Sampdoria – Udinese, 10.12.12 – Serie A

Am Montagabend sind zwei verbleibende Begegnungen der 16. Runde der italienischen Serie A auf dem Programm und wir haben beschlossen, das Spiel aus Genua, in dem der 12-platzierte Sampdoria und der 10-platzierte Udinese aufeinandertreffen, zu analysieren. Darüber hinaus hat Udinese zwei Punkte mehr auf dem Konto. Diese beiden Mannschaften trafen in letzter Saison drei Mal aufeinander und damals war die Mannschaft aus Udine viel erfolgreicher, weil sie in der Meisterschaft einen Heimsieg und ein Auswärtsremis verbucht hat, während im italienischen Cup Sampdoria gefeiert hat, aber erst nach dem Elfmeterschießen. Beginn: 10.12. 2012 – 19:00

Die Stimmung im Lager von Sampdoria ist mehr als gut vor diesem Duell gegen Udinese, weil die Schützlinge des Trainers Ferrara in den letzten drei Runden zwei Heimsiege gegen Genua und Bologna und ein Auswärtsremis gegen den großartigen Florenz AC verbucht haben. Diese Ergebnisse gewinnen noch mehr an Bedeutung, wenn man bedenkt, dass sie sich in einer äußerst schlechten Serie von sieben Niederlagen in Folge befanden, die dazu geführt hat, dass sie knapp oberhalb der Gefahrenzone gekommen sind. Mit sieben Punkten aus diesen Spielen haben sie in die Nähe der Tabellenmitte gekommen. Man sollte noch erwähnen, dass sie vor dem Beginn der Saison mit einem Punkt Abzug bestraft wurden. Von den Schützlingen des Trainers Ferrara können wir einen ähnlichen Spielansatz wir im Duell gegen Florenz erwarten, zumal sie immer noch auf drei Stürmer verzichten müssen und zwar Maxi Lopez, Pozzi und Eder, sodass in diesem Bereich der junge Argentinier Icardi alleine agieren wird. Ausfallen werden noch der gesperrte Verteidiger Mustafi und Mittelfeldspieler Krsticic, sodass De Silvestri und der erfahrene Munari für sie spielen sollen.

Voraussichtliche Aufstellung Sampdoria: Da Costa – De Silvestri, Gastaldello, Rossini, Berardi – Munari, Tissone, Maresca, Obiang, Poli – Icardi

Im Gegensatz zu Sampdoria haben die Spieler aus Udine am vergangenen Wochenende endlich eine sehr gute und vor allem offensive Partie abgeliefert, was sich am Ende auszahlte, da sie einen 4:1-Heimsieg gegen Cagliari gefeiert haben. Auf diese Weise sind die Schützlinge des Trainers Guidolin endlich zu einem Sieg gekommen und zwar nach fünf gespielten Runden, aber immer noch befinden sie sich auf dem schlechten 10. Tabellenplatz. Daran sind sehr viele Remis schuld, sogar sieben, sowie das sehr schlechte Spiel in der Abwehr, die im bisherigen Teil der Saison sehr viele Gegentore kassiert hat. Im Angriff ist die Situation viel besser und zwar dank sehr gutem Di Natale, während er in letzter Zeit auch gute Unterstützung vom jungen Fabbrini bekommt. Vor vier Tagen wurden sie am letzten Spieltag der EL-Gruppenphase zuhause von Liverpool mit 0:1 bezwungen, aber man muss bedenken, dass die Liverpooler den Sieg viel nötiger hatten, weil die Udinese bereits früher ohne die Chance auf das Weiterkommen geblieben ist. Wir erwarten nun, dass sie in der Meisterschaft hochmotiviert sind und  in diesem Duell spricht für sie auch die viel bessere Situation mit dem Spielerkader. Momentan werden nur die von früher verletzten Benatia, Domizzi, Lazzari und Muriel ausfallen.

Voraussichtliche Aufstellung Udinese: Brkić – Danilo, Heurteaux, Angella – Faraoni, Pereyra, Allan, Badu, Armero – Fabbrini – Di Natale

Die Aufstellungen der beiden Mannschaften sind nur scheinbar defensiv und das bestätigen vielleicht am besten ihre letzten Vorstellungen in der Serie A, sodass wir diesmal in Genua ein sehr interessantes und offenes Spiel erwarten können. Dementsprechend erwarten wir auch viele Tore.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,15 bei bet365 (alles bis 2,05 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!