Ungarn – Polen, 21.01.13 – Handball WM

Diese zwei Nationalmannschaften sind wahrscheinlich am meisten ausgeglichen in diesem WM-Achtelfinale. Sie sind qualitativ gleich gut und sie bevorzugen einen ähnlichen Spielstil. Die Ungarn haben drei Siege verbucht, aber in den beiden Duellen gegen die stärkeren Gegner haben sie verloren. Die Polen haben schwächere Gegner ebenfalls locker besiegt, während sie gegen die beiden stärkeren Gegner sehr dramatische Partien abgeliefert und dabei jeweils einen Sieg und eine Niederlage verbucht haben. Beide Nationalteams haben große Oszillationen in ihrem Spiel gehabt. In den letzten Jahren trafen Ungarn und Polen nicht so oft aufeinander und das letzte erwähnenswerte Duell  haben sie bei der letzten WM absolviert als Ungarn einen 31:28-Sieg holte. Beginn: 21.01.2013 – 21:30

Von den Ungarn hatte man große Erwartungen in der Gruppenphase, aber sie haben sehr wenig gezeigt. Die Gruppenphase eröffneten sie mit einer sehr guten Vorstellung gegen Ägypten. Gegen Australien brillierten sie ebenfalls, aber dann haben sie ein richtiges Debakel im Match gegen Kroatien erlitten. Nur Torwart Mikler und der erfahrene Nagy haben einigermaßen gut gespielt. In diesem Match haben sie sogar 17 technische Fouls verbucht und am Ende kassierten sie eine 21:30-Niederlage. Wahrscheinlich ist ihnen die Niederlage gegen Spanien in der vorletzten Runde noch schwerer gefallen. In der ersten Halbzeit haben sie sehr  gut gespielt und waren die meiste Zeit in Führung. Mit dem ähnlichen Spiel eröffneten sie die zweite Halbzeit und das Spiel war bis zu den letzten zehn Spielminuten sehr ausgeglichen. Dann ließen sie unverständlich nach, machten viele Fehler und kassierten sieben Gegentore in Folge. In diesem Spiel haben sie 18 technische Fouls verbucht. Im Spiel gegen Algerien konnten sie ein wenig entspannen, was sie in der zweiten Halbzeit auch gemacht haben, sodass sie am Ende einen bescheidenen 29:26-Sieg holten. Allerdings muss man dazu sagen, dass sie mit einer kombinierten Besatzung gespielt haben. All dies sollten sie schnell vergessen und in diesem Spiel ihr wahres Gesicht zeigen, denn sonst folgt die Elimination.

Voraussichtliche Aufstellung Ungarn: Mikler, G.Ivancsik, K.Nagy, Csaszar, L.Nagy, Harsanyi, Zubai

Die Polen haben in den drei leichteren Matches lockere Siege verbucht, obwohl sie ihre Schlüsselspieler in diesen Duellen geschont haben. Gegen Weißrussland haben sie zu viel entspannt und am Ende einen Sieg mit nur zwei Toren Vorsprung gefeiert, während sie Südkorea und vor allem Saudi-Arabien locker bezwungen haben. In den Duellen gegen die stärkeren Gegner haben sie im Spielfinish dramatisch gespielt. Gegen Slowenien gab es viele Oszillationen im Spiel und so hatten sie in der ersten Halbzeit einen Vorsprung von vier Toren, während sie in der zweiten Halbezeit mit vier Toren im Rückstand langen. Im Spielfinish spielten sie nicht gut und am Ende lautete das Ergebnis 25:24 zugunsten der Slowenen. Im Duell gegen Serbien waren sie die meiste Zeit im Rückstand, aber im Spielfinish verbesserten sie ihr Spiel und in den letzten Sekunden holten sie sich einen 25:24-Sieg. Die Polen werden vom Kreisläufer Bartos Jurecki angeführt, während K. Lijewski recht außen die größte Enttäuschung ist. In den letzten zwei Duellen spielte auch sein wiedergenesener Bruder Marcin Lijewski, aber es ist offensichtlich, dass er noch nicht in Form ist. Vom erfahrenen Torwart Szmal hat man viel mehr erwartet. Jaszka ist nur solide und all dies sind Probleme, die sie teuer zu stehen kommen könnten. Sie werden versuchen, all diese Probleme mit einer guten Abwehr zu kompensieren und deshalb sind sie eine der Mannschaften, die wenige Gegentore kassiert, nämlich unter 25 pro Match.

Voraussichtliche Aufstellung Polen: Szmal, Wisniewski, M.Jurecki, Jaszka, K.Lijewski, Orzechowski, B.Jurecki.

Beide Mannschaften haben gewisse Schwächen in ihrem Spiel, sodass wir ein sehr ausgeglichenes Spiel erwarten können. Wir können ein Match mit einer kleineren Anzahl von Toren erwarten, aber dieser Meinung sind auch die Buchmacher und deshalb werden wir auf den Sieger dieser Begegnung tippen. Den Vorteil geben wir den Ungarn und zwar weil sie eine breitere Bank haben, aber wir wiederholen noch einmal, dass dieses Spiel sehr ausgeglichen und ungewiss sein wird.

Tipp: Sieg Ungarn

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,71 bei bet365 (alles bis 1,61 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!