Palermo – FC Turin, 21.10.12 – Serie A

Die Analyse der achten Runde der italienischen Serie A setzen wir mit dem frühen Sonntagsduell zwischen Palermo und Turin fort, die übrigens auf unterschiedliche Weisen in die Saison gestartet sind. Die Gäste befinden sich momentan auf der soliden 10. Position mit acht erzielten Punkten, während die Gastgeber nur fünf Punkte haben und sich auf dem vorletzten Tabellenplatz befinden. Die beiden Mannschaften sind das letzte Mal in der Serie A vor vier Saisons aufeinandergetroffen und damals haben die jeweiligen Gastgeber gewonnen und zwar mit dem identischen Ergebnis, 1:0. Beginn: 21.10.2012 – 15:00

Die heutigen Gastgeber sind auf jeden Fall die unangenehmste Überraschung dieser Saison, da sie in den ersten fünf Runden nur einen Punkt geholt haben, was den Trainer Sannin den Job gekostet hat. Das hat sich als der absolute Volltreffer erwiesen, da der neue Trainer Gasperini das verlorene Selbstbewusstsein der Sizilianer wiederbelebt hat und zwar beim Auswärtsauftritt bei Chievo. Die Sizilianer haben nicht nur gewonnen, sie haben nach langer Zeit vier Treffer in einem Spiel erzielt, davon sind sogar drei Tore das Werk von Miccoli gewesen. Wie sehr dieser Sieg ihnen bedeutet hat, hat am besten das nächste Auswärtsspiel bei Genua bestätigt, wo sie unbesiegt geblieben sind, während sie bis zur 60. Minute sogar vorne lagen. Natürlich hat Trainer Gasperini nach diesen beiden fantastischen Partien keinen Grund etwas in der Startelf zu verändern. Verletzungsbedingt sind immer noch nicht dabei Verteidiger Mantovani und Milanovic, sowie Mittelfeldspieler Zahavi und der junge Stürmer Hernandez verletzungsbedingt.

Voraussichtliche Aufstellung Palermo: Ujkani – Munoz, Donati, von Bergen – Morganella, Barreto, Arevalo Rios, Garcia – Iličić, Giorgi – Miccoli

Was die Turiner angeht, spielen sie bis jetzt sehr unbeständig, aber das hat die heutigen Gäste nicht daran gehindert in den sieben abgelegten Runden zwei Siege und drei Remis zu holen, was für die Tabellenmitte ausgereicht hat. Diese Unbeständigkeit im Spiel bestätigen am besten die Auftritte in den letzten beiden Runden, als sie zuerst auswärts bei Atalanta einen 5:1-Sieg geholt haben und anschließend haben sie all das zunichtegemacht, als sie zuhause gegen Cagliari 0:1 verloren haben. Da jetzt ein schweres Auswärtsspiel auf Sizilien auf sie wartet, hat Trainer Ventura bestimmte Veränderungen in der taktischen Aufstellung angekündigt. Das bedeutet, dass Stevanovic und Cerci etwas defensiver spielen könnten, während im Angriff die erfahrenen Sgrigna und Bianchi bleiben würden. Bianchi ist momentan mit vier erzielten Toren der beste Torschütze der Mannschaft. Im Unterschied zur Offensive wird der defensive Teil des Teams dieses Mal ohne den suspendierten Verteidiger Darmian spielen müssen, den wahrscheinlich der junge D´Ambrosio vertreten wird, während man erwähnen sollte, dass die von früher verletzten Mittelfeldspieler Sucio und Santana nicht dabei sind.

Voraussichtliche Aufstellung Torino: Benussi – D’Ambrosio, Glik, Ogbonna, Masiello – Brighi, Gazzi – Stevanović, Cerci – Sgrigna, Bianchi

Nachdem Palermo endlich mal zwei Spiele ohne Niederlage geholt hat, ist es zu erwarten, dass die Sizilianer im gleichen Spielrhythmus auch in diesem Spiel gegen die durchschnittliche Mannschaft aus Turin weitermachen. Sie werden außerdem die große Unterstützung ihrer Fans haben, was nicht unwichtig ist.

Tipp: Sieg Palermo

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,20 bei sportingbet (alles bis 2,10 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=”http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1351369″ title=”Statistiken Palermo – FC Turin”]