AC Mailand – Cagliari 01.09.2013

AC Mailand – Cagliari – Im zweiten Sonntagsduell der zweiten Runde der italienischen Serie A, das wir analysieren werden, treffen zwei ziemlich ungleiche Gegner aufeinander, die am ersten Spieltag ein wenig unerwartete Ergebnisse verbuchten. Die favorisierten Mailänder wurden nämlich im Auswärtsspiel gegen den Aufsteiger Verona mit 1:2 bezwungen, während Cagliari mit dem identischen Ergebnis im Heimspiel gegen Atalanta feierte. In der vergangenen Saison hat Cagliari ein 1:1-Heimremis eingefahren, während die Mailänder davor eine Serie von acht Siegen in Folgen hatten. Beginn: 01.09.2013 – 20:45 MEZ

AC Mailand

Wegen der positiven Tradition erwarten die Mailänder auch dieses Mal einen sicheren Sieg im San Siro Stadion, zumal die Stimmung in der Mannschaft nach der Platzierung in die CL-Gruppenphase deutlich besser geworden ist. Die Schützlinge des Trainers Allegri haben in der vergangenen Woche im Rückspiel der CL-Playoffs einen überzeugenden 3.0-Heimsieg gegen den niederländischen Vertretet PSV geholt und somit noch einmal bestätigt, dass das 1:1-Remis aus Eindhoven kein richtiges Kräfteverhältnis widerspiegelt. In diesem Spiel brillierte der offensive Mittelfeldspieler Boateng, der zwei Treffer erzielte, während ein Tor der gefährliche und unberechenbare Balotelli erzielte. Allerdings wechselte Boateng vor zwei Tagen ein wenig überraschend zu Schalke 04, während gleichzeitig der  ehemalige Juventus-Stürmer Marti verpflichtet wurde. Bis zum Ende der Transferzeit erwarten wir noch einen großen Name im Mittelfeld von AC Mailand. Den Patzer in Verona haben die Mailänder sicherlich schon vergessen, weshalb wir der Meinung sind, dass sie dieses Duell gegen den alten Rivalen Cagliari sehr entschlossen antreten werden. Ausfallen werden die verletzten Bonera und Pazzini.

Voraussichtliche Aufstellung AC Mailand: Abbiati – Abate, Zapata, Mexes, De Sciglio – Poli, Montolivo, Nocerino – Niang, Balotelli, El Shaarawy

Cagliari

Cagliari macht dort weiter, wo er in der letzten Saison aufgehört hat. Als Gastgeber haben sie auf dem neutralen Boden in Triest einen 2:1-Sieg gegen Atalanta geholt. Ihr Stadion in Sardinien wird nämlich immer noch renoviert, um alle Anforderungen für die Playoffs der Serie A zu erfüllen, aber auch in Triest erzielen die heutigen Gäste sehr gute Ergebnisse. Allerdings müssen wir erwähnen, dass sie in der ersten Runde des italienischen Pokals in der Verlängerung vom Drittligisten Frosinone eliminiert wurden. Da sie jetzt ein Duell gegen den favorisierten AC Mailand erwartet, der dieses Spiel hochmotiviert antreten wird, um sich bei den eigenen Fans für den Patzer in Verona zu entschuldigen, wird Cagliari eine äußerst schwierige Aufgabe haben, um im San Siro Stadion ungeschlagen zu bleiben. Trainer Pulga wird in der Startelf wahrscheinlich keine Änderungen vornehmen, aber wir können auf jeden Fall eine etwas defensivere Spielweise von Cagliari im Vergleich zum Spiel gegen Atalanta erwarten. Ausfallen werden die verletzten Pisano und Cossu, während der schwache Astori für dieses Spiel fraglich ist.

Voraussichtliche Aufstellung Cagliari: Agazzi – Dessena, Rossettini, Ariaudo, Murru – Ekdal, Conti, Naingollan, Cabrera – Cossu – Pinilla, Sau

AC Mailand – Cagliari TIPP

Nach der unerwarteten Niederlage gegen Verona am ersten Spieltag, müssen die Mailänder im eigenen Stadion gegen Cagliari einfach siegen, denn sonst werden sie gleich zum Beginn der Saison hinter den Mannschaften, die um die Tabellenspitze kämpfen, hinterherhinken.

Tipp: Asian Handicap -1 AC Mailand

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,65 bei 10bet (alles bis 2,00 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!