Tipp Serie A: AS Rom – Juventus Turin

romDas letzte Duell der 14. Runde der italienischen Serie A ist gleichzeitig das Derby dieser  Runde. Es treffen nämlich zwei alten Rivalen, AS Rom und Juventus Turin aufeinander. Allerdings liefern die Gäste in dieser Saison viel bessere Partien ab und somit befinden sie sich auf dem ersten Platz in der Tabelle, während die Römer 12 Punkte weniger auf dem Konto haben und erst den 10. Platz belegen. In den letzten drei Saisons haben diese beiden Mannschaften in den direkten Duellen ausgeglichene Leistung vollbracht, aber es ist sehr interessant, dass in diesem Zeitraum die Gastgeber-Mannschaft nicht einmal triumphiert hat. Beginn: 12.12.2011 – 20:45

Dies stellt ein zusätzliches Motiv für die Schützlinge des Trainers Luise Enrique in dieser Begegnung dar. Eigentlich brauchen sie kein zusätzliches Motiv, wenn sie auf den Erzrivalen aus Turin treffen, der nach 13. gespielten Runden keine Niederlage kassiert hat. Die Wünsche der Gastgeber sind aber das Eine und ihre Möglichkeiten etwas ganz Anderes, weil die Römer nach zwei Auswärtsniederlagen in Folge und zwar in Udine und Florenz eine absteigende Formkurve ausweisen. Das schlimmste in diesen zwei Duellen war es, dass sie kein einziges Tor geschossen haben. Darüber hinaus haben in Florenz drei ihrer Spieler Rote Karten kassiert und zwar der Stürmer Bojan, der Mittelfeldspieler Gago und der Verteidiger Juan, sodass Trainer Enrique große Probleme bei der Aufstellung haben wird. Schon länger fehlen nämlich der Angreifer Borini, der Mittelfeldspieler Pizarro und  sogar drei Defensivspieler, Cassetti, Burdisso und Kjaer. Deshalb wird De Rossi in die Abwehr gehen, während seinen Platz im Mittelfeld wahrscheinlich der junge Greco oder Viviani einnehmen dürfte. Anderseits sollte der Angriff der Römer durch die Rückkehr des wiedergenesenen Totti noch gefährlicher werden, zumal zwei junge Kreativspieler, Pjanic und Lamela sehr oft vor dem gegnerischen Strafraum vorzufinden sind. Diese beiden Spieler könnten sehr leicht das Spiel entscheiden, wenn man bedenkt, dass sie einen sehr guten Schuss und feines Gespür für die Assistenz haben.

Voraussichtliche Aufstellung Rom: Stekelenburg – Rosi, De Rossi, Heinze, Jose Angel – Taddei, Greco (Viviani), Pjanić, Lamela – Osvaldo, Totti{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Wir haben bereits in der Einleitung gesagt, dass die „Alte Dame“ aus Turin derzeit auf dem ersten Platz in der Tabelle verweilt. Nach 13 gespielten Runden sind sie die einzige ungeschlagene Mannschaft in der Serie A, aber angesichts der großen Anzahl von Remis, sogar fünf, beträgt ihr Vorsprung auf die ersten Verfolger nur ein paar Punkten. Das wichtigste ist aber, dass sie weiterhin gut und mit großen Selbstvertrauen spielen und das haben sie vor ungefähr zehn Tagen sehr gut demonstriert, als sie im Nachholspiel gegen Neapel nach einem Rückstand von zwei Toren geschafft haben, ins Spiel zurückzufinden und zu einem wertvollen Punkt zu kommen. Das war ihr einziges Remis in den letzten sechs Runden, weil sie in den übrigen fünf Spielen maximale Leistung vollbracht haben. Vor drei Tagen haben sie sich das  Weiterkommen ins Viertelfinale des italienischen Cups gesichert als sie FC Bologna bezwangen. Das Weiterkommen haben sie sich allerdings erst in der Verlängerung und mit einer völlig veränderten Erstbesatzung gesichert, aber es war sehr wichtig, dass sie ihre Siegesserie fortgesetzt haben. Sehr wichtig ist es auch, dass sie vor diesem Derby gegen den erschütterten und geschwächten AS Rom keine größeren Probleme mit dem Spielerkader haben. Trainer Conte ist sich dessen bewusst, dass sie im Olimpico Stadion keine leichte Aufgabe erwartet und so hat er ein vorsichtiges Spiel mit einer echten Spitze, Matri, angekündigt, während im Mittelfeld  der verletzte Vucinic durch den etwas defensiveren Estigarribia ersetzt werden soll. Ausfallen werden nur der verletzte Torwart Manninger und der gesperrte Stürmer Amauri.

Voraussichtliche Aufstellung Juventus: Buffon – Lichsteiner, Barzagli, Bonucci, Chiellini –Pirlo, Marchisio – Pepe, Vidal, Estigarribia – Matri

Obwohl sie in dieser Begegnung mit einigen Stammspieler nicht rechnen können, glauben wir dass die Gastgeber hochmotiviert gegen den aktuellen Tabellenführer aus Turin antreten werden. Deshalb erwarten ein sehr engagiertes Spiel der Römer, um zumindest ungeschlagen vor eigenen Fans zu bleiben. Anderseits werden die Gäste auch mit einem Punkt auf dem heißen Boden in Rom zufrieden sein, weil sie auf diese Weise weiterhin die einzige ungeschlagene Mannschaft in der Serie A bleiben würden.

Tipp: Asian Handicap +0,5 Rom

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,88 bei bet365 (alles bis 1,78 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010