Dies ist das Spitzenspiel der zweiten Runde der italienischen Serie A, in dem die beiden großen Enttäuschungen der letzten Saison, Inter Mailand und AS Rom, aufeinandertreffen werden. Die Duelle dieser beiden Vereine haben immer viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen und so wird es auch diesmal sein, zumal beide Vereine den Kampf um den Scudetto angekündigt haben. In der vergangenen Saison waren die Römer erfolgreicher, in dem sie einen Heimsieg sowie ein Auswärtsremis eingefahren haben. Davor war Inter viel überzeugender in den direkten Duellen gegen AS Rom, sowohl in der Meisterschaft als auch im Pokal. Beginn: 02.09.2012 – 20:45

Die Mailänder wollen unbedingt die Vorherrschaft in der Serie A übernehmen und dementsprechend werden sie ihr Bestes geben, um dieses Spiel zu gewinnen. Nach dem Auswärtssieg bei Pescara und dem Einzug in die EL-Gruppenphase ist ihr Selbstbewusstsein sicherlich gestiegen. Allerdings macht sich Trainer Stamaccioni Sorgen über die Tatsache, dass seine Schützlinge viel besser auswärts als zuhause spielen. Sie haben nämlich im Giuseppe Meazzi Stadion eine unangenehme Niederlage gegen Hajduk sowie ein Remis gegen Vaslui verbucht und zwar im Rahmen der Europaliga. Wir sollten aber erwähnen, dass sie davor großartige Ergebnisse in der Ferne verzeichnet haben, sodass sie in diesen Duellen entspannter gewirkt haben, was im Duell gegen AS Rom sicherlich nicht der Fall sein wird. Um der Doppelbelastung standzuhalten, haben sie kurz vor dem Ende der Transferzeit weitere Neuzugänge verpflichtet und zwar Mittelfeldspieler Gargan (Neapel) und Pereira (Porto) sowie Stürmer Casanno (AC Mailand). Unter den anderen Neuzugängen, die früher geholt wurden, sollte man auf jeden Fall Torwart Handanovic von Udinese erwähnen, genau wie Innenverteidiger Silvestre aus Palermo, Mittelfeldspieler Mudingayi aus Bologna sowie Stürmer Palacio aus Genua. Auch Verteidiger Jonathan, Mittelfeldspieler Mariga und Stürmer Coutinho sind wieder im Team zurück, während die Ausleihfrist für Stürmer Zarate, sowie Mittelfeldspieler Poli und Palomba abgelaufen ist. Man sollte noch erwähnen, dass ein paar ältere Spieler weg sind, wie Innenverteidiger Lucio und Cordoba, sowie Stürmer Forlan, während Mittelfeldspieler Faraoni und Stürmer Castaignos wegen zu wenig Einsatzzeit den Verein verlassen haben. In diesem Duell werden sogar sieben verletzte Spieler ausfallen (Handanović, Chivu, Stanković, Mudingayi, Mariga, Obi und Coutinho), während der Neuzugang Pereira noch keine Arbeitserlaubnis bekommen hat.

Voraussichtliche Aufstellung Inter: Castellazzi – Zanetti, Silvestre, Ranocchia, Nagatomo – Guarin, Gargano, Cambiasso – Sneijder – Palacio, Milito

Wir haben bereits in der Einleitung gesagt, dass die Römer im letzten Jahr wohl die größten Verlierer aller Teams von der Tabellenspitze sind, weil sie die Saison nur auf dem siebten Tabellenplatz beendet haben, sodass sie sogar ohne Europaliga-Teilnahme geblieben sind. Natürlich konnte der junge Trainer Luis Enrique nach diesem Misserfolg seinen Job nicht behalten und anstatt ihm wurde der erfahrene tschechische Experte Zdenek Zeman geholt, der in den letzten zwei Saison dadurch berühmt geworden ist, dass er Pescara aus der dritten Liga in die Serie A gebracht hat. Gleich bei seiner Ankunft hat Zeman eine komplette Rekonstruktion der Abwehrreihe als die höchste Priorität angeordnet. Die Abwehr ist in der letzten Saison das schwächste Glied der großen Roma gewesen, während er das Mittelfeld und den Angriff etwas erfrischt hat. Damit hat er nur bestätigt, dass er mit Roma seinen offensiven Fußball bevorzugen wird. Das Fehlen von Borini und Gaga hat Zeman mit dem jungen Stürmer Destro von Genua und dem Mittelfeldspieler Tachtsidis kompensiert. Am Ende werden wir jetzt die oben erwähnte Rekonstruktion der Abwehr erklären, wo alle Stammspieler der letzten Saison weg sind und zwar Kjaer, Juan, Rosi und Jose Angel, aber auch die Ersatzspieler Cicinho, Heinze und Cassetti. Bis jetzt sind vier Abwehrspieler dazugekommen und zwar Balzaretti aus Palermo, das brasilianische Trio Leandro Castan, Dodo und Marquinhos sowie der junge Paraguayer Piris. Allerdings wird es einige Zeit dauern, bis sie sich gut eingespielt haben und das hat das erste Spiel sehr gut gezeigt, bei dem nur ein Heimremis gegen Catania erspielt haben und zwar nachdem Ersatzspieler Lopez den Ausgleichstreffer in der zweiten Minute der Nachspielzeit erzielt hat. In diesem Duell werden die verletzten Bradley und Verteidiger Dodo ausfallen.

Voraussichtliche Aufstellung AS Rom: Stekelenburg – Piris, Burdisso, Castan, Balzaretti – Pjanić, De Rossi, Marquinho – Totti – Osvaldo, Destro

Die Duelle dieser beiden Vereine waren in den letzten Jahren ziemlich torreich, aber unserer Meinung nach haben die Buchmacher diesmal mit der Anzahl der erzielten Tore ein wenig übertrieben, weil es sich hier um die italienische Serie A handelt und vor allem deshalb weil sich beide Teams gegenseitig sehr respektieren, sodass man kaum erwarten kann, dass sich eine der Mannschaften gleich zum Beginn der Saison für eine äußerst offensive Spielweise entscheiden wird.

Tipp: unter 3,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,67 bei ladbrokes (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=“ http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1351265 “ title=“Statistiken Inter Mailand – AS Rom „]