Inter Mailand – FC Turin, 27.01.13 – Serie A

In diesem Sonntagsduell der italienischen Serie A treffen Inter Mailand und FC Turin aufeinander. Nach 21 Runden befinden sich diese beiden Vereine auf dem vierten bzw. dem elften Tabellenplatz, wobei die Mailänder 13 Punkte mehr auf dem Konto haben als ihr Gegner aus Turin. Im Hinspiel feierte Inter einen 2:0-Auswärtssieg und somit hält seine Siegesserie gegen FC Turin bereits sechs Jahren. Beginn: 27.01.2013 – 20:45

Allerdings werden die Gastgeber dieses Sonntagduell in einer nicht so guten Stimmung antreten, weil sie in drei Meisterschaftsspielen aus diesem Jahr nur vier Punkte ergattert haben, während sie vor vier Tagen eine 1:2-Auswärtsniederlage gegen AS Rom kassierten und zwar im Hinspiel des Pokal-Halbfinales. Allerdings ist dieses Ergebnis nicht so schlecht, wenn man bedenkt, dass sie das Rückspiel Mitte April im eigenen Stadion spielen und für den Einzug ins große Finale einen minimalen 1:0-Sieg brauchen werden. Es ist interessant die Angabe, dass Inter am letzten Spieltag der Serie A gerade gegen AR Rom gespielt hat und dabei ein 1:1-Remis im Olimpico Stadion geholt hat und zwar in einer Situation, wo sie verletzungs- und kartenbedingt auf fast die Hälfte der Mannschaft verzichten mussten. Diesmal ist die Situation viel besser, weil die Stürmer Cassano und Alvarez sowie Verteidiger Juan wiedergenesen sind, während Cambiasso seine Strafe abgesessen hat. Ausfallen werden die verletzten Verteidiger Samuel, Mittelfeldspieler Stankovic und Coutinho sowie der beste Torschütze des Teams Milito. Vor ein paar Tagen haben sie ohne den Mittelfeldspieler Sneijder geblieben, der zum türkischen Galatasaray wechselte.

Voraussichtliche Aufstellung Inter: Handanović – Ranocchia, Chivu, Juan – Nagatomo, Zanetti, Cambiasso, Pereira – Guarin – Palacio, Cassano

Die Gäste aus Turin spielen sehr unbeständig in  der aktuellen Saison der Serie A, aber das hinderte sie nicht daran, dass sie 26 Punkte holen, sodass sie nun neun Punkte mehr auf dem Konto haben als die Mannschaften aus der Gefahrenzone. Dieses Ergebnis ist sehr gut, vor allem wenn man bedenkt, dass sie in den vergangenen drei Jahren in der niedrigeren Liga gespielt haben, wobei sie zum Beginn dieser Saison mit dem Abzug von einem Punkt bestraft wurden und zwar wegen Beteiligung am Skandal um die Spielmanipulationen. Momentan befinden sie sich in einer positiven Serie von drei Siegen und zwei Niederlagen. In diesem Zeitraum haben sie hauptsächlich gegen die Mannschaften aus dem unteren Tabellenteil gespielt und diese Situation haben sie sehr gut ausgenutzt. Am letzten Spieltag haben sie im Gastspiel gegen Pescara einen 2:0-Sieg geholt und somit hat Trainer Ventura keinen Grund, Änderungen in der Startelf vorzunehmen. Ausfallen werden nur der verletzte Verteidiger Ogbonna und der Neuzugang Barreto, der als Ersatz für Sansone, dessen Transfer zu Samdoria unmittelbar nach dem Spiel gegen Pescara abgeschlossen wurde, ins Team geholt wurde.

Voraussichtliche Aufstellung Turin: Gillet – D’Ambrosio, Glik, Rodriguez, Masiello  – Cerci, Gazzi, Brighi, Santana – Bianchi, Meggiorini

Obwohl die Gäste aus Turin in den letzten fünf Begegnungen der Serie A ungeschlagen blieben, sind wir der Meinung, dass sie den Giuseppe Meazzi Stadion mit gesenktem Haupt verlassen werden, weil dies eine der letzten Chancen für Inter ist, um sich dem Kampf um Scudetto anzuschließen.

Tipp: Sieg Inter

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,67 bei paddypower (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: Inter Mailand – FC Turin