juventusDas erste Sonntagsspiel das wir analysieren werden wird in Turin gespielt, wo der favorisierte Juventus die solide Mannschaft von Parma empfängt. Diese zwei Teams verbindet unter anderem auch die Tatsache, dass sie in der Sommertransferzeit neben Genua vielleicht am aktivsten gewesen sind, was uns nur zeigt dass sie viel größere Ambitionen haben als letztes Jahr. Die „Bianconeris“ haben übrigens noch ein Motiv bei diesem Spiel. Sie möchten sich unbedingt an Parma für die drei Meisterschaftsniederlagen hintereinander rächen, von denen zwei sogar im eigenen Stadion passiert sind. Beginn: 11.09.2011. – 12:30

Diese Saison sollte, in der Serie A die Mannschaft von Juventus, die größte Unbekannte sein. Sie haben auch letztes Jahr eingekauft, haben es aber nur bis zum siebten Platz geschafft, der nicht Mal für die Europaliga gereicht hat. Somit haben sie auch diesen Sommer entschieden ein Haufen Geld auszugeben, um sich so endlich dem Kampf um die Spitze anzuschließen. Erstens haben sie anstatt des erfahrenen Delneri den viel jüngeren Conte auf die Bank gebracht. Er hat es letztes Jahr geschafft die Mannschaft von Siena in die höchste Klasse zu befördern, womit er auf die beste Weise seine Qualität bewiesen hat. In Zusammenarbeit mit ihm haben die „Bianconeris“ richtig aufgeräumt und zwar vor allem im Mittelfeld wo auch das größte Gedränge herrschte. Bei einigen, wie Aquillani und Tiago ist die Ausleihfrist abgelaufen, andere haben gewechselt oder wurden auf neu ausgeliehen (unter ihnen sind die bekanntesten Felipe Melo, Martinez, Sissoko und Grygera). Anderseits haben sie Spieler auf allen Positionen gekauft. Somit sind Stürmer Vucinic und Giaccherini, Defensivspieler Lichtsteiner und Ziegler (der nachträglich an Fenerbahce ausgeliehen wurde) und sogar fünf Mittelfeldspieler, Vidal, Pirlo, Pazienza, Elia und Estigarribia gekommen. Man sollte auch erwähnen das der erfahrene Stürmer Amauri, der ausgeliehen war, zurückgekommen ist, während sie ein gutes Geschäft durch die Vertragskäufe der Verteidiger Motte und Sorensen, Mittelfeldspieler Pep, sowie Stürmer Quagliarella und Matri gemacht haben. Sie sind letztes Jahr als ausgeliehen Spieler aufgetreten. Alles in allem Juventus ist so stark wie nie zuvor, aber die große Frage ist ob der junge Trainer Conte das alles auf die richtige Weise zusammenstellen wird. Der Zweier aus Mailand wird ihnen auch diese Saison nicht so viele Fehler erlauben. Was das Match gegen Parma betrifft, nur die verletzten Stürmer Vucinci und Iaquinta sind nicht dabei.

Voraussichtliche Aufstellung Juventus: Buffon – Lichsteiner, Bonucci, Chiellini, De Ceglie – Vidal, Pirlo, Marchisio, Krasić – Matri, Quagliarella{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Parma hat den zweiten Saisonteil sehr schlecht gespielt und im Klub sind sie gezwungen worden schon im April den Trainer zu wechseln. So ist anstatt Marin der etwas erfahrenere Colombo gekommen, der mit dem 12. Platz eine solide Arbeit gemacht und sich die weitere Zusammenarbeit gesichert hat. Aber dieses Mal sind die Erwartungen etwas größer, weswegen bei Parma im Sommer großer Betrieb herrschte und zwar auf beiden Seiten. Wir werden nur die interessantesten Transfers erwähnen. Da haben wir auf jeden Fall den Transfer des jungen Mittelfeldspielers Giovinco, der auch letztes Jahr für dieses Team gespielt hat. Jetzt aber haben sie ihn endlich von Juventus abgekauft. Neben ihm sollten in der Mitte die erfahrenen Blasi aus Neapel und Valdes aus Sporting echte Verstärkung darstellen, während im Angriff am meisten von Biabiany (Sampdoria), Floccari (Lazio) und Pelle aus Alkmaar erwartet wird. Sie sollten Bojin und Amauri ersetzen, während im Mittelfeld die ernsteren Abgänge die von Dzemaili und Candreva sind. Was die Abwehr betrifft, da herrschte sowieso der größte Betrieb, denn es sind sogar sechs Spieler weggegangen, von denen die bekannteren Pisano und Paci sind. Die ausgeliehenen Santacroce und Rubin sollten sie aber mehr als gut ersetzen können. Für das Gastspiel bei Juventus konkurrieren nur nicht die verletzten Mittelfeldspieler Valdes und Palladino, sowie Verteidiger Gobbi.

Voraussichtliche Aufstellung Parma: Mirante – Zaccardo, Santacroce, Lucarelli, Rubin – Blasi, Morrone, Galloppa – Giovinco – Biabiany, Floccari

Wir haben schon gesagt dass die „alte Dame“ auch diese Saison viel Geld ausgegeben hat, um so dem Zweier aus Mailand, im Kampf um den Titel endlich parieren zu können. Damit sie aber alle ernst nehmen, müssen sie gleich am Saisonstart eine hervorragende Partie zeigen, was ihnen vielleicht auch gelingen könnte, da ihnen eine völlig renovierte, aber immer noch durchschnittliche Mannschaft von Parma zu Gast kommt.

Tipp: Asian Handicap -1 Juventus

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,80 bei Ladbrokes (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010