Tipp Coppa Italia: AS Rom – Inter Mailand

romNach einer spannenden Serie A Spielrunde, in der Mailand nur einen Schritt vor dem Titel war, werden in Italien bereits am Dienstag und Mittwoch die ersten Halbfinalspiele des Pokals gespielt, wo in dem ungewisserem Duell zwei große Rivale, AS Rom und Inter Mailand ihre Kräfte messen werden. Beide Mannschaften haben unter anderem die letzte Saison der Meisterschaft mit zwei besten Plätzen beendet. Ende Mai dieses Jahres werden sich diese Teams mit etwas bescheideneren Positionen zufriedenstellen müssen, während ihre Trophäe-Chancen gerade in den Pokalspielen zu finden sind. Beginn: 19.04.2011 – 20:45

 

Letztes Jahr spielten sie nämlich in Endspielen, wo Inter erfolgreicher war, nachdem sie dank dem Treffer von argentinischen Milito, einen Sieg gefeiert haben. Danach waren „Nerrazzuris“ besser auch im Super-Pokal, während in dieser Saison der Serie A in beiden gegenseitigen Duells die heimischen Mannschaften den Sieg gefeiert haben.{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

 

Während in Mailand sogar 8 Treffer erzielt wurden (5:3), so hat Rom im Olimpico Stadion es geschafft, nur ein Mal das gegnerische Netz zu schütteln. Dadurch wir es interessant zu sehen, in welcher Richtung dieses Spiel zweier Mannschaften, die in letzten Jahren die Besten waren, gehen wird. Die heimischen Fans sind daran gewöhnt, ihre Lieblinge in wechselhaften Stimmungen in der vergangenen Zeit zu sehen, und so wird diese am Dienstagabend nichts mehr überraschen können. Die Schützlinge des Trainers Montelle wurden nämlich in letzten beiden Heimspielen von Juventus und Palermo bezwungen, während sie auf der anderen Seite in Hinspielen gegen Florenz und Udinese sogar vier Punkte erreicht hatten. Gerade im letzten Spiel gegen Palermo wurde die Mangel dieser Mannschaft deutlich, besonders in der Abwehr, wo man besonders den Ausfall des verletzten Mexes und des suspendierten Juans gespürt hatte. Auf diese Art und Weise haben die Sizilianer es 3 Mal in Folge geschafft, den wehrlosen Doni, der den verletzten Julio Sergio kompensiert hatte, zu bezwingen. Doch bei dem Treffen mit Inter ist Juan wieder dabei, während die Mittelfeldreihe mit Pizzaro verstärkt wird. Dieser wirkt viel defensiver im Gegensatz zu Simplico, und wird im Mittelfeld es versuchen, die gefährlichen Angriffe des Gegners zu vermeiden. Im Bezug auf Angriff, nachdem einige gute Partien am Samstag passierten und mit Punkten resultierten, kann man erwarten, dass in der Spitzreihe Vucinic und Totti dabei sein werden, während auf der Bank Borriello und Menez bleiben werden.

Voraussichtliche Aufstellung Roma: Doni – Cassetti, Burdisso, Juan, Riise – Pizzaro, De Rossi, Perrotta, Taddei – Vučinić, Totti  

Nachdem sie letzten Mittwoch im Rahmen der CL noch die zweite Niederlage gegen Schalke kassierten, was gleichzeitig den Abschied von dem europäischen Pokal- Meister bedeutete, so verabschiedeten sich die Spieler nach der Niederlage gegen Parma ebenfalls von dem Titel in der A Serie, was sie in der letzten Saison gewannen. Jetzt ist für sie nur noch der italienische Pokal übrig geblieben, doch der AS Rom als ihrer übliche Gegner und großer Rivale wird schon ein Hindernis dazu sein. Es stellt sich jetzt die Frage, ob die Schützlinge des Trainers Leonardo es schaffen werden in so einer kurzen Zeitspanne ihr Selbstvertrauen nach 4 Niederlagen in 5 Spielen wiederherzustellen. Wir haben bereits erwähnt, dass sie am Samstag von Parma bezwungen wurden, womit ihr Rückstand hinsichtlich des Meisters AC Mailand um 8 große Punkte erhöht worden ist. Sie haben ebenfalls ihre Platzierung in CL ernsthaft gefährdet, denn Lazio und Udinese sind in der unmittelbaren Nähe in der Tabelle, während Zweitplazierter Neapel schon 2 Punkte Vorsprung hat. All diese Sachen werden Spuren beim Spiel am Dienstagabend im Olimpico Stadion hinterlassen. Ihr Hauptziel wird das Stoppen vieler Niederlagen in Folge sein, während sie bestimmt nicht so auf Angriff achten werden, besonders wenn man bedenkt, dass in zwei Wochen das Rückspiel im eigenen Stadion, wo sie viel effizienter und engagierter sind, gespielt wird. 

Im Bezug auf Kaderkonstellation stellen wir fest, dass Leonardo dieses Mal nur mit den verletzten Samuel und noch nicht erholten Motta nicht rechnen kann, während in die erste Elf Chivu und Cambiasso zurückkehren. Selbst Milltto könnte in der offensiven Spitzreihe den Vorteil im Gegensatz zu Pazzini bekommen.

Voraussichtliche Aufstellung Inter: Julio Cesar – Maicon, Ranocchia, Lucio, Chivu – Zanetti, Cambiasso, Stanković – Sneijder – Milito, Eto’o

Wir haben bereits am Anfang erwähnt, dass in solchen Duellen der Heimvorteil in letzter Zeit eine unheimliche Rolle spielt, und deswegen werden wir den Römern einen kleinen Vorteil geben, die bestimmt versuchen werden einen minimalen Sieg zu erreichen, während die Gäste aus Mailand nach einer ganzen Serie schlechter Ergebnisse sicherlich mit nur einem Remis im Olimpico Stadion zufrieden sein würden. 

Tipp: Asian Handicap 0 Roma

Einsatzhöhe: 4/10

Quote:1.85 bei 10bet (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden) 

Da wir hier erst das erste Halbfinalspiel des italienischen Pokals haben, so erwarten wir dass beide Mannschaften etwas vorsichtiger spielen werden, und so ist ein Tipp mit wenigen Treffern eine der realleren Optionen.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,00 bei Landbrokes (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010