Udinese – FC Parma 01.09.2013

Udinese – FC Parma – Aus dem Sonntagsprogramm der zweiten Runde der italienischen Serie A werden wir diesmal zwei sehr interessante Begegnungen analysieren, die im Abendtermin stattfinden werden. Im ersten Duell werden Udinese und Parma ihre Kräfte messen, die die neue Saison nicht besonders gut eröffnet haben. In der vergangenen Saison endete das Duell dieser Mannschaften in Udine mit einem 2:2-Remis, während Udinese in Parma einen überzeugenden 3:0-Sieg holte. Beginn: 01.09.2013 – 20:45 MEZ

Udinese

Natürlich erhoffen sich die Gastgeber aus Udine einen Dreier gegen Parma, zumal sie sich bei den eigenen Fans für die schlechten Partien in den letzten drei Begegnungen entschuldigen wollen. Am ersten Spieltag der Serie A wurden sie im Auswärtsspiel gegen Lazio mit 1:2 bezwungen, während sie in den Playoffs der Europaliga gegen dem tschechischen Vertreter Slovan eine 1:3-Heimniederlage und ein 1:1-Auswärtsremis verbucht haben. Vor diesem Match gegen Parma wird Trainer Guidolin wahrscheinlich einige Änderungen in der Startelf vornehmen, vor allem im Mittelfeld, während man im Angriff die Rückkehr des jungen Muriel erwartet. Neben ihm soll der erfahrene Di Natale agieren, von dem eine viel bessere Partie erwartet wird als in den letzten drei Duellen, weil er sonst sehr leicht auf der Ersatzbank landen könnte, wo Maicosuel, Ranegie und der junge Lopez auf ihre Chance warten. Diese Begegnung wird der von früher verletzte Torwart Brkic verpassen.

Voraussichtliche Aufstellung Udinese: Kelava – Heurtaux, Danilo, Domizzi – Basta, Pereyra, Allan, Lazzari, Gabriel Silva – Di Natale, Muriel

FC Parma

Im Gegensatz zu Udinese hat Parma in dieser Saison erst zwei Pflichtspiele absolviert. In der ersten Runde des italienischen Pokals feierten sie einen 4:0-Sieg gegen den Drittligisten Lecce, während sie bei der Eröffnung der Saison ein 0:0-Heimremis gegen Chievo verbucht haben. Allerdings hatten sie in diesem Ligaspiel keinen Freiraum bekommen, da die Gäste aus Verona von Anfang an äußerst defensiv gewesen sind, sodass das erfahrene Sturmduo Amauri-Cassano nicht zur Geltung kommen konnte. Nun erwartet sie ein Duell gegen eine Mannschaft, die es mag, den Gegner zu überspielen und es stellt sich die Frage, ob es sich Parma auszahlt, eine solche Spielweise anzunehmen, da die Gastgeber ein sehr bewegliches Mittelfeld haben. Allerdings bezweifeln wir, dass Trainer Donadoni viel Zeit verbringen wird, um sich dem Gegner anzupassen, er wird nämlich viel mehr versuchen, mit seiner unverwechselbaren Spielweise zu einer eventuellen Überraschung im Friuli Stadion zu kommen, zumal Udinese nach der Elimination aus der Europaliga ein wenig erschüttert ist. Die Startbesatzung soll im Vergleich zu der ersten Runde unverändert bleiben, während die verletzten Mittelfeldspieler Galloppa und Verteidiger Paletta ausfallen werden.

Voraussichtliche Aufstellung Parma: Mirante – Cassani, Felipe, Lucarelli – Biabiany, Marchionni, Valdes, Parolo, Gobbi – Amauri, Cassano

Udinese – FC Parma TIPP

Nachdem sie sich in der vergangenen Woche von der Europaliga verabschiedet haben, bleibt der Mannschaft aus Udine nichts anderes übrig als sich der nationalen Meisterschaft maximal zu widmen, sodass wir in diesem Duell gegen Parma eine viel bessere Partie von Udinese erwarten und somit die ersten drei Punkten in der neuen Saison.

Tipp: Sieg Udinese

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,10 bei bet365 (alles bis 2,00 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!