bolognaAm Mittwochabend wird ein Nachholspiel des 22. Spieltags der italienischen Serie A ausgetragen. Im Renato Dall` Ara Stadion in Bologna werden der gleichnamige heimische Verein, der zurzeit den 12. Tabellenplatz belegt und der achtplatzierte AS Rom aufeinandertreffen. Am 30. Januar haben sie 18 Minuten dieser Begegnung gespielt, aber bei einem 0:0 Ergebnis hat der Schiedsrichter beschlossen, das Spiel zu unterbrechen. Heute wird das Spiel von der 18. Minute fortgesetzt. Das Hinspiel in Rom endete ohne einen Sieger (2:2), wobei in den letzten vier Begegnungen davor AS Rom jedes Mal gesiegt hat. Beginn: 23.02.2011 – 18:30

Die Mannschaft aus Bologna spielt in der letzten Zeit sehr gut, vor allem zuhause, wo sie drei Siege in Folge gefeiert haben. Den letzten Sieg haben sie am Samstag gegen Palermo errungen. Allerdings wurde dieser Sieg mit viel Glück erzielt, weil der Ersatzspieler Paponi in der 91. Minute das Siegestor geschossen hat und das war eigentlich die Belohnung für all ihre harte Arbeit während des ganzen Spiels.So haben sie auf die beste Art und Weise geschafft, vorherige Auswärtsniederlage gegen Sampdoria zu annullieren und ihr erschüttertes Selbstvertrauen vor dem Derbyspiel gegen AS Rom wiederherzustellen. Sie befinden sich momentan neun Punkte im Vorsprung auf die Mannschaften aus der Gefahrenzone. Ihre Hauptstärke liegt in einem ausgewogenen Team, ohne große Stars. Wir müssen den erfahrenen Stürmer Di Vaio, der in den 25 gespielten Runden sogar 14 Tore erzielt hat, erwähnen. Der Torwart Vivian liefert ebenfalls ein sehr gutes Spiel ab. In der letzten Zeit haben sie viele Probleme in der Abwehr und die wurden durch Verletzungen und Sperrungen verursacht. So werden Garics, Moras und Portanova in der Abwehr, sowie Perez, Gimenez und Ekdal im Mittelfeld ausfallen. Deshalb sollen einige Ersatzspieler die Chance bekommen, wie Casarini, Esposito und Cherubin. Der indisponierte Meggiorini wird durch den 22-jährigen Paponi ersetzt.

Voraussichtliche Aufstellung Bologna: Viviano – Esposito, Britos, Cherubin, Rubin –Mudingayi, Casarini, Della Rocca, Ramirez – Paponi, Di Vaio{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Der preisgekrönte Buchmacher!</strong></a></div>
{/source}

Nach einer negativen Serie von vier Niederlagen in Folge, einschließlich der CL-Heimniederlage gegen Shakhtar, hat der Trainer Ranieri endlich beschlossen, seinen Trainerposten aufzugeben, was die Römer-Fans sicherlich sehr gefreut hat. Die Situation hat sich zugespitzt, als sie am letzten Spieltag eine unglaubliche Niederlage gegen Genua kassiert haben. Nach 50 Minuten des Spiels haben die Römer mit drei Tore unterschied geführt, aber bis zum Ende des Spiels haben sie vier Gegentore kassiert. Im Verein hat man sehr schnell reagiert und bereits gestern wurde der neue Trainer und zwar der ehemalige Spieler von AS Rom, Vincenzo Montella verpflichtet. Er hat auf jeden Fall eine schwierige Aufgabe zu bewältigen, vor allem eine positive Atmosphäre in der Mannschaft zu schaffen. In den letzten 12 Runden wird er mit seinem Team versuchen, einen der internationalen Tabellenplätze, von denen sie im Moment neun Punkte entfernt sind, zu erreichen. Im Rückspiel des CL-Achtelfinales werden sie vielleicht die schwierigste Aufgabe haben, weil sie im Hinspiel gegen den ukrainischen Shakhtar mit 3:2 bezwungen wurden und nur durch ein Wunder werden sie diesen Rückstand einholen können. Zuvor müssen sie aber noch zwei Meisterschaftsbegegnungen absolvieren und die erste ist diese gegen Bologna. Der Trainer Montella muss auf die verletzten Stürmer Adriano und Vucinic, sowie den Mittelfeldspieler Perrotta verzichten. Der Verteidiger Rosi ist für diese Begegnung gesperrt.

Voraussichtliche Aufstellung Rom: Julio Sergio – Cassetti, Mexes, Burdisso, Riise – De Rossi, Brighi, Simplicio – Menez – Borriello, Totti

Angeführt vom neuen Trainer Montella werden die Römer sicher gleich von Anfang an sehr offensiv spielen, um unbedingt einen Dreier zu holen. Das wird ihnen aber nicht ganz einfach gelingen, weil der FC Bologna in dieser Saison ziemlich gut zuhause spielt. Daher ist es undankbar, das Endergebnis des Spiels zu prognostizieren. Realistischer erscheint uns der Tipp auf ein torreiches Spiel, vor allem wenn man weiß, dass die heimische Spieler durch erwartete gegnerische Angriffe genügend Freiraum bekommen werden, um den Gegner für jeden Fehler mit dem Gegenangriff zu bestrafen.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,13 bei canbet (alles bis 2,00 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010