SG Flensburg – VfL Gummersbach, 25.05.12 – Pokal der Pokalsieger

Hier haben wir eine ähnliche Situation wie im EHF-Pokalfinale. Der Favorit aus Flensburg hat die Erwartungen im Hinspiel erfühlt, wobei er doch einen Sieg geholt hat. Der Sieg ist knapp gewesen und zwar 34:33, aber er ist sehr wertvoll und öffnet für Flensburger die Tür zur Trophäe. Gummersbach ist zwar der Titelverteidiger, aber in dieser Saison ist die Mannschaft aus Gummersbach auf einen stärkeren Gegner getroffen und jetzt wartet auf sie eine sehr schwere Aufgabe. Gummersbach schafft es Flensburg zu parieren, aber nur in der eigenen Halle und gleichzeitig verliert Gummersbach die Auswärtsspiele bei Flensburg ohne größere Gegenwehr. Beginn: 25.05.2012 – 18:45

Auch wenn Flensburg im Hinspiel gewonnen hat, wird das im Endeffekt die Frage des Titelgewinners nicht beantworten. Der Sieg ist aber wichtig, weil Flensburg damit die Serie von Siegen fortgesetzt hat, die sich momentan auf 12 Spiele beläuft, einschließlich der Meisterschaftsspiele. Ansonsten bezwingt Flensburg jetzt schon Gummersbach  in dramatischen Spielschlussphasen und zwar wenn Gummersbach der Gastgeber ist. Und wieder ist dies ein Spiel, wie so viele vorherige Spiele, gewesen oder wie das letzte Meisterschaftsspiel, das vor mehr als einem Monat gespielt wurde. Dieses Mal war der Unterschied, dass Flensburg in einem Moment sogar sechs Punkte Vorsprung hatte und danach zwischenzeitlich zwei Tore Rückstand hatte. In der Schlussphase hatte der Gastgeber zwei Tore Vorsprung, die er nicht behalten konnte und im Spiel gab es weidermal sehr viele Tore, so wie wir es vorhergesagt haben. Das bedeutet nicht, dass der beste Einzelspieler von Flensburg Torwart Andersson nicht auf dem Höhepunkt der Aufgabe gewesen ist, sondern im Gegenteil. Es wurde aber sehr schnell gespielt, die Angriffe haben sich blitzartig abgewechselt und Andersson hat 22 fantastische Abwehraktionen erzielt. Im Angriff ist schon traditionsgemäß der linke Flügelspieler Eggert mit 11 Toren unantastbar gewesen und hinter ihm waren Svan Hansen und Mittelfeldspieler Mogensen. Auch dieses Mal hat Glandorf nicht mitgespielt und die zwei Außenspieler Kaufmann und Mocsai hatten nicht ihren Tag. Trotz all dem haben die heutigen Gastgeber gewonnen und darin liegt auch die Kraft von Flensburg, die in diesem Rückspiel noch mehr zu Geltung kommen sollte.

Voraussichtliche Aufstellung Flensburg: Andersson, Eggert, Kaufmann, Mogensen, Mocsai, Svan Hansen, Knudsen

Die heutigen Gäste haben sich bemüht, sie haben ihr Maximum geleistet, aber wieder konnten sie Flensburg nicht bezwingen. Deswegen wird Gummersbach  dieses Mal wahrscheinlich ohne die Trophäe nach Hause gehen. Man hätte das auch erwarten können, da die starken Flensburger in dieses Finale geschafft haben und somit ist auch das Finale ein gutes Ergebnis. Gummersbach wird in diesem Rückspiel natürlich nicht aufgeben, aber es ist doch eine fast unmögliche Mission. Auch bis zum Finale haben die heutigen Gäste viele Probleme bei den Auswärtsspielen gehabt, wie beim Auswärtsspiel in Celje. Aber irgendwie haben sie alles vor den eignen Fans wieder gutgemacht. Jetzt haben sie aber die Gelegenheit verpasst und können nur auf ein Wunder hoffen. In ein paar Spielabschnitten haben sie im Hinspiel wirklich fantastisch ausgesehen, besonders in der Schlussphase der ersten Halbzeit, als sie mit einer tollen Serie von 10:2 von einem Rückstand von sechs Toren, in die Pause mit dem Vorsprung von zwei Toren gegangen sind. Auch in der zweiten Halbzeit sind sie für eine kurze Zeit gut gewesen und das alles hat nur dazu ausgereicht, nah genug am Sieg zu sein. Sie sind auch geschwächt gewesen, da Torwart Ristovski nicht mitgespielt hat, während auch Sprem von der Position des linken Flügelspielers nur einen bescheidenen Beitrag geleistet hat. Der mittlere Außenspieler Schindler, der fraglich gewesen ist, hat dann doch gespielt. Brilliert hat mit neun Toren der rechte Außenspieler und zwar der Nationalspieler Pfahl, aber dafür hat der linke Außenspieler Putic mit gerade mal zwei Toren versagt. Sehr gut sind nur noch Torwart Rezar mit 14 abgewehrten Schüssen aufs Tor und der Aufbauspieler Mahe mit sechs Toren gewesen. Für einen Sieg gegen Flensburg war das zu wenig und im Rückspiel müssen Alle sehr gut ein, wenn sie ein Wunder herbeiführen wollen.

Voraussichtliche Aufstellung Gummersbach: Rezar, Lutzelberger, Putics, Mahe, Pfahl, Zrnić, Wiencek

Flensburg braucht nicht mal einen Sieg um die Trophäe zu holen, aber wir sind davon ziemlich überzeugt, dass die Mannschaft aus Flensburg den Sieg holen wird. Die offene Frage ist nur, wie groß der Vorsprung sein wird und wie sehr Flensburg an einer überzeugenden Tordifferenz interessiert sein wird. Die heutigen Gastgeber sind völlig in Fahrt gekommen und zuhause sind sie einfach nicht zu stoppen und sie werden auch nicht taktieren, sondern werden versuchen so klar wie möglich zu gewinnen. Gummersbach kann zwar versuchen sich zu wiedersetzen, aber nur bis zu einer bestimmten Grenze an Rückstand.

Tipp: Flensburg -5,5

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,80 bei hamsterbet (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!