AC Florenz – Genua 1893 26.01.2014

AC Florenz – Genua 1893 – Zum Abschluss der 21. Runde der italienischen Serie A werden wir das Duell zwischen dem Tabellenvierten AC Florenz und dem zehntplatzierten Genua, der 14 Punkten weniger auf dem Konto hat, analysieren. Darüber hinaus hat Florenz in den letzten drei direkten Duellen dieser Mannschaften triumphiert. Im Hinspiel hat Florenz einen hohen 5:2-Auswärtssieg geholt. Beginn: 26.01.2014 – 20:45 MEZ

AC Florenz

Die Violas treten dieses Duell sehr gut gelaunt an, da sie in den letzten fünf Runden der Serie A vier Siege und ein Remis geholt haben. Dadurch sind sie auch auf den vierten Tabellenplatz raufgeklettert. Darüber hinaus haben sie auch die EL-Gruppenphase mit fünf Siegen und einem Remis beendet, womit sie ohne größere Probleme die Weiterplatzierung geschafft haben. Vor drei Tagen haben sie im Viertelfinale des italienischen Pokals einen 2:1-Heimsieg gegen Siena gefeiert.

Aber Trainer Montella hat in letzter Zeit große Probleme im Angriff, da die zwei teuersten Spieler, Gomez und Rossi verletzungsbedingt nicht dabei sind. Die Mannschaft hat deswegen in diesem Monat den erfahrenen Matri aus Mailand ausgeliehen. Dieser Spieler hat dann gleich beim Meisterschaftsauswärtsspiel bei Catania zwei Tore erzielt, während in dieser Begegnung auch der brasilianische Mittelfeldspieler Anderson, der als Leihgabe von ManU ins Team geholt wurde, seine Chance bekommen wird. Nicht dabei sind auch die verletzten Defensivspieler Tomovic und Hegazy sowie der gesperrte Rodriguez.

Voraussichtliche Aufstellung Florenz: Neto – Roncaglia, Compper, Savić, Pasqual – Anderson, Pizarro, Valero – Cuadrado, Matri, Vargas

Genua 1893

Genua verweilt seit ein paar Runden in der Tabellenmitte der Serie A und zwar vor allem dank sehr guter Partien im eigenen Stadion, wo sie eine Serie von fünf Siegen und zwei Remis haben. Auf der anderen Seite haben sie in den letzten drei Auswärtsspielen keinen Punkt ergattert. In diesem Duell gegen gutspielenden Gastgeber aus Florenz werden sie sicherlich eine schwere Aufgabe haben. Trainer Gasperini hofft aber, dass sich der letztwöchige Heimtriumph über Inter positiv auf seine Schützlinge auswirken wird und dass sie im Artemio Franchi Stadion eine sehr gute Partie abliefern werden.

Um ein gutes Ergebnis in diesem Match zu erzielen, werden sie vor allem ein viel besseres Abwehrspiel zeigen müssen, während sich im Angriff alles um den erfahrenen Gilardino dreht. Die Situation mit dem Spielerkader hat sich verbessert. Ausfallen werden nämlich nur die verletzten Verteidiger Gamberini und Mittelfeldspieler Kucka und Santana. Vor kurzem haben Verteidiger Manfredini, Mittelfeldspieler Lodi und Biondini sowie Stürmer Ze Eduardo den Verein verlassen, während vor ein paar Tagen die Verteidiger De Ceglie und Motta (Juventus) sowie Burdisso (AS Rom) als Leihgaben verpflichtet wurden, aber nach nur drei gemeinsamen Trainings werden sie kaum in die Startelf kommen.

Voraussichtliche Aufstellung Genua: Perin – Antonini, Portanova, Marchese – Vrsaljko, Matuzalem, Cofie, Antonelli – Fetfatzidis, Bertolacci – Gilardino

AC Florenz – Genua 1893 TIPP

Die Gastgeber aus Florenz befinden sich momentan in einer sehr guten Form, sodass die durchschnittlichen Genueser, die die Punkte in letzter Zeit nur zuhause gewinnen, kein großes Problem für die Violas darstellen sollten.

Tipp: Asian Handicap -1 Florenz

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,65 bei 10bet (alles bis 1,58 kann problemlos gespielt werden)