Ungarn – Serbien 15.06.2016, Handball-WM-Qualifikation

Ungarn – Serbien / Handball-WM – Das erste Playoff-Spiel zwischen diesen zwei Teams war sehr interessant, wobei die Ungarn am Ende doch zufriedener sein können. Sie haben nämlich auswärts einen 26:25-Sieg geholt, wobei sie teilweise auch mit acht Toren im Vorsprung lagen. Serbien kann wiederum von Glück reden, denn es hätte in Kiew das Ende sein können. Das letzte Mal trafen diese zwei Teams im Rahmen eines großen Wettbewerbs bei den Olympischen Spielen in London aufeinander, als Ungarn 26:23 gewonnen hat. Beginn: 15.06.2016 – 20:00 MEZ

Ungarn

Die Ungarn können nach dem Hinspiel alles in allem zufrieden sein. Die erste Halbzeit war großartig, da sie schnell 4:0 in Führung lagen. Es ging so auch in die Pause und nach dem ersten Teil hatten sie fünf Tore Vorsprung. Am Anfang der zweiten Halbzeit spielten die Ungarn dann noch besser und lagen zweimal mit jeweils acht Toren im Vorsprung. Es sah so aus, als ob das Rückspiel reine Formalität sein wird. Aber dann ließen sie auf einmal stark nach und der Gegner erzielte eine 7:0-Serie, womit er auch die Führung erlangte.

Man erinnerte sich stark an das CL-Finale, als der ungarische Champions Veszprem einen Vorsprung von neun Toren versiebt und die Trophäen verloren hat. Aber dieses Mal hat sich die ungarische Nationalmannschaft zusammengerissen und konnte knapp gewinnen. T. Ivancsik hat rechts außen überraschend gut gespielt und sechs Tore erzielt, während insgesamt zehn Spieler die Torschützen waren. Jamali hat links außen gefehlt. Jetzt spielen die Ungarn zu Hause und erwarten natürlich einen Sieg und damit die WM-Teilnahme.

Voraussichtliche Aufstellung Ungarn: Mikler, G. Ivancsik, K. Nagy, Lekai, L. Nagy, T. Ivancsik, Zubai

Serbien

Serbien hat den Heimvorteil nicht ausgenutzt, was die Arbeit jetzt erschwert. Wenn man aber berücksichtigt, dass die Serben teilweise mit acht Toren im Rückstand lagen, dann können sie mit dem Endergebnis auch noch glücklich sein. Es wird schwer sein, denn Ungarn hat bewiesen, dass er zurzeit besser ist. Serbien dagegen hat nur für eine kurze Zeit richtig gut gespielt, und zwar als das Team bereits im Rückstand war. Es bleibt die Hoffnung, dass die Gastgeber jetzt eine gute Partie ablegen können.

Da die größten Stars des Teams M. Ilic und Vujin fehlen, hat P. Nenadic die Verantwortung übernommen und sein Team großartig angeführt. Aber auch seine zehn erzielten Tore reichten nicht aus. N. Ilic auf der linken Flügelseite und Sesum auf der linken Außenseite waren teilweise eine Unterstützung, aber das reichte nicht aus. Die Serben haben auch zwei Siebenmeter versiebt, was natürlich für zusätzliche Nervosität gesorgt hat. Mit etwas mehr Konzentration hätten die Serben zumindest einen knappen Sieg holen können. Jetzt erwartet sie auf jeden Fall ein schweres Rückspiel.

Voraussichtliche Aufstellung Serbien: Marjanac, N. Ilic, Sesum, P. Nenadic, Zelenovic, Djukic, Marsenic

Ungarn – Serbien TIPP

Ungarn hat im Hinspiel die meiste Zeit dominiert und wir erwarten auch jetzt vor den eigenen Fans einen Routinesieg der Gastgeber.

Tipp: Ungarn -3,5

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,87 bei bwin (alles bis 1,77 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bwin bonus
50€