Inter Mailand – UC Sassuolo 10.01.2016, Serie A

Inter Mailand – UC Sassuolo / Serie A – Aus dem viel reicheren Sonntagsprogramm der 19. Runde der italienischen Serie A haben wir uns sogar drei Duelle ausgesucht. Im ersten Duell werden in einem etwas früheren Termin der führende Inter und das sechstplatzierte Sassuolo ihre Kräfte messen. Die heutigen Gäste hinken momentan 11 Punkte hinter Inter Mailand hinterher. In den gemeinsamen Duellen dieser zwei Teams holten in der letzten Saison beide Male die Gastgeber einen Sieg, wobei Inter aber viel überzeugender war und für die schwierigste Niederlage in der Geschichte von Sassuolo sorgte. Die Nerazzuris schlugen Sassuolo nämlich 7:0. Beginn: 10.01.2016 – 12:30 MEZ

Inter Mailand

Jetzt ist man sich aber im Spiellager der Nerazzuris bewusst, dass es nicht leicht sein wird, etwas Ähnliches zu wiederholen, so dass sie am Ende auch mit einem knappen Sieg überaus zufrieden sein würden. In der aktuellen Saisons sind sie nämlich Experten für die knappen Siege geworden, denn unter den 12 Meisterschaftssiegen, waren neun 1:0-Siege. Das zeigt uns, dass sie vor allem in der Abwehr standfest agieren, während sie sich im Angriff hauptsächlich auf die Schnelligkeit von Perisic und Ljajic und die Genialität von Jovetic und Icardi verlassen.

Gerade dieser junge Argentinier brachte den Nerazzuris vor vier Tagen einen 1:0-Auswärtssieg bei Empoli. Somit blieben die heutigen Gastgeber auch weiterhin auf der führenden Tabellenposition der Serie A, aber mit gerade mal einem Punkt Vorsprung auf Florenz und Neapel und drei Punkten Vorsprung auf den aktuellen Meister Juventus. Vor der Weihnachts- und Neujahrspause hatten die Schützlinge des Trainers Mancini einen großen Patzer, als sie eine 1:2-Heimniederlage von Lazio einstecken mussten. Sicherlich haben sie in diesem Duell viel gelernt und jetzt müssen sie die ganzen 90 Minuten gegen Sassuolo auf der Höhe sein. Man sollte noch hinzufügen, dass in diesem Duell nur der gesperrte Mittelfeldspieler Felipe Melo außer Gefecht sein wird.

Voraussichtliche Aufstellung Inter: Handanovic – D’Ambrosio, Miranda, Murillo, Nagatomo – Guarin, Medel, Brozovic – Ljajic, Icardi, Perisic

UC Sassuolo

Die heutigen Gäste fuhren vor dem Duell gegen Inter Mailand in der letzten Runde ein 2:2-Heimremis gegen den Aufsteiger Frosinone. Auch diesen Punkt ergatterten sie erst vor dem Spielfinish, als für ein solches Endergebnis der Ersatzspieler Falcinelli sorgte. Das war zugleich das dritte Remis der heutigen Gäste in den letzten vier Runden, während sie zu dieser Zeit auch einen Auswärtssieg gegen Sampdoria verbucht haben. All dies genügte letztendlich, um auf der brillanten sechsten Tabellenposition zu bleiben.

Man sollte noch hinzufügen, dass sie vor Kurzem völlig unerwartet aus dem Pokal eliminiert wurden, nachdem sie im Achtelfinale eine 0:1-Heimniederlage vom Zweitligisten Cagliari kassierten. Offensichtlich konzentrieren sich die heutigen Gäste aber nur auf die Nationalmeisterschaft, so dass im Pokal praktisch die B-Mannschaft aufgelaufen ist. Jetzt werden sie aber gegen den Tabellenführer der Serie A sicherlich mit der stärksten Aufstellung kämpfen. Diesmal werden nur der verletzte Innenverteidiger Terranova und Stürmer Floccari und der gesperrte Mittelfeldspieler Pellegrini ausfallen.

Voraussichtliche Aufstellung Sassuolo: Consigli – Vrsaljko, Cannavaro, Acerbi, Peluso – Missiroli, Magnanelli, Duncan – Berardi, Defrel, Sansone

Inter Mailand – UC Sassuolo TIPP

Obwohl Sassoulo in der aktuellen Saison einigen italienischen Spitzenteams einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, sind wir der Meinung, dass sie das gleiche gegen die Nerazzuris nicht schaffen werden. Die heutigen Gastgeber, angeführt vom Trainer Mancini, wissen einfach, wie man solche Duelle spielt und sie werden die Gelegenheit wahrscheinlich nicht verpassen, mit neuen drei Punkten die führende Tabellenposition der Serie A zu behalten.

Tipp: Sieg Inter

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,62 bei sportingbet (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
sportingbet bonus
150€