Wisla Plock – Porto 21.11.2013

Wisla Plock – Porto – Nach fünf abgelegten Runden dieser Gruppe wird dieses Duell wahrscheinlich auch den vierten Achtelfinalisten entscheiden. Die drei Erstplatzierten dieser Gruppe stehen bereits fest und da der französische Dunkerque alle Spiele verloren hat, ist der vierte Platz noch frei. Wisla hat zwei Punkte mehr als Porto und hat auch auswärts beim gemeinsamen Duell in der letzten Runde 24:20 gewonnen. Das war das erste gemeinsame Duell von Wisla und Porto und es gab kaum Ungewissheit im Spiel. Beginn: 21.11.2013 – 20:00 MEZ

Wisla Plock

Wenn man die bisherigen Ergebnisse von Wisla berücksichtigt, kommt man zum Entschluss, dass die Mannschaft viel besser auswärts spielt. Wisla hat nämlich beide bisherigen Heimspiele verloren. Alle Punkte haben die heutigen Gastgeber auswärts erzielt, aber das Spielprogramm hatte auf jeden Fall Einfluss darauf. Sie haben nämlich zwei der besten Mannschaften dieser Gruppe empfangen, Kielce und Kiel. Sie haben dabei natürlich verloren, aber beide Male ging es ziemlich ungewiss zu. Auswärts wurden sie bei der drittbesten Mannschaft Kolding knapp bezwungen, während sie in den wichtigsten Spielen gewonnen haben. Zuerst haben sie Dunkerque und dann am Samstag auch Porto bezwungen. Mit eventuellen zwei neuen Heimsiegen gegen die gleichen Rivalen ist das Achtelfinale damit sicher.

Nach der einzelnen Qualität zu urteilen, sollten diese Siege keine Problem für die heutigen Gastgeber sein. Vor kurzem wurde auch der erfahrene Vedran Zrnic als rechter Flügelspieler dazu geholt. Da sind auch noch M. Lijewski, Nenadic, Nikcevic und Torwart Sego. Das ist eine sehr unangenehme Mannschaft, was sie ja bis jetzt auch bewiesen hat. Im Rahmen der Nationalmeisterschaft befindet sie sich aber trotzdem wieder gleich hinter dem größten Rivalen Kielce.

Voraussichtliche Aufstellung Wisla: Šego, Nikčević, Nenadić, Eklemović, M.Lijewski, Zrnić, Syprzak

Porto

Porto hat es in die CL-Gruppenphase geschafft und damit ist auch das eigentliche Ziel dieser Mannschaft erreicht worden. Jetzt spielen die heutigen Gäste deswegen ohne jeglichen Druck. Sie haben auch einen Seig geholt, also werden sie am Ende sicher zufrieden sein auch wenn sie das Achtelfinale schwer erreichen werden. Dieses Duell ist, man könnte sagen die letzte Möglichkeit für Porto um weiterzukommen, aber die Mannschaft hat die richtige Chance darauf am Samstag beim Heimspiel gegen Wisla versiebt. Die Spieler von Porto spielen viel besser zuhause wo sie Dunkerque 22:21 bezwungen haben. Sie haben Kiel eine sehr gute Gegenwehr geboten und hatten teilweise auch die Führung, während sie Kielce auswärts auseinandergenommen hat.

Der größte Star dieser Mannschaft ist der mittlere Außenspieler, der Spanier Ferrer. Er ist aber jetzt verletzt und zwei Außenspieler, Ferraz und Duarte sind somit die Mannschaftsanführer. Auch der mittlere Außenspieler Davyes und Kreisläufer Rocha sind nicht schlecht. Die Mannschaft hat das Heimspiel gegen Wisla schlecht gespielt und zwar besonders im Angriff, da nur 20 Treffer erzielt wurden und sogar vier Siebenmeter versiebt wurden. Am Ende betrug der Unterschied auch vier Punkte.

Voraussichtliche Aufstellung Porto:  Bravo, Santos, Duarte, Davyes, Ferraz, Moreira, Rocha

Wisla Plock – Porto TIPP

Der Qualitätsunterschied zwischen den beiden heutigen Kontrahenten ist letzten Samstag sehr deutlich zum Vorschein gekommen und sollte jetzt nur noch bestätigt werden, da die hochfavorisierten Polen zuhause spielen und mit einem Sieg den Einzug ins Achtelfinale in den Händen hätten. Porto hat seine Chance verpasst und wird in Plock keine Chance haben.

Tipp: Wisla -6

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,85 bei ladbrokes (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!