Inter Mailand – AS Rom, 17.04.13 – Coppa Italia

Nachdem vor drei Monaten das Hinspiel dieses Duells stattgefunden hat, findet endlich mal das Rückspiel statt. Im Hinspiel gewannen die Römer 2:1. In den direkten Duellen der jüngsten Vergangenheit haben die Römer die Nase vorne, weil sie drei der letzten sechs direkten Aufeinandertreffen gegen Inter gewonnen haben. Beginn: 17.04.2013 – 20:45

Beim Inter hofft man, dass die jüngste Vergangenheit keinen Einfluss auf das Spiel haben wird. Momentan sind die Mailänder in einer sehr schlechten Spielphase, die seit fünf Spielen andauert. Die Schützlinge des Trainers Stramaccioni haben nämlich vier der letzten fünf Ligaspiele verloren und dies hat das Abrutschen auf den siebten Platz verursacht. Die Lage beim Spielerkader ist zurzeit kritisch, weil einige wichtige Schlüsselspieler fehlen. Beim letzten Ligaspiel gegen Cagliari, das sie 0:2 verloren haben, haben sich zwei weitere Spieler verletzt und zwar Verteidiger Nagatoma und Mittelfeldspieler Gargana. Wenn man jetzt bedenkt, dass dazu noch die gesperrten Mittelfeldspieler Pereira und Guarin und die verletzten Innenverteidiger Chivu, Mittelfeldspieler Obi, Mudingayi und Stankovic und Angreifer Milito, Palacio und Cassano fehlen, dann ist es klar, dass der Trainer gezwungen ist, eine außengewöhnliche und vor allem sehr geschwächte Startaufstellung auf den Platz zu schicken.

Voraussichtliche Aufstellung Inter: Handanović – Rannochia, Samuel, Juan – Zanetti, Cambiasso, Kovačić, Jonathan – Schelotto, Alvarez – Rocchi

Im Gegensatz zum Inter haben die Römer ihr letztes Ligaspiel gewonnen und zwar in Turin. Mit diesem letzten Dreier sind sie auf den sechsten Platz hochgeklettert und zwar punktegleich mit dem Stadtrivalen Lazio. Gerade Lazio ist der Pokalfinalgegner, aber zuerst müssen sie Inter aus dem Weg räumen. Obwohl der heutige Gegner aus Mailand ersatzgeschwächt ist, sollten sie sich auf ihr Spiel konzentrieren, so wie zuletzt in Turin, wo sie von der ersten Spielminute ihr Spieltempo aufgedrängt haben. Ihre Spielweise basiert nämlich auf der äußerst aggressiven Offensive, die mit drei echten Spitzen spielt. Das Gute ist, dass Totti auch dabei ist. Andererseits ist es schlecht, dass Mittelfeldspieler Pjanic fehlt, aber er wird vom wiedergenesenen De Rossi vertreten.

Voraussichtliche Aufstellung AS Rom: Stekelenburg – Piris, Marquinhos, Castan – Torosidis, Bradley, De Rossi, Marquinho – Lamela, Osvaldo, Totti

Obwohl die Mailänder ziemlich geschwächt sein werden, glauben wir nicht, dass sie aufgeben werden. Andererseits sind die Gäste aus Rom sehr offensiv ausgerichtet und dazu noch hochmotiviert. Wenn man die beiden Aspekte zusammenzählt, dann kommt man ganz leicht zum Entschluss, dass diese Partie torreich sein sollte.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,70 bei betvictor (alles bis 1,62 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: Inter Mailand – AS Rom