In diesem Duell des neunten Spieltags der stärksten italienischen Liga haben wir die Tabelle, die auf den Kopf gestellt ist. So befindet sich der favorisierte AS Rom erst auf dem 14. Tabellenplatz mit neun Punkten, während ihre Gegner aus dem Süden Italiens, die den Klassenerhalt als Hauptziel hatten, zwei Punkte Vorsprung auf AS Rom haben und sind derzeit auf dem Platz 8 der Serie A vorzufinden.

In den letzten zwei Aufeinandertreffen vor zwei Saisons haben die Römer beide Male einen Sieg gefeiert, genauso wie in den meisten ihrer gegenseitigen Duelle in den letzten zwei Jahrzehnten.

 

Der aktuelle italienische Vizemeister spielt in dieser Saison sehr wechselhaft, weil sie irgendwie nicht schaffen, eine Reihe von guten Ergebnissen zu erzielen, um den Anschluss an die führenden Mannschaften der Serie A zu erreichen. Eine etwas ähnliche Situation besteht in der Champions League auch, wo sie bislang zwei Niederlagen  und nur einen Sieg verzeichnet haben, so dass sie in den verbleibenden drei Spielen eine schwierige Aufgabe  haben werden, um in die nächste Runde weiterzukommen. Der Trainer Ranieri ist mit dem Auswärtsspiel seiner Schützlinge nicht zufrieden, während sie zu Hause in der heimischen Meisterschaft noch nicht bezwungen wurden, aber im Vergleich zur letzten Saison, als sie im eigenen Stadion geherrscht haben, spielen sie nicht mehr so überzeugen. Das Duell gegen die geschwächte Gastmannschaft, die ebenfalls die meisten Punkte im eigenen Stadion holt, ist die ideale Gelegenheit für Totti und seine Teamkollegen, mit einem überzeugenden Sieg, die letztjährige gute Form zurückzugewinnen, aber dafür werden sie auf jeden Fall die maximale Anstrengung des gesamten Teams brauchen. In dieser Begegnung sind die wieder gesunden Perotta, De Rossi, Burdisso und der Torwart Julio Sergio wieder dabei, während die verletzten Taddei, Pizarro und der Neuzugang Adriano weiterhin ausfallen.

Voraussichtliche Aufstellung AS Rom: Julio Sergio – Cassetti, Burdisso, Juan, Riise – De Rossi, Brighi, Perrotta – Vučinić, Totti, Borriello

 

Die Gäste aus Lecce, die nach einem Jahr Abwesenheit wieder in der Serie A mitspielen dürfen, werden in der italienischen Hauptstadt sicherlich alles von sich geben, um an die neuen Punkte zu kommen, damit sie diese hohe Tabellenplatzierung aufrechterhalten können. Allerdings ist ihr Auswärtsspiel nicht ermutigend, weil sie neben drei Niederlagen nur einmal ein Remis gespielt haben, aber zu Hause spielen sie ausgezeichnet und in vier Begegnungen haben sie nur einen einzigen Punkt abgeben müssen. Am vergangenen Mittwoch haben sie im nationalen Cup den Zweitligisten Siena bezwungen, so dass sie sich das Weiterkommen in die vierte Runde gesichert haben. In diesem Spiel wurden zwei Verteidiger verletzt, Fabian und Gustav, so dass sie in dieser Begegnung zusammen mit dem verletzten  Abwehrspieler Reginiussen ausfallen werden. Wegen der Probleme mit den Verletzungen der Abwehrspieler wird der Trainer De Canio einige Änderungen in seinem Spielsystem vornehmen müssen, so dass wir in diesem Spiel gegen AS Rom ein, durch fünf Spieler, verstärktes Mittelfeld erwarten können, während in der Abwehr nur das Trio Rispoli-Ferrario-Giuliatto, das in dieser Saison noch kein einziges Spiel zusammen absolviert hat, auflaufen wird.

Voraussichtliche Aufstellung US Lecce: Rosati – Rispoli, Ferrario, Giuliatto – Munari, Piatti, Giacomazzi, Mesbah, Olivera – Di Michele, Corvia

 

Wenn man sich die Statistik anschaut, dann kann man sehen, dass die Mannschaft von US Lecce nur einen Punkt in den Gastspielen ergattert hat, während sie sich nur zwei Punkten aus vier gespielten Runden erkämpft haben, so dass es kaum zu erwarten ist, dass sie  gerade im Duell gegen eine sehr starke Abwehr des Gastgebers ihre Leistung im Angriff verbessern werden. Auf der anderen Seite, wird AS Rom in diesem Spiel äußerst offensiv auftreten, und zwar zum ersten Mal mit den drei klassischen Stürmern, um endlich einfach an die volle Punktezahl vor eigenen Fans zu kommen.

Tipp: Asian Handicap -1,25 AS Rom

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,93 bei 12bet (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

Noch keine 100 Euro genommen? Dann wird es Zeit!