Cesena – Modena 11.06.2014

Cesena – Modena – Am Mittwochabend werden in Italien die Finalisten der Aufstiegsrelegation bekannt sein. Cesena ist zurzeit der wahrscheinlichere Kandidat für das Finale, denn die Mannschaft hat vor drei Tagen im Hinspiel bei Modena 1:0 gewonnen. Auf diese Weise hat Cesena ihre Favoritenrolle in den Duellen gegen Modena bestätigt. Cesena hat auch den regulären Saisonteil mit zwei Punkten mehr als Modena beendet, während die beiden direkten Aufeinandertreffen ohne einen Gewinner endeten. Beginn: 11.06.2014 – 18:00 MEZ

Cesena

Cesena hat kurz vor dem Rückspiel zuhause einen großen Vorsprung geholt. Die Mannschaft hat auch noch die letzten 25 Minuten des Spiels mit einem Spieler weniger gespielt und damit ist dieses Ergebnis wirklich wertvoll. Dieser einzige Treffer wurde in der 18. Minute des Spiels erzielt und zwar über Marilungo. Man erwartet auch in diesem Rückspiel, dass Marilungo und der schnelle Franzose Defrel wieder aus den Konterangriffen drohen.

Da die Mannschaft ein Tor Vorsprung hat, erwartet man, dass Trainer Bisoli auch jetzt in diesem Rückspiel eine etwas defensivere Startelf aufstellt und zwar mit dem Ziel so lange wie möglich kein Gegentor zu kassieren. Die Konterangriffe sind ja sowieso die stärkste Waffe der Mannschaft und egal welche Spieler am Mittwochabend spielen werden, wird Bisoli seine Lieblingstaktik anwenden. Darüber hinaus sollte auch der erfahrene Mittelfeldspieler Belingheri wieder dabei sein, während dieses Mal der verletzte Verteidiger Consolini und der gesperrte Mittelfeldspieler Gagliardini nicht dabei sein werden.

Voraussichtliche AufstellungCesena: Agliardi – Capelli, Volta, Krajnc – D’Allesandro, Cascione, De Feudis, Renzetti – Belingheri – Defrel, Marilungo

Modena

Den heutigen Gästen ist auf jeden Fall klar, dass sie am Sonntag vor den eigenen Fans eine sehr gute Chance versiebt haben und der Weg ins Playoff-Finale jetzt viel schwieriger sein wird. Aber die Schützlinge von Trainer Novellino haben bereits früher bewiesen, dass sie auch schwierige Situationen meistern können. Sie haben in der ersten Playoff-Runde 1:0 gegen Spezia gewonnen, während sie im regulären Teil der Meisterschaft seit Februar unbesiegt sind.

Aber auch diese tolle Serie musste irgendwann ihr Ende haben und zwar ist es unglücklicherweise gerade im ersten Playoff-Halbfinalspiel passiert. Die Spieler von Modena haben auch die Mehrheit an Spielern in den letzten 20 Minuten nicht ausnutzen können. Jetzt müssen sie gleich am Start etwas risikoreicher agieren, wenn sie den Rückstand von einem Tor aufholen möchten. So eine Spielherangehensweise kann aber auch zu Problemen führen, aber Novellino hat einfach keine Wahl und muss seine besten Stürmer Babacar und Granoche in die Startelf aufstellen. Diese zwei Spieler haben am Sonntag verletzungsbedingt ausgeruht. Nicht dabei sind immer noch die verletzten Mittelfeldspieler Rizzo und Verteidiger Potenza.

Voraussichtliche AufstellungModena: Pinsoglio – Gozzi, Cionek, Zoboli, Garofalo – Molina, Signori, Bianchi, Mazzarani – Babacar, Granoche

Cesena – Modena TIPP

Die Gäste müssen jetzt offensiv agieren, wenn sie den Rückstand von einem Tor aufholen möchten und das wird sicherlich auch viel Raum für die schnellen Konterangriffe von Cesena eröffnen. Die Gastgeber sind gerade im Kontern richtige Experten und somit erwarten wir, dass sie auch jetzt vor den eigenen Fans ein positives Ergebnis holen.

Tipp: Asian Handicap 0 Cesena

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,65 bei interwetten (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!