Weißrussland – Slowakei, 17.06.12 – Handball-WM-Qualifikation

Von den drei WM-Ausscheidungsspielen die am Sonntag gespielt werden, haben wir dieses hier ausgesucht, in dem es die größte Ungewissheit geben sollte, obwohl das Hinspiel gezeigt hat, dass sich das Kraftverhältnis zwischen diesen Mannschaften geändert hat. Slowakei ist ein großer Favorit gewesen, die Slowaken haben ja auch bei der Europameisterschaft am Anfang dieses Jahres mitgespielt, während Weißrussland nur ein Mal bei einer Meisterschaft des Alten Kontinents mitgespielt hat und zwar im Jahr 2008, als alle drei Spiele der Gruppenphase verloren wurden. Aber Weißrussland hat im Hinspiel in Kosice einen 26:24-Sieg geholt und jetzt haben die heutigen Gastgeber in Minsk vor den eigenen Fans, die große Chancen die WM-Qualifizierung zu schaffen. Das Spiel in Kosice vor sieben Tagen ist auch das erste direkte Duell dieser zwei Mannschaften gewesen. Beginn: 17.06.2012 – 17:00

In den ersten Ausscheidungsspielen sind ein paar Überraschungen passiert und Weißrussland hat vielleicht für die größte Überraschung gesorgt. Die übrigen Außenseiter haben gute Ergebnisse erzielt, wurden aber doch bezwungen, während die Weißrussen gewonnen haben und zwar mit zwei Toren Vorsprung. Wenn man sich fragt, wie das sein kann, dass Weißrussland auf einmal so gut ist, findet man die Antwort in einem Namen und zwar Siarhei Rutenka. Der Star von Barcelona ist in Weißrussland geboren, hat aber für Slowenien und für Spanien gespielt, wo er seine Vereinskariere aufgebaut hat. Wo immer er auch gespielt hat, er ist der Spielmacher dieses Teams gewesen und vor kurzem ist er wieder in sein Heimatsland zurückgekehrt und führt die Nationalmannschaft jetzt erfolgreich an, offensichtlich ganz bis zum großen Wettbewerb. Dieser sehr jungen, aber auch sehr zukunftsreichen Nationalmannschaft fehlte nur ein Führer und jetzt hat sie ihn auch. Rutenka hat im Hinspiel zehn Tore erzielt und ist der beste Einzelspieler dieses Spiels gewesen. Der linke Flügelspieler Brouka hat auch gut pariert, aber man sollte vor allem die Abwehr loben. Außer Rutenka haben die Weißrussen keinen großen Star in ihren Reihen mehr und die meisten Spieler spielen für den Landesmeister, Dynamo aus Minsk. In diesem Rückspiel werden wieder alle Blicke auf Rutenka gerichtet sein, wobei aber jetzt auch die vollen Tribünen auf Seite der Weißrussen sein werden.

Voraussichtliche Aufstellung Weißrussland: Kotlinski, Brouka, Rutenka, Pukhouski, Shylovich, Baranau, Babichev

Die heutigen Gäste sind nach der Auslosung, als sie Weißrussland als Gegner bekommen haben, sicherlich zufrieden gewesen. Aber jetzt sind sie sicher anderer Meinung, obwohl ihnen hätte klar sein müssen, dass Rutenka kommt, den sie nicht aufhalten konnten und wegen ihm auch bezwungen wurden. Das ist nur einer der Gründe für die Niederlage, da die Slowaken im Angriff ziemlich schwach und mit vielen Fehlern waren. Das hätte man von den Slowaken nach dem Auftritt bei der EM in Serbien irgendwie erwarten können, wo sie eine schwere Niederlage gegen Polen kassiert haben, obwohl sie mit einem kombinierten Team gegen den Gastgeber unentschieden gespielt haben. Man sollte auch erwähnen, dass es nicht mehr die gleiche Aufstellung ist, wie bei der EM, denn ein paar sehr wichtige Spieler fehlen. Das bezieht sich vor allem auf den Spielmacher Kukucka der nicht dabei ist und das sind auch die Gründe für die vielen Fehler im Angriff. Einige Spieler sind auch ganz außer Form, wie die Brüder Stranovsky, die früher unter den besten Spielern dieses Teams waren und jetzt sind sie Ersatzspieler auf den Flügelpositionen. Der rechte Außenspieler Daniel Valo der in der Bundesliga spielt, ist jetzt der Star der Mannschaft und hat im Hinspiel fünf Tore erzielt, wobei so viele Tore auch die Flügelspieler Antl und Urban erzielt haben. Versagt haben Kreisläufer Kopco und vor allem die junge Hoffnung links außen, Rabek, der nur ein Tor erzielt hat. Die Slowaken müssen in Minsk vieles verbessern, wenn sie nach Spanien zur WM möchten.

Voraussichtliche Aufstellung Slowakei: Stochl, Antl, Rabek, Polakovic, Valo, Urban, Kopco

Die Slowaken können wohl kaum in sieben Tagen etwas verändern. Sie haben ihre Chance im Hinspiel verspielt und jetzt ist Weißrussland total motiviert. Die Weißrussen sind selbstbewusst, werden eine große Unterstützung von den Tribünen aus haben und sie haben Rutenka, der weiß wie er seine Mannschaft zu einem neuen Sieg und der Weltmeisterschaft führen soll.

Tipp: Weißrussland -1,5

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,85 bei Ladbrokes (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!