Dieses Wochenende beenden wir die Vorberichte mit der Analyse des großen italienischen Derbys, das zwischen dem übermächtigen Inter und der „alten Dame“ Juve stattfindet. Juventus versucht die alte Glanzzeit herbeizuzaubern, aber bisher gelingt das nur halbwegs, was uns der neunte Tabellenplatz mit nur sieben geholten Punkten gut zeigt. In der jüngsten Vergangenheit gab es drei Siege in Folge im direkten Duell wenn Mailand der Austragungsort war.

{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“><font color=“#CCCCCC“>Werbung:</font><a href=“http://wettbonus.net/magazin.htm“ target=“_blank“>100% bis zu 100€ und einen Tshirt-Gutschein im Wert von 22€ zusätzlich!</a></div>
{/source}

Inter hat sich in der letzten Saison neue Vereinsgeschichte geschrieben, sie haben nämlich als eines der wenigen europäischen Vereine den dreifachen Titel (Meisterschale, Pokal und CL) geholt. In der letzten Ligarunde gab es die erste Saisonniederlage in Rom, aber die Niederlage war ehe nicht so wichtig. Viel wichtiger sind die Ausfälle von Milito und Pandev, die in der CL gegen Werder pausieren mussten. Gegen Werder spielten stattdessen die einzigen diesjährigen Neuzugänge Coutinho und Biabiany, die ihre Aufgabe gut erledigt haben. Die wichtigste Figur beim hohen Sieg über Werder war jedoch der Stürmer Eto´o, der dreimal ins Netz des Gegners traf. Diese Partie zeigte uns, dass die Bank vom Inter hochwertig besetzt ist, was zwingend notwendig ist, wenn man an die Doppelbelastung aus der CL denkt. Wie es aussieht hat der Trainer Benitez alle drei gesetzten Stürmer zur Verfügung, aber er muss auf die verletzten Motta, Materazzi und den Kapitän Zanetti verzichten.

Voraussichtliche Aufstellung Inter: Júlio César – Maicon, Lúcio, Cordoba, Chivu – Cambiasso, Stanković, Sneijder – Pandev, Milito, Eto’o

 

Die Ausfälle beim Juve legen sich langsam und heute hat der Trainer DelNeri beinahe die stärkste Startelf zur Verfügung. Es fallen nur der Torwart Buffon und der Verteidiger Traore aus. Die Rückkehr der meisten Leistungsträger wirkte sich sehr positiv auf die Spielform aus, was Udinese und Cagliari mit jeweils vier Gegentreffern auf der eigenen Haut gespürt haben. Auf der anderen Seite zeigte Juventus ein gutes Spiel bei City in der Europaliga. Bei dieser Begegnung hatte City große Probleme die Abwehr der Turiner zu knacken und das gelang den Engländern nur einmal. Anscheinend hat die Abwehr einige Spieltage gebraucht um eingespielt zu werden. Heute kehren ins Team Felipe Melo und Marchisio zurück und im Angriff wird dasselbe Angreifer-Duo, wie gegen City, erwartet und zwar Del Piero und Iaquinta, die zuletzt sehr gut miteinander gespielt haben.

Voraussichtliche Aufstellung Juventus: Storari – Grygera, Bonucci, Chiellini, De Ceglie – Felipe Melo, Marchisio, Krasić, Pepe – Iaquinta, Del Piero

 

Obwohl hier Inter der leichte Favorit ist, sind die Gäste aus Turin nicht ohne Chancen, weil Juventus seine eigene Spielform stark verbessert hat. Beide Teams werden die Partie nicht auf Alles oder Nichts spielen, sondern sich zuerst gegenseitig abtasten. Die ersten 45 Minuten wird keines der beiden Teams sehr viel Risiko gehen, weil man lange auf die Fehler des Gegners warten wird. Diese Schachpartie wird definitiv erst in der zweiten Halbzeit entscheiden.

Tipp: erste Halbzeit unentschieden

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 2,15 bei betathome (alles bis 2,00 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!