Pescara – Catania, 21.12.12 – Serie A

Da Weihnachten immer näher rückt, hat man in der italienischen Serie A entschieden, den letzten Spieltag in diesem Jahr etwas früher zu spielen, sodass wir die beiden Begegnungen, die am Freitag auf dem Programm sind, analysieren werden. Im ersten Duell empfängt Pescara zuhause den immer besseren Verein aus Catania, der nach langer Zeit auf dem sehr guten achten Tabellenplatz verweilt. Darüber hinaus hat Catania 11 Punkte mehr auf dem Konto als sein heutiger Gegner. Diese beiden Mannschaften sind das letzte Mal vor sieben Saisons aufeinandergetroffen und zwar im Rahmen der Serie B. Beide Male triumphierte der Verein aus dem Süden Italiens. Beginn: 21.12.2012 – 18:00

Natürlich stellt diese Angabe ein zusätzliches Motiv für die heutigen Gastgeber dar, um endlich zum Sieg gegen Catania zu kommen, zumal sie sich immer noch in der Gefahrenzone befinden und jeder Punkt sehr wichtig ist. Allerdings hat man vor dem Beginn der Saison schon gewusst, dass diese Mannschaft den Kampf ums Überleben kaum vermeiden wird, vor allem wenn man bedenkt, dass die das kleinste Budget in der Liga haben, wobei es auch an Erfahrung mangelt, da sie vor zwei Saisons sogar in der dritten italienischen Liga gespielt haben. Aber vor allem dank dem brillanten tschechischen Trainer Zeman hat Pescara in den letzten zwei Saisons sehr positiv überrascht, sodass sie völlig zu Recht in die Eliteklasse gekommen sind. Es war ihnen aber klar, dass sie hier eine äußerst schwierige Aufgabe erwartet, zumal Zeman während des Sommers zu Rom wechselte, wobei auch der Spielerkader völlig verändert wurde, sodass sie sehr viel Zeit zum Einspielen brauchten. Während der ganzen Saison liefern sie viel bessere Partien zuhause als in der Ferne ab und so haben sie am vorletzten Spieltag einen 2:0-Heimsieg über Genau gefeiert, während sie im Gastspiel gegen AC Mailand eine Niederlage kassierten, sodass sie am 18. Tabellenplatz abrutschten. Da ihr Rückstand auf die Mannschaften oberhalb der Gefahrenzone recht klein ist, ist es zu erwarten, dass sie in diesem Duell gegen Catania ihr Bestes geben, um zu den wichtigen Punkten zu kommen. Ausfallen werden Cosic, Blasi, Colucci und Cascione.

Voraussichtliche Aufstellung Pescara: Perin – Balzano, Terlizzi, Capuano, Modesto – Nielsen, Togni, Bjarnason – Weiss – Abbruscato, Vukušić

Im Gegensatz zu Pescara befindet sich Catania in einer sehr guten Form. Nach zwei Meisterschaftssiegen in Folge und dem Durchbruch auf dem achten Tabellenplatz, haben sie im italienischen Cup das Viertelfinale erreicht, nach dem sie auswärts gegen Parma gefeiert haben und zwar nach dem besseren Elfmeterschießen. Da uns aber momentan die Meisterschaft viel mehr interessiert, werden wir noch dazu sagen, dass die Schützlinge des Trainers Maran vor zwei Runden ihren ersten Auswärtssieg in dieser Saison geholt haben und zwar gegen die letztplatzierte Siena. Am vergangenen Wochenende sind sie nach einer großen Wende zum 3:1-Heimsieg gegen Sampdoria gekommen. Auf diese Weise haben sie noch einmal bestätigt, dass sie einer der unangenehmsten Heimmannschaften der Liga sind, denn von insgesamt 25 gewonnenen Punkten wurden sogar 19 Punkte zuhause ergattert, während sie nur gegen die favorisierten Juventus und AC Mailand bezwungen wurden. Nach diesen sehr guten Ergebnissen ist ihr Selbstbewusstsein vor diesem Duell gegen den Aufsteiger aus Pescara sicherlich deutlich gestiegen. Allerdings müssen wir bedenken, dass es den Gastgebern unter den Nägeln brennt, sodass sie am Freitagabend eine schwierige Aufgabe erwartet. Darüber hinaus hat Trainer Maran viele Probleme mit der Aufstellung, da er auf die verletzten Mittelfeldspieler Biagianti, Sciacca und Salifu sowie Stürmer Bergessio und Gomez verzichten muss.

Voraussichtliche Aufstellung Catania: Andujar – Alvarez, Legrottaglie, Bellusci, Marchese – Izco, Lodi, Almiron, Castro – Barrientos, Doukara

Unabhängig von einer sehr guten Serie der Gäste aus Catania müssen wir bedenken, dass sie in der Ferne nicht besonders brillieren, sodass sie sicherlich auch mit einem Punkt in Pescara zufrieden sein werden, während die Gastgeber einen Sieg dringend nötig haben, wenn sie aus der Gefahrenzone rauskommen wollen.

Tipp: Asian Handicap +0,5 Pescara

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,68 bei bet365 (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!