Vive Kielce – Flensburg-H 27.04.2016, Handball Champions League

Vive Kielce – Flensburg-H / Handball Champions League – Nur vier Tage nach dem Hinspiel des CL-Viertelfinales zwischen diesen zwei Teams steht auch schon das Rückspiel auf dem Programm. Jetzt sieht das Ganze aber doch etwas anders aus. Vor dem Hinspiel haben wir ein ungewisses und ausgeglichenes Spiel angekündigt, was durch das 28:28-Remis nur bestätigt wurde. Aber wenn Flensburg einen Vorsprung geholt hätte, wäre es jetzt viel interessanter. Jetzt ist Kielce in klarer Favoritenrolle. Das eigene Terrain stellt für den polnischen Meister einen großen Vorteil dar und Flensburg hätte deswegen vor dem eigenen Publikum viel besser spielen müssen. Dies hier wird das zweite gemeinsame Duell werden. Beginn: 27.04.2016 – 18:30 MEZ

Vive Kielce

Die Spieler von Kielce sind nach dem Hinspiel sicher zufrieden, da sie ja wussten, dass Flensburg zu Hause sehr unangenehm werden kann und wenn er auch noch gut gelaunt ist, dann haben es die stärksten Gegner nicht leicht. Daran mussten ja auch PSG und Kiel glauben, während nur Veszprem gewinnen konnte und Kielce halt ein Remis rausgeholt hat. Es war ein wirklich ausgeglichenes Spiel, während Flensburg Mitte der zweiten Halbzeit drei Tore Vorsprung hatte und Kielce aber trotzdem nicht nachgelassen hat.

Es hat die erwartete Spielformation gespielt, während nur Jurkiewicz gefehlt hat. Die Spieler hatten ein sehr gutes Zusammenspiel und zehn von ihnen waren sogar die Torschützen. Der rechte Flügelspieler Cupic war mit fünf erzielten Treffern der toreffizienteste Spieler. Auch Szmal war mit zehn gestoppten Bällen sehr gut, während am Ende auch Sego drei wichtige Abwehraktionen hatte. K. Lijewski hat rechts außen mehr Raum bekommen und vier Tore erzielt, während auch die übrigen Außenspieler ähnlich viele Treffer erzielten. Kreisläufer Aguinagalde hat als einziger gepatzt und nur ein Tor erzielt.

Voraussichtliche Aufstellung Kielce: Szmal, Strlek, M.Jurecki, Zorman, K.Lijewski, Cupic, Aguinagalde

Flensburg-H

Es ist Entscheidungszeit und Flensburg hat sie nicht besonders gut ausgenutzt, weswegen er eventuell mit leeren Händen enden könnte. Es hat mit dem Patzer im Rahmen der Meisterschaft angefangen, als Flensburg auswärts bei Magdeburg in der Schlussphase zwei Tore Vorsprung versiebte und nur unentschieden spielte. Dann gab es im Hinspiel des CL-Viertelfinales wieder ein Remis, und zwar obwohl die Flensburger Mitte der zweiten Halbzeit drei Tore mehr hatten. Sie sind deswegen jetzt nicht im Vorteil und es wird gar nicht leicht sein, besonders wenn es auch mit dem Spielerkader nicht besser wird.

Im ersten Spiel haben drei Spieler fast alle Tore von Flensburg erzielt, und zwar Glandorf 11, Lauge Schmidt 7 und Svan Hansen 6 Tore. Insgesamt haben nur sechs Spieler gepunktet, und zwar hat Eggert zweimal jeweils einen Siebenmeter realisiert. Die Kreisläufer waren schlecht und die Ersatzspieler auch. Deswegen halfen auch die 16 tollen Abwehraktionen von Torwart M. Andersson nichts. In diesem Rückspiel müssen die Gäste viel besser sein, wobei das auch für die Saisonfortsetzung gilt, da sie später das Pokalhalbfinale gegen R. N. Löwen sowie auswärts bei Melsungen und Kiel spielen müssen.

Voraussichtliche Aufstellung Flensburg: M.Andersson, Eggert, Lauge Schmidt, Mogensen, Glandorf, Svan Hansen, Toft Hansen

Vive Kielce – Flensburg-H TIPP

Der polnische Handballmeister hat schon im Hinspiel sein Können bewiesen und wenn er schon in Flensburg nicht verloren hat, dann dürfte das auch jetzt zu Hause nicht passieren, vor allem da er in dieser Saison noch keine Heimniederlage kassiert hat und nur Barcelona in Polen unentschieden spielen konnte. Wir tippen somit auf einen Sieg von Kielce.

Tipp: Vive Kielce -1,5

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,71 bei bet365 (alles bis 1,61 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€