Tschechien – Russland, 16.06.12 – Handball-WM-Qualifikation

Am vergangenen Wochenende sind diese beiden Nationalmannschaften sowohl in Fußball als auch im Handball aufeinandergetroffen. Die russische Fußballnationalmannschaft war überzeugend besser als ihre Handballer, aber auch im Handball wurde eine große Überraschung gesehen. Die tschechische Nationalmannschaft hat ein großartiges Spiel in Astrakhan abgeliefert und sie wurde nur mit einem Tor Unterschied bezwungen (23:22). Das bedeutet, dass die Russen die Gelegenheit verpasst haben, zuhause einen überzeugenden Sieg zu feiern und so stecken sie vor dem Rückspiel in Pardubice in großen Problemen. Drei direkte Duelle wurden gespielt und die Russen haben ebenso viele Siege verbucht, allerdings sind sie mit dem dritten Sieg wahrscheinlich nicht zufrieden, aber mal sehen, was sie in diesem Rückspiel anstellen werden. Beginn: 16.06.2012 – 16:00

Die Tschechen haben einen großartigen Job im Hinspiel geleistet und jetzt haben sie eine großartige Chance, um sich die WM-Teilnahme zu sichern. Während des ganzen Spiels haben sie auf einem hohen Niveau gespielt und es gab keine Oszillationen in ihrem Spiel, die die erfahrenen Russen ausnutzen konnten. Die Abwehr hat sehr gut funktioniert und im Tor brillierte Petr Stochl. Er war nämlich einer der am meisten zuständigen Spieler für das gute Ergebnis. Im Angriff waren sie etwas schwächer. Es wurde erwartet, dass sie vom Filip Jicha angeführt werden, aber er wurde von Russen aufgehalten, sodass er nur fünf Tore erzielt hat. Allerdings war Pavel Horek, der für Göppingen spielt, großartig und er verbuchte sieben Tore. Diese beiden Spieler haben also mehr als die Hälfte der erzielten Tore ihrer Mannschaft erzielt. Solide spielte auch der linke Flügelspieler Nocar (4 Tore). Gerade von diesen Spielern wurden die Tore erwartet, weil Tschechien über keinen besonders breiten Spielerkader verfügt, sodass die ganze Arbeit ein paar Einzelspieler erledigen. Man sollte noch erwähnen, dass sie durch die Abwesenheit des Rückraumspielers Sklenak sowie Sobol und Vitek zusätzlich geschwächt waren. Diese Spieler werden auch im Rückspiel nicht dabei sein und so wird am meisten von Stochl, Jicha und Horak erwartet. Wenn sie wieder gut drauf sein sollten, werden es die Russen nicht einfach haben.

Voraussichtliche Aufstellung Tschechien: Stochl, Nocar, Horak, Jicha, Reznicek, Cip, Kubes

Russland stellt eine Handball-Supermacht dar, aber derzeit steckt die russische Nationalauswahl in einer tiefen Krise. Bei der Europameisterschaft Anfang dieses Jahres haben sie einen schlechten Handball demonstriert. Sie werden an den Olympischen Spielen nicht teilnehmen, aber ebenso haben sie auch die letzte Weltmeisterschaft verpasst. Es könnte leicht passieren, dass sie die zweite WM in Folge verpassen und dies wäre eine Katastrophe. Es ist schwer zu sagen, was mit den Russen in den letzten Jahren passiert, weil sie eigentlich sehr gute Einzelspieler haben. Nicht mal der Trainerwechsel (Kuleshov) nach der EM hat keine gewünschten Fortschritte gebracht. Man kann nicht behaupten, dass die Verletzungen für die schlechten Ergebnisse der Nationalmannschaft schuldig sind, weil sie fast komplett sind. Sie haben ein gut ausgewogenes Team bestehend aus den jungen und erfahrenen Spielern und zwar auf jeder Position haben sie jeweils zwei gute Spieler. Im Spiel gegen Tschechien hat ihnen das nicht geholfen. Während des ganzen Spiels hat ihnen der gegnerische Torwart sehr große Probleme bereitet. Die Abwehr war nicht schlecht, aber sie haben zu wenig Tore erzielt und so waren sie am Ende noch glücklich, dass sie zumindest ein Tor im Vorsprung sind. Neun Spieler haben getroffen, aber Harbok hat die Mannschaft mit fünf Toren angeführt. Einige Spielen, von denen man sehr viel erwartet hat, sind gescheitert und zwar Dibirov, Filipov und Igropul, der sonst für Barcelona spielt. Alle Spieler werden viel besser spielen müssen, wenn sie sich die WM-Teilnahme sichern wollen.

Voraussichtliche Aufstellung Russland: Grams, Dibirov, Harbok, Atman, Shelmenko, Kovalev, Chipurin

Die Tschechen sind sehr nah an der WM-Qualifizierung dran, aber es ist noch nichts entschieden. Die Russen haben sehr gute Spieler zur Verfügung und wenn sie im Einklang mit ihren Möglichkeiten spielen sollten, können sie sogar zum Sieg kommen. Der Vorteil ist auf der Seite des Gastgebers. Wir sind der Meinung, dass die Russen diesmal viel besser spielen werden und dass es keinen sicheren Sieg der Tschechen geben wird.

Tipp: Russland +2

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,85 bei bet365 (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!