parmaDie letzte Begegnung der fünften Runde der Serie A wird am Sonntagabend in Parma stattfinden, wo der gleichnamige Verein einen in dieser Saison sehr ehrgeizigen AS Rom  empfängt. Die Römer haben nach drei Runden nur zwei Punkten auf dem Konto und befinden sich auf dem 14. Tabellenplatz, während ihre  Rivalen mit einem Punkt mehr unmittelbar über ihnen sind. In den gegenseitigen Duellen waren die Römer viel erfolgreicher und so haben sie in den letzten zehn Duellen sogar sieben Mal triumphiert. Im letzten Jahr haben sie ein wenig nachgelassen und beide Male Remis gespielt. Beginn: 25.09.2011 – 20:45 

Die Mannschaft eröffnete diese Saison sehr wechselhalf und das bedeutet, dass sie  gegen Chievo einen 2:1-Heimsieg gefeiert haben, während sie auswärts gegen Juventus und Florenz sehr schwere Niederlage kassiert haben (4:1 bzw. 3:0). Allerdings müssen wir bedenken, dass ihr bester Spieler Giovinco, der bisher alle drei Tore für seine Mannschaft erzielt hat, für das Spiel gegen Florenz gesperrt war und so kamen Floccari und Pelle im Angriff nicht sehr gut zu Recht. Pelle verletzte sich noch im Spielfinish, sodass er in diesem Duell nicht dabei sein wird. Trainer Colomba hat angekündigt, dass er den jungen Biabiany von der ersten Minute an spielen lassen wird und er soll zusammen mit Floccari und dem Rückkehrer Giovinco das Sturmtrio darstellen. Zu einer solchen Spielweise wurden sie durch die neuste Verletzung des Stammmittelfeldspielers Valiani gezwungen. In den letzten Spielen hat er auf der rechten Seite agiert, aber diesmal hat er keinen adäquaten Ersatz auf dieser Position, sodass er sich für den etwas offensiveren Biabiany entschieden hat. Vielleicht könnte dies eine gewinnbringende Kombination für die Gastgeber sein. An ihren einzigen Sieg in dieser Saison kamen sie unter glücklichen Umständen, weil Giovinco in der Nachspielzeit gegen Chievo traf. Es ist mehr als offensichtlich, dass sie sehr große Probleme mit der Torumsetzung haben. Sicherlich ist es einen Versuch wert, mit einer offensiveren Aufstellung zum Sieg gegen die noch nicht eingespielten Römer zu kommen.

Voraussichtliche Aufstellung Parma: Mirante – Zaccardo, Paletta, Lucarelli, Rubin – Blasi, Galloppa, Modesto – Giovinco – Biabiany, Floccari{source}

<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Gerade diese Uneingespieltheit und eine große Anzahl von neuen Spielern sind wohl die Hauptgründe, warum die Römer einen schlechten Start in die neue Saison hatten. Geleitet werden sie vom neuen Trainer Luis Enrique. Unter seiner Führung wurden sie zuerst von Slovan in den Playoffs der Europaliga eliminiert und danach haben sie zu Beginn der Serie A eine unerwartete Heimniederlage gegen Cagliari kassiert. Danach haben sie ihre Reihen neu konsolidiert und beim Gastspiel gegen Inter Mailand einen Punkt ergattert. Und als man am wenigsten erwartet hat, scheiterten sie wieder und zwar im  Heimspiel gegen den Aufsteiger Siena. Allerdings waren sie in diesem Match bis zur 87. Minute in Führung und zwar durch den frühen Treffer vom Neuzugang Osvald, aber die mangelnde Vorsicht kostete sie eines kassierten Gegentreffers und zwei sehr wichtigen Punkten. Nun steht ihnen eine viel schwierigere Aufgabe beim Gastauftritt in Parma bevor. Wenn sie den Anschluss zu den führenden Mannschaften behalten wollen, werden sie viel engagierter und offensiver spielen müssen. Deshalb hat Trainer Enrique angekündigt, dass Bojan wieder in der Startelf dabei sein wird, während die Abwehr fester werden soll, nachdem die wiedergenesenen Cicinho und Heinze zurückgekehrt sind. Ausfallen werden weiterhin die verletzten Stekelenburg und der Mittelfeldspieler Greco, während der junge Argentinier Lamela immer noch auf Bestätigung seines Transfers von River Plate wartet.

Voraussichtliche Aufstellung Rom: Lobont – Cicinho, Kjaer, Heinze, Jose Angel – Pizzaro, De Rossi, Pjanić – Osvaldo, Totti, Bojan

Wenn zwei Mannschaften, die Punkte dringend nötig haben, aufeinandertreffen, dann ist jede Vorhersage undankbar. Trotzdem haben wir uns entscheiden, den Gästen aus Rom einen leichten Vorteil zu geben. Außerdem ist auf ihrer Seite die Tradition und es ist nur die Frage der Zeit wann diese unbestritten hochwertige Mannschaft des Trainers Enrique anfangen wird, sehr gute Partien abzuliefern.

Tipp: Asian Handicap 0 Rom

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,81 bei 12bet (alles bis 1,71 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010