiele. Am Mittwoch haben die heutigen Gastgeber eine mehr als gute Abwehr gegen den neuen Meister Kiel gezeigt und zwar auswärts. Somit sind zweidrittel des Spiels ausgeglichen gewesen, aber Wetzlar hat in der Schlussphase nachgelassen und das Spiel 27:33 verloren. Eine Runde davor hat Wetzlar ein dramatisches Spiel bei Lübbecke gespielt, das unentschieden endete. Alles in allem ist Wetzlar viel besser zuhause, wo sie auch den großen Favoriten viele Probleme bereitet haben.

Voraussichtliche Aufstellung Wetzlar: Marinović, Schmidt, Fath, Salzer, Friedrich, Jungwirth, Kristjansson Werbung2012

Nach einem knappen Sieg, dann zwei Niederlagen in Folge, hat es Hamburg endlich geschafft in einem Spiel den Sieg zu holen und zwar ohne irgendwelchen Stress. Hamburg hat sich auch von den Fans für diese Saison verabschiedet und wollte wahrscheinlich deswegen die Fans nicht noch zusätzlicher Nervosität aussetzen. Die heutigen Gäste haben in diesem Spiel Gummersbach empfangen und die Arbeit wurde den Gastgebern durch die Tatsache erleichtert, dass die Gäste in der Tabellenmitte sind und die Punkte nicht brauchen, genau wie die Tatsache, dass Gummersbach am Sonntag das Pokalfinale der Pokalsieger spielt und in Gedanken schon bei diesem Spiel ist. Das Spiel war überhaupt nicht ungewiss, was man gleich am Anfang gesehen hat als Hamburg sehr schnell fünf Tore Vorsprung hatte und dann im zweiten Teil in einem Moment auch schon zehn Tore Vorsprung. Dieser Sieg hat nach der Niederlage gegen R.N. Löwen den Hamburgern die vierte Tabellenposition gebracht und jetzt müssen sie sie nur sichern oder im Falle eines Fehlers der Füchse, können die Hamburger auch die dritte Tabellenposition anpeilen. Trotz der schlechten Saison, in der die Hamburger ohne die Trophäe geblieben sind, herrschte gegen Gummersbach eine feierliche Atmosphäre. Hamburg wird eine Veränderung im Spielkader erleben und somit haben sich die Brüder Gille von den Fans verabschiedet, die zu Chambery gehen. Kreisläufer Bertrand spielt verletzungsbedingt schon seit längerem nicht. Auch der rechte Außenspieler Marcin Lijewski geht, genau wie Vugrinec sowie Torwart Djordjic, die ausgeliehen waren. Der linke Flügelspieler Jansen hat 1.000 Tore für dieses Team erzielt und auch das wurde gefeiert. Dementsprechend stellt sich die Frage, wie sehr die Hamburger über Wetzlar nachgedacht haben. Wahrscheinlich nicht allzu sehr, obwohl sie gut genug sind um auswärts den Sieg zu holen, voraussichtlich sie spielen angemessen ihrer Qualität.

Voraussichtliche Aufstellung Hamburg: Beutler, Jansen, Lacković, Kraus, M.Lijewski, Lindberg, Vori

Der Gastgeber hat die Punkte irgendwie nötiger, aber die Qualität spricht definitiv für die Gäste. Interessant ist, dass Wetzlar zuhause und Hamburg auswärts die gleiche Leistung erzielt haben. Wir glauben an den Sieg von Hamburg, wobei Wetzlar schwer ganz deklassiert werden kann.

Tipp: Wetzlar +4

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,89 bei 188bet (alles bis 1,79 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010