Im Duell zwischen dem Aufsteiger Lecce und dem italienischen Meister Inter sollte die Favoritenrolle klar verteilt sein, aber da die beiden Teams relativ unbeständige Spielform haben und gleichzeitig einige Probleme mit den Ausfällen haben, ist es nicht unmöglich dass Inter wieder die Punkte liegen lässt, so wie es der Fall am vergangenen Wochenende gegen Brescia war.

In direkten Duellen der beiden Vereine sollte klar sein, dass Inter vorne ist. In den letzten fünf Aufeinandertreffen der beiden Klubs feierte Inter jeweils einen Sieg und der letzte Sieg von Lecce ist schon ganze sieben Jahre alt.

{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“><font color=“#CCCCCC“>Werbung:</font><a href=“http://wettbonus.net/magazin.htm“ target=“_blank“>100% bis zu 150€ und einen Tshirt-Gutschein im Wert von 22€ zusätzlich!</a></div>
{/source}

Der kleine Verein aus Lecce hat zwar das wenigste Budget zur Verfügung, aber bis vor kurzem spielte der Zwerg ganz passabel oben mit. Jetzt jedoch gab es zuletzt drei Niederlagen in Folge, wodurch Lecce auf den 16. Tabellenplatz abrutschte. Die meisten bisher geholten Punkte wurden im eigenen Stadion geholt, wo sie schon drei Siege für sich verbuchen konnten. Die Gastgeber hoffen zu Recht aufgrund ihrer unbestrittenen Heimstärke, dass sie gegen Inter vielleicht bestehen können. Der Trainer De Canio hat für diese Partie eine sehr defensive Startaufstellung gewählt, in der er mit nur einer echten Spitze spielen lässt. Er hat sich für Corvia entschieden und den erfahrenen Di Michele lässt er vorerst auf der Bank. Das heutige Problem sind die Ausfälle der beiden zuverlässigen Verteidiger Fabiano und Reginiussen, für die es noch keinen adäquaten Ersatz gibt. Seitdem die beiden Spieler fehlen, gab es ganze 12 Tore in nur 5 Spielen, was sehr gut ihre Wichtigkeit in der Abwehr verdeutlicht.

Voraussichtliche Aufstellung Lecce: Rosati – Rispoli, Ferrario, Giuliatto, Mesbah – Munari, Giacomazzi, Vives, Olivera, Piatti – Corvia

 

Inter ist im Moment auch nicht übermächtig, was man sehr gut an der deutlichen CL-Niederlage gegen Tottenham sehen konnte, aber auch am anschließenden Heimremis gegen das bescheidene Team aus Brescia. Zum Glück für Inter patzten die Konkurrenten Lazio und Roma auch, sodass Inter nur drei Punkte hinter den zwei Führenden ist. Genau diese drei Punkte Rückstand will Inter in Lecce holen, wo sie traditionell sehr gut klar kommen und regelmäßig einen Dreier bei diesem schwierigen Gastauftritt holen. Es gibt zwar ein paar Ausfälle aus der Startelf, aber die Mailänder sind so breit und hochwertig besetzt, dass sie jede Verletzungswelle auffangen können, zumindest wenn der Gegner kein Spitzenverein ist. Klar wird man das Fehlen von Samuel, Cambiasso und Maicon merken, aber dafür ist der Stürmer Milito wieder dabei. Mit Milito als einzige echte Spitze kann der Trainer Benitez auf die gleiche Offensive wie sein genialer Vorgänger Mourinho setzen und zwar auf das Trio Pandev, Sneijder und Eto`o, das die Bälle zu Milito weiterleitet.

Voraussichtliche Aufstellung Inter: Castelazzi – Santon, Lúcio, Cordoba, Chivu – Zanetti, Stanković – Pandev, Sneijder, Eto’o – Milito

 

Am Anfang haben wir erwähnt, dass Inter hier der klare Favorit ist und zwar aus verschiedenen Gründen. Das letzte Ligaremis gegen Brescia kostete sie wichtige Punkte, die sie im harten Meisterschaftskampf brauchen, sodass sie heute sehr konzentriert zu Werke gehen werden. Klar ist Lecce eine enorm starke Heimmannschaft, aber Inter ist traditionell sehr gut in Lecce. Der wichtigste Grund für den Sieg der Gäste aus Mailand ist aber ihre Offensive, die endlich mal komplett beisammen ist. Das Offensivquartett von Inter wartet nur darauf solchen abwehrschwachen Vereinen, wie Lecce, die Tore einzuschenken. Momentan stellt US Lecce die schwächste Abwehrreihe der Liga mit 17 zugelassenen Gegentreffern.

Tipp: Sieg Inter

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,73 bei bet365 (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!