interEin richtiger Fußballleckerbissen erwartet uns am Ende dieses Samstagprograms, weil im Rahmen der dritten Runde der Serie A in Mailand, die alten Rivalen Inter Mailand und AS Rom die Kräfte messen werden. Beide Mannschaften haben letztes Jahr, was die Platzeirung betrifft versagt, während auch am Start dieser Saison die Situation ähnlich ist. Sie haben da neben den Meisterschaftssiegen auch noch eine richtige Blamage in den internationalen Wettbewerben erlebt. Deswegen ist das hier eine tolle Gelegenheit für sie aus der Krise rauszukommen, vor allem für Inter, der auch ein etwas besseres Ergebnis in ihren gemeinsamen Begegnungen hat und schon seit fünf Saisons keine Niederlage im eigenem Stadion kennt. Beginn: 17.09.2011. – 20:45

Nachdem sie letztes Jahr den ersten Platz gegen den Stadtrivalen Mailand verloren haben, wurden die „Nerazzurros“ auch bei der Eröffnung der neuen Saison vor ein paar Monaten im Supercup, wieder vom selben Gegner besiegt, während sie im selben negativen Rhythmus auch in der Meisterschaft weitergemacht haben, aber auch am Start der Champions League. Die Schützlinge von Trainer Gasperini haben nämlich zu Gast bei Palermo in einem offenen Spiel mit 4:3 verloren. Der Höhepunkt dieser schlechten Serie von ihnen passierte dann am letzten Mittwoch, als sie im eigenen Stadion gegen den türkischen Trabzonspor mit 1:0 besiegt worden sind. In dieser Begegnung konnte man auch die ganze Schwäche von Inter sehen. Somit ist es logisch dass Gasperini ein paar Veränderungen im ersten Team angekündigt hat, aber auch in der Aufstellung, die wieder 4-3-1-2 sein sollte. Die Hauptrolle sollte der kreative Mittelfeldspieler Sneijder sein. Die Folge dieser Veränderungen wird auch der Umzug von Pazzini und Neuzugang Zarate auf die Bank sein, die ihre Chance in der Champions League verspielt haben. Den Angriff wird somit wieder der erfahrene Zweier Milito-Forlan anführen. Sie haben auch gegen Palermo alle drei Tore verbucht. Anderseits hat die Abwehr völlig versagt und es war zu erwarten dass Gasperini wieder die vier Spieler in die hintere Reihe zurückbringen wird. Er hat momentan die meisten Probleme mit den Ausfällen, weil Maicon, Chivu und Cordoba verletzt sind, während aus demselben Grund noch Torwart Viviano und die Mittelfeldspieler Motta und Poli in der Konkurrenz nicht dabei sind.

Voraussichtliche Aufstellung Inter: Julio Cesar – Jonathan, Ranocchia, Lucio, Nagatomo – Zanetti, Cambiasso, Stanković – Sneijder – Milito, Forlan{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die Römer haben diese Saison auch verzweifelt eröffnet, wobei sie nachdem viele neue Spieler, aber auch der junge perspektive Trainer Luis Enrique gekommen sind sehr große Ambitionen hatten. Diesem veränderten Team haben die meisten die Eliminierung aus den Playoffs, der Europaliga gegen Slowenien verziehen, weil sie nicht genug eingespielt gewesen sind, aber die Heimniederlage am Start der Serie A gegen Cagliari ist definitiv ein großer Schock gewesen. Totti und die Anderen haben nämlich eine ihrer schlechtesten Spiele in der letzten Zeit gezeigt, vor allem im Angriff, wo sie mit sogar drei Spielern gespielt haben. Aber wieder hat sich gezeigt dass die Neuankömmlinge aus Spanien, Bojan und Osvald noch ein paar Spiele brauchen werden um sich vollständig der italienischen Spielart anzupassen. Das Selbe gilt für die jungen Mittelfeldspieler Pjanic und Lamela. Aber viele meinten dass die Beiden doch eine solide Arbeit geleistet haben und werden somit wahrscheinlich in der Anfangsaufstellung gegen Inter sein. Genauso auch der Schütze des einzigen Treffers für die Römer im Duell mit Cagliari, De Rossi. Was die übrigen Veränderungen betrifft, Trainer Enrique wird dazu gezwungen sein wegen Jose Angelas Roter Karte dieses Mal auf die Position des linken Außenspielers den jungen Rosi aufzustellen, während auf seinen Platz der erfahrene Cassetti kommen wird, da der Verletzte Cicinho immer noch nicht dabei ist. Neben ihnen werden dieses Match auch Innenverteidiger Juan und Mittelfeldspieler Greco verpassen, während noch die schwachen Gago und Perrotta auf der Bank sein sollten.

Voraussichtliche Aufstellung Rom: Stekelenburg – Cassetti, Burdisso, Heinze, Rosi – Pizzaro, De Rossi, Pjanić, Lamela – Borriello, Totti

Hinsichtlich des verzweifelten Saisonstarts sind wird überzeugt dass beide Mannschaften versuchen werden alles in diesem großen Derby der Serie A gutzumachen. Wir werden aber einen leichten Vorsprung des etwas mehr eingespielten Inter geben. Gasperini könnte nach diesem Fehler, wo wir auch das Remis gegen Roma mitzählen, sicher seine Koffer packen. Also glauben wir dass er es mit einem offensiveren Spiel es doch schaffen wird seinen Kollegen auf der anderen Seite zu überlisten.

Tipp: Sieg Inter

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,94 bei sportbet (alles bis 1,84 kann problemlos gespielt werden)

Unser zweiter Tipp ist mit dem ersten verbunden, weil das erwartete offensive Spiel des Gastgebers sicherlich viel Raum den erfahrenen Stürmern der Gäste offen lassen sollte, sogar den Neulingen Bojan und Osvald die wahrscheinlich ihre Gelegenheit im Verlauf des Matches bekommen werden. Somit sollten die Zuschauer in Mailand noch ein Tor-Fest von Inter und Rom genießen.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,80 bei hamsterbet (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010