Tipp Serie A: AS Rom – SSC Neapel

romIn diesem Spitzenspiel der 35. Runde der italienischen Serie A treffen auf dem römischen Olympiastadion zwei Mannschaften aufeinander, die immer noch um die internationalen Europaplätze kämpfen. Die Gäste aus Neapel befinden sich momentan auf dem vierten Tabellenplatz und haben vier Punkte mehr als das siebtplatzierte Roma. Den Vorsprung haben die Gäste erst in den letzten zwei Runden geholt, indem sie Siege geholt haben und zwar im Unterschied zu den Römern, die beide Male bezwungen wurden. Dafür haben aber die Römer in der Hinrunde einen 3:1-Auswärtssieg in Neapel geholt. Beginn: 28.04.2012 – 20:45

Auf diese Weise haben sich die Schützlinge von Trainer Enrique bei den Neapolitanern für die Heimniederlage aus der letzten Saison revanchiert, was nur bestätigt, dass die Zeit, als Neapel und Roma zuhause sehr schwer Punkte verloren haben, fast vergessen ist. Das bezieht sich besonders auf die Römer, die auch vor drei Tagen auf ihrem Olympiastadion gegen Florenz eine Heimniederlage kassiert haben und auf diese Weise ihre Aussichten auf die Champions League im Herbst und vielleicht sogar auch die Europaliga ziemlich verschlechtert haben. Inter hat sie nämlich jetzt auf der Tabelle überholt, also befinden sich die Römer auf dem siebten Tabellenplatz und dürfen bis zum Ende keine Fehler mehr machen, wenn sie es auf die internationalen Tabellenplätze schaffen wollen. Aber ihrer momentanen Spielform nach richtend ist das wirklich schwer zu erwarten, besonders wegen der schlechten Auswärtsspiele, wo sie eine Serie von sogar drei Niederlagen haben, während ihnen auch die „Violas“ eine Lektion in Sachen Fußball abgehalten haben. Wenn man auch noch dazugibt, dass sie in letzter Zeit ziemlich undiszipliniert sind, weswegen sie ständig ein paar gesperrte Spieler haben, dann bekommt man den Eindruck, dass der junge Trainer Enrique, bis zum Saisonende schwer etwas ernsthaftes auf die Beine stellen wird. Somit werden auch dieses Spitzenspiel Mittelfeldspieler de Rossi, sowie zwei Stürmer Lamel und Osvaldo kartenbedingt verpassen, aber wir glauben, dass sie trotzdem sehr offensiv wirken werden, denn sie können in letzter Zeit einfach nicht anders spielen. Nicht dabei sind auch die von früher verletzten Defensivspieler Juan und Burdisso, sowie Auswechseltorwart Lobont.

Voraussichtliche Aufstellung Rom: Stekelenburg – Taddei, Kjaer, Heinze, Jose Angel – Perrotta, Gago, Marquinho – Pjanić – Borini, Totti Werbung2012

Wir haben schon gesagt, dass im Unterschied zu den Römern, die Neapolitaner in den letzten zwei Runden die maximalen sechs Punkte geholt haben. Für sie ist der Sieg von vor drei Tagen in Lecce besonders wichtig gewesen, als sie gegen die motivierten Gastgeber sehr reif gespielt und am Ende die ziemlich wichtigen Punkte geholt haben. Jetzt sind die Schützlinge von Trainer Mazzari wieder auf dem vierten Tabellenplatz und sind nur mit einem Punkt im Rückstand hinter dem drittplatzierten Lazio, was theoretisch bedeutet, dass sie ganz objektive Chancen haben, auch das zweite Jahr in Folge die CL-Teilnahme zu schaffen. Aber vieles wird natürlich auch von diesem Spiel gegen Roma abhängen, einem ihrer direkten Mitkonkurrenten. Es wird also sehr interessant sein zu sehen, wie dieses Duell enden wird. Natürlich sind die Neapolitaner in einem leichten psychischen Vorteil, aber das müssen sie auch auf dem Platz rechtfertigen, besonders wenn man in Betracht zieht, dass sie auch die gegnerischen Fans gegen sich haben werden, die ihren Lieblingen eine zweite Niederlage in Folge sicherlich sehr schwer verzeihen werden. Dessen sind sich auch die Neapolitaner sicherlich bewusst und deswegen kann man einen etwas vorsichtigeren Start von ihnen erwarten, aber genauso wissen wir, dass sie in den Standardsituationen sehr gefährlich sind, besonders über die schnellen Außenspieler Maggio und Zuniga, also werden sie sicherlich versuchen die angeschlagenen Römer auf diese Weise zu überraschen. Dieses Spiel in Rom werden verletzungsbedingt nur Mittelfeldspieler Donadel und Stürmer Lavezzi verpassen.

Voraussichtliche Aufstellung Neapel: De Sanctis – Campagnaro, Cannavaro, Aronica – Maggio, Gargano, Inler, Džemaili, Zuniga – Hamsik – Cavani

Es ist wirklich schwer in diesem Spiel das Endergebnis vorherzusagen, da sich die Gäste momentan in einer viel besseren Spielform befinden, während die Gastgeber auf keinen Fall eine zweite Heimniederlage zulassen dürfen. Deswegen ist es dieses Mal am realsten auf eine größere Toranzahl zu tippen und zwar hauptsächlich weil die Römer in letzter Zeit Abwehrprobleme haben, während Trainer Enrique anderseits, trotz der Probleme mit der Aufstellung ein offensives Spiel bevorzugt.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,86 bei 188bet (alles bis 1,76 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010