Wetzlar – R.N. Löwen, 20.02.13 – Bundesliga

Diese Partie ist kein großes Spitzenspiel, aber sie sollte trotzdem sehr interessant werden. Auf den ersten Blick sind die Gäste die klaren Favoriten, weil sie den ersten Platz besetzen, während Wetzlar 12 Punkte Rückstand auf die Löwen hat und auf dem siebten Platz ist. Wetzlar sollte man aber keinesfalls unterschätzen, weil der Verein sehr heimstark ist. In der Hinrunde endete das Spiel bei den Löwen mit einem knappen 31:29-Heimsieg. Beginn: 20.02.2013 – 20:15

Ansonsten ist Wetzlar eher durchschnittlich, aber in der Hinrunde waren die heutigen Gastgeber lange Zeit die angenehmste Überraschung der Liga, aber sie hielten das hohe Spieltempo nicht allzu lange aus. Eine Negativserie von fünf Niederlagen in Folge brachte sie wieder auf den siebten Platz, wo sie eigentlich hingehören. Der Fall nach unten kam nach der knappen Niederlage gegen Kiel, bei der sie fantastisch gespielt haben. Direkt danach kam die höchste Saisonniederlage, die sie beim schwachen Minden kassiert haben. In Hamburg haben sie ebenfalls nur ganz knapp verloren, da sie zwei Sekunden vor dem Spielende den entscheidenden Gegentreffer kassiert haben. Es sollte noch erwähnt werden, dass Wetzlar öfters Spiele in den letzten Sekunden verloren oder gewonnen hat, aber meistens unglücklich verloren hat. Sie haben außerdem keinem der großen Vereine zugelassen, dass er sie vom Platz fegt. Zwei der großen Vereine haben sie sogar bezwungen und zwar Hamburg und Berlin. Am letzten Sonntag haben sie Melsungen mit einer hervorragenden Abwehrarbeit geschlagen. Sie haben ein paar sehr gute Einzelspieler, aber die Hauptstärke von Wetzlar ist das harmonische Kollektiv, das sehr gemeinschaftlich spielt.

Voraussichtliche Aufstellung Wetzlar: Marinović, Schmidt, Fath, Fridgeirsson, M.Muller, Reichmann, Tiedtke

Die Löwen sind auf dem ersten Tabellenplatz der stärksten Handballliga der Welt und solange dies der Fall ist, ist man in Mannheim sehr zufrieden. Die Elimination aus dem Pokal ist schon längst vergessen, weil die Löwen ehe nicht erwartet haben, dass sie in dieser Saison eine Chance auf irgendwelchen Titel haben. Nicht mal die ein wenig schwächeren Ergebnisse kümmern sie, aber über das letzte Auswärtsremis in Lübbecke sollten sie ein wenig nachdenken, weil sie 20 Minuten vor dem Spielende fünf Tore Vorsprung hatten und trotzdem das Spiel nicht gewonnen haben. Gegen Lübbecke hat sich nur der fantastisch spielende Torwart Landin ausgezeichnet. Über den Angriff kann man lange diskutieren, aber insgesamt gesehen kann er einfach nicht als gut bezeichnet werden.

Voraussichtliche Aufstellung Löwen: Landin, Sigurmannsson, Du Rietz, Schmid, Petersson, Groetzki, Myrhol

Die Gastgeber aus Wetzlar sind unberechenbar, aber sehr heimstark und dazu noch sehr motiviert, wenn sie gegen die großen Vereine spielen dürfen. Die Löwen sind zwar einzeln betrachtet eindeutig besser, aber sie sollten froh sein, wenn sie das Spiel überhaupt gewinnen, weil Wetzlar ein sehr schwerer Gegner in eigener Halle ist.

Tipp: Wetzlar +3

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,72 bei bet365 (alles bis 1,64 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!