Im ersten Sonntagsduell des zweiten Spieltags der italienischen Serie A, das wir analysieren, treffen im Olimpic Stadion Juventus und Sampdoria aufeinander. In der Vergangenheit hatte Juventus den grösseren Erfolg in den gegenseitigen Begegnungen. In der letzten Saison konnten beide Teams Heimsiege feiern, von denen einer besonders auffällig war, und zwar der im Olimpic Stadion, als Juventus mit 5:1 gesiegt hat.

 

Nachdem sie diese Saison, wegen der Verpflichtungen in den Qualifikationen der Europaliga, die sie erfolgreich mit vier Siegen absolviert haben, früher gestartet sind, erwarteten alle, dass Juventus auch die heimische Meisterschaft genauso souverän eröffnen wird. Sie zeigten aber nur ein schwaches Auswärtsspiel gegen Bari, als sie mit 1:0 besiegt wurden. Der neue Trainer des erfolgreichsten italienischen Teams, Luigi Del Neri, der im vergangenen Jahr Sampdoria führte, hofft, dass Juventus im Spiel gegen seinen ehemaligen Verein auf der Höhe sein wird und so die ersten Punkten in dieser Saison ergattern kann. Juventus gehört zu den Teams, die im Sommer viele Veränderungen im Spielerkader vorgenommen haben. Die Abwehrspieler Zebina, Cannavaro und Molinaro, die Mittelfeldspieler Poulsen, Camoranesi und Diego und der Stürmer Trezeguet haben das Team verlassen, während es durch den Torwart Storari, die Verteidiger Bonucci, Motta, Traore und Rinaudo, die Mittelfeldspieler Krasic und Aquillani, sowie die Angreifer Pepe, Quagliarella und Martinez verstärkt wurde. Der uruguayische Martinez, die Stürmer Amauri und Iaquinta, sowie der Torhüter Buffon werden in diesem Sonntagsspiel wegen einer Verletzung ausfallen.

Voraussichtliche Aufstellung Juventus: Storari –  De Ceglie, Bonucci, Chiellini,  Motta – Melo, Marchisio, Krasić – Pepe, Quagliarella, Del Piero

 

Sampdoria hat am Transfermarkt nicht gross gehandelt, und so sind nur die Abgänge vom Stürmer Stankevicius und den Torwärtern Castellazzi und Storari erwähnenswert, die durch Curci ersetzt wurden, während sie das Mittelfeld und den Angriff mit den Neuzugängen Guberti, Pozzi und Dessena verstärkt haben. Auch Del Neri wurde ersetzt, und zwar durch Domenico Di Carlo, der versuchen wird, die großartigen Partien der letzten Saison, als sie sich mit dem vierten Tabellenplatz die Platzierung in der Qualifikationsrunde der Champions League gesichert haben, zu wiederholen. In der ersten Runde der Serie A feierten sie einen überzeugenden Sieg gegen Lazio. Bereits in diesem Spiel haben wir gesehen, dass diese Saison wieder viel von der Stimmung des Sturmduos Cassano-Pazzini abhängen wird, die im letzten Jahr zusammen ganze 28 Tore erzielt haben. Im Spiel gegen Juventus werden nur die verletzten Mittelfeldspieler Smmarco und Tissone ausfallen.

Voraussichtliche Aufstellung Sampdoria: Curci – Gastaldello, Lucchini, Zauri, Ziegler – Dessena, Palombo, Semioli, Guberti – Cassano, Pazzini

 

Obwohl Juventus im letzten Jahr Sampdoria überzeugend besiegt hat, erwartet die Juve-Spieler in dieser Begegnung mit dem unangenehmen Gegner eine viel schwierigere Aufgabe, aber wir sind der Meinung, dass sie diese auch diesmal erfolgreich meistern werden und so die ersten Punkte in der neuen Saison gewinnen. Ihr größter Vorteil zeigt sich in der Gestalt von Trainer Del Neri, der seine ehemaligen Spieler ziemlich gut kennt. Ein zusätzlicher Vorteil ist ihr hochwertiger Spielerkader-

Tipp: Sieg Juventus

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,80 bei expekt (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

Noch keine 100 Euro genommen? Dann wird es Zeit!