AS Rom – Inter Mailand 19.03.2016, Serie A

AS Rom – Inter Mailand / Serie A – Auch in der italienischen Serie A stehen an diesem Wochenende zwei große Spitzenspiele im Rahmen der 30. Runde auf dem Programm, wobei aber dieses Samstagsduell über den letzten Champions-League-Teilnehmer entscheidet. Es treffen nämlich das drittplatzierte Rom und das fünftplatzierte Inter aufeinander, das zurzeit auch fünf Punkte Rückstand auf seine heutigen Gegner hat. Andererseits verbuchten die Nerazzuri im Herbst einen 1:0-Sieg gegen die Römer und es ist ja bekannt, dass in der letzten Saison in beiden gemeinsamen Duellen dieser zwei Teams die Gastgeber einen Sieg verbucht haben. Beginn: 19.03.2016 – 20:45 MEZ

AS Rom

Natürlich erwartet man demnach im Spielerlager der Römer, dass sie am Samstagabend diese sehr wichtigen drei Punkte im Kampf um die Tabellenspitze ergattern werden, vor allem weil sie momentan so richtig in Fahrt gekommen sind. Seitdem sie im Januar nämlich der neue Trainer Spaletti übernommen hat, hatten sie zuerst einen Patzer und zwar fuhren sie ein Heimremis gegen das Tabellenschlusslicht Verona ein, wonach die Römer sogar acht Meisterschaftssiege verbucht haben.

Somit stiegen sie auf die dritte Tabellenposition der Serie A auf und zwar mit sogar fünf Punkten Vorsprung auf ihre ersten Verfolger Florenz und Inter, während sie andererseits fünf Punkte Rückstand auf Neapel und acht Punkte Rückstand auf das führende Juventus haben. Dies bedeutet dann eigentlich, dass die Römer den Scudetto sehr schwer gewinnen werden, aber in die Champions League werden sie es fast sicher schaffen. In der aktuellen Saison erreichten die heutigen Gastgeber den Einzug in das CL-Achtelfinale, aber gegen Real Madrid konnten sie nicht besonders viel auf die Reihe kriegen. Spaletti wird gegen Inter wahrscheinlich seine stärkste Startelf auflaufen lassen, vor allem weil nur Defensivspieler Rüdiger und Gyomber verletzungsbedingt außer Gefecht sind.

Voraussichtliche Aufstellung Rom: Szczesny – Florenzi, Manolas, Zukanovic, Digne – Pjanic, Nainggolan – Salah, Perotti, El Shaarawy – Dzeko

Inter Mailand

Auch die Gäste aus Mailand sind in einer ziemlich guten Stimmung vor diesem Spitzenspiel der Serie A, da sie in den letzten zwei Runden den Heimvorteil so gut wie möglich ausgenutzt haben und gegen Palermo und Bologna problemlos Siege verbucht haben. Sie hinken auch weiterhin fünf Punkte hinter der dritten Tabellenposition, die ja als letzte in die Champions League führt. Demnach würde ihnen ein Sieg in diesem Duell gegen ihren direkten Gegner Rom mehr als passen, denn somit würden sie acht Runden vor dem Ende nur zwei Punkte Rückstand auf dieses Team haben.

Das bedeutet aber noch lange nicht, dass man eine übertrieben offensive Spielherangehensweise der heutigen Gäste im Duell gegen die Römer erwarten sollte, vor allem wenn wir wissen, dass sich Mancini fast während der ganzen Saison auf eine feste Abwehr konzentriert und darüber hinaus ist er sich bewusst, dass ihre heutigen Gegner im Angriff sehr stark sein können. Hier sollte man noch die Tatsache hinzufügen, dass sich in der letzten Runde gegen Bologna auch der beste Schütze Icardi verletzt hat, während am Samstag noch zwei Stürmer nicht auflaufen werden und zwar der gesperrte Palacio und Jovetic, der ja schon eine Zeit lang verletzt ist. Somit könnte Eder diesmal in der Spitze auflaufen.

Voraussichtliche Aufstellung Inter: Handanovic  – D’Ambrosio, Murillo, Miranda, Nagatomo – Brozovic, Medel, Kondogbia – Ljajic, Eder, Perisic

AS Rom – Inter Mailand TIPP

Natürlich sprechen die letzten brillanten Partien von Rom und Inter dafür, dass dieses Duell sehr attraktiv und effizient sein könnte. Wir sind aber andererseits der Meinung, dass in diesem Duell nicht viele Tore erzielt werden, vor allem weil sich die offensiv dezimierten Gäste diesmal für eine etwas defensivere Spielherangehensweise entscheiden werden.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,95 bei mybet (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
mybet bonus
100€