AS Rom – Inter Mailand, 23.01.13 – Coppa Italia

Nur drei Tage nachdem die beiden Vereine in der Liga aufeinandergetroffen sind, treffen sie im gleichen Stadion wieder aufeinander und zwar im Pokalhalbfinale. Jetzt ist der Einsatz viel größer, weil man ja kurz davor steht, einen Titel zu holen. Der Titel bei Coppa Italia ist gar nicht mal so unwichtig, wenn man bedenkt, dass in der Serie A Juventus klar vorne ist. Damit wollen wir sagen, dass sowohl AS Rom als auch Inter den Titel des italienischen Meisters abhacken sollten, weil Roma 15 Punkte und Inter 9 Punkte Rückstand auf Juventus haben. In den direkten Duellen der beiden Vereine war Roma erfolgreicher in letzter Zeit, was uns die letzten zwei Roma-Siege und drei Remis gut verdeutlichen. Beginn: 23.01.2013 – 20:45

Die Gastgeber werden sicherlich offensiver als beim letzten Ligaduell gegen Inter vorgehen, weil sie im Hinspiel einen gewissen Vorsprung fürs Rückspiel brauchen. Ansonsten sollte man erwähnen, dass der Jahresauftakt der Römer gar nicht gut gewesen ist. Sie haben nämlich Auswärtsniederlagen in Neapel und Catania kassiert. Das einzige positive Ergebnis ist das Weiterkommen im Pokal gewesen, das sie sich nach der Verlängerung gegen Florenz gesichert haben. Wenn man noch das 1:1 gegen Inter berücksichtigt, dann fragt man sich, was mit der offensiven Roma aus dem letzten Jahr geschehen ist. Sie sind zwar immer noch die zweite Mannschaft was die Anzahl der erzielten Tore angeht, aber die Offensive ist anscheinend immer noch im Winterschlaf. Das sollte sich jedoch schlagartig ändern, da das Offensivtrio Lamela-Osvaldo-Totti wieder da ist. Auf der anderen Seite muss man sagen, dass die Abwehr ein wenig besser geworden ist, sodass es keine Änderungen in diesem Segment geben wird. Es sollte noch gesagt werden, dass die verletzten Mittelfeldspieler Pjanic und De Rossi nicht dabei sind.

Voraussichtliche Aufstellung AS Rom: Goicoechea – Piris, Marquinhos, Castan, Balzaretti – Bradley, Tachtsidis, Florenzi – Lamela, Osvaldo, Totti

Was Inter angeht, muss man sagen, dass die Mailänder in letzter Zeit viel zu unbeständig spielen, sodass sie auf der Tabelle keinen Schritt nach vorne gemacht haben. In den letzten drei Spielen wurden sie nicht bezwungen, somit sie zu Recht hoffen, dass sie den Gastauftritt in Rom schadlos überstehen werden. Vor drei Tagen in der Serie A schafften sie auch einer Niederlage in Rom zu entgehen. Der Gastgeber aus Rom wird aber aggressiver als sonst vorgehen und gleichzeitig kann man davon ausgehen, dass die Gäste auch nicht gleich spielen werden, sondern viel defensiver als vor drei Tagen beim Ligaduell der beiden Vereine. Auf der anderen Seite kann Trainer Stramaccioni mit zwei Schlüsselangreifern nicht rechnen und zwar mit Cassano und Milito. Außer den beiden Spielern fehlen noch Innenverteidiger Samuel und Mittelfeldspieler Stankovic, Alvarez und Coutinho. Wir sollten noch erwähnen, dass der fantastische Niederländer Sneijder verkauft wurde und zwar an Galatasaray.

Voraussichtliche Aufstellung Inter: Handanović – Ranocchia, Chivu, Juan – Zanetti, Gargano, Cambiasso, Pereira – Guarin – Palacio, Rocchi

Der Pokal bedeutet beiden Vereinen sehr viel, sodass man davon ausgehen muss, dass sie völlig ernst und hochkonzentriert zu Werke gehen werden. Die Gastgeber aus Rom werden alles dafür tun um einen Sieg zu holen, weil sie zumindest einen knappen Vorsprung fürs Rückspiel brauchen. Wir gehen davon aus, dass die Römer der Aufgabe gewachsen sind und dass sie den leicht ersatzgeschwächten Inter bezwingen werden.

Tipp: Sieg AS Rom

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,00 bei hamsterbet (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: AS Rom – Inter Mailand