Veszprem – Kiel, 18.10.12 – Champions League

Am Donnerstag haben wir in Ungarn einen richtigen Leckerbissen für alle Handballfans. Der ungarische Meister empfängt den Europameister. Beide Mannschaften spielen in dieser Saison hervorragend. Von Kiel ist man ja das schon gewohnt, aber Veszprem hat alle Erwartungen übertroffen. Alles in allem haben die beiden Teams in den ersten drei CL-Runden sehr gute Leistungen gehabt und haben natürlich nur Siege geholt, während sie in den Nationalmeisterschaften ebenfalls unbesiegt sind. Bis jetzt sind sie in der Champions League nur zwei Mal aufeinandergetroffen und zwar 2007, als sie zwei sehr torreiche Spiele abgelegt haben. Sie haben jeweils einen Heimsieg geholt, in Kiel ist es 39:32 gewesen und in Veszprem 39:36. Beginn: 18.10.2012 – 19:00

Veszprem konnte nicht mal von Atletico in der letzten Runde aufgehalten werden und das ist nur die definitive Bestätigung, dass es der ungarische Meister ernst meint und dass er in einer hervorragenden Spielform ist. Dass die heutigen Gastgeber eine fantastische Aufstellung haben, hat man ja schon gewusst, da sie sehr gute Einzelspieler haben und zwar mindestens zwei Spieler auf jeder Position. Sie haben in dieser Saison sehr viele Verstärkungen geholt und der bekannteste Name ist Laszlo Nagy, der für den Sieg in Madrid am verantwortlichsten ist. Er hat zehn Tore erzielt und interessant ist, dass er jahrelang im Trikot des Atletico-Erzrivalen Barcelona brilliert hat. Es ist sehr wichtig für Nagy gewesen, dass Nagy kurz vor dem Spiel gegen Kiel sein Können bewiesen hat, da auf der gleichen Position Marko Vujin spielt, der jahrelang der beste Torschütze von Veszprem gewesen ist. In Madrid ist der iranische Neuzugang Jamail auf der Position des linken Außenspielers ebenfalls sehr gut gewesen. Man sollte noch erwähnen, dass Veszprem mit einem sehr guten Spiel in der Schlussphase einen 27:26-Sieg geholt hat, obwohl sie lange Zeit drei Tore hintenlagen. Man muss noch erwähnen, dass Veszprem alle drei Ligaspiele gewonnen hat, da das Team in Ungarn kaum Konkurrenz hat, was zusammen mit drei CL-Siegen bedeutet, dass sie die volle Punkteausbeute in allen Wettbewerben geholt haben.

Voraussichtliche Aufstellung Veszprem: Alilović, Ugalde Garcia, Jamali, Csaszar, Nagy, T.Ivansic, Oneto Zuniga

Auch für Kiel wird dies die schwerste Prüfung in der aktuellen Saison, obwohl die Mannschaft auswärts in Madrid gespielt hat und dazu noch in einer viel stärkeren Liga als der Ungarischen spielt. Die heutigen Gäste haben nämlich auswärts in Berlin bei den Füchsen den einzigen Saisonpunkt verloren und damit wurde auch die fantastische Serie von 40 Bundesligasiegen in Folge beendet. Die übrigen sechs Meisterschaftsspiele haben sie gewonnen, wobei sie in Magdeburg kleinere Probleme hatten. Am Sonntag haben sie zuhause gegen Göppingen gespielt und einen klaren 36:25-Sieg geholt, obwohl der Gegner ziemlich gut gewesen ist, aber sie haben wie immer ihre Kräfte gleichmäßig verteilt, sodass kein Spieler herausgeragt hat, was eigentlich die größte Kraft von Kiel ist, da alle Spieler Tore erzielen können. In diesem Spiel haben alle außer Kreisläufer Wiencek getroffen, aber das ist auch keine Überraschung, da die Tore dieses Mal Toft Hansen und Ahlm erzielt haben. In der Champions League haben sie drei Siege geholt. In der letzten Runde wurde Constanta mit einem hervorragenden Ergebnis (35:14) bezwungen, bei dem man sieht, dass sie eine fantastische Abwehr haben, was die Zahl der kassierten Gegentore sehr gut zeigt, während sie davor gegen Sävehof ganz anders gespielt haben, da das Spiel gegen Sävehof 43:34 geendet hat. Im Gegensatz zu Veszprem hat Kiel in Madrid einen Routinesieg geholt. Die Zebras haben keine besonderen Probleme mit der Aufstellung, obwohl gegen Göppingen der mittlere Außenspieler Palmarsson nicht gespielt hat, während es interessant sein wird, wie Vujin gegen seinen ehemaligen Verein spielen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Kiel: Omeyer, Sigurdsson, Jicha, Narcisse, Vujin, Ekberg, Ahlm

Beide Mannschaften haben fantastische Einzelspieler, sie wurden in dieser Saison noch nicht bezwungen und jetzt könnte endlich eine der beiden Mannschaften die erste Niederlage kassieren. Es ist nicht ausgeschlossen, dass das Spiel unentschieden endet und garantiert wird es ungewiss und sehr spannend. Beide Teams sind in dieser Saison ziemlich toreffizient, genau wie in den bisherigen gemeinsamen Duellen, aber dieses Mal erwarten wir doch nicht so etwas, sondern eher ein abwehrbetontes Spiel, in dem die Torhütter und die Abwehr entscheidend werden.

Tipp: unter 59,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,86 bei 10bet (alles bis 1,76 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!